Mittwoch 21. Februar 2024
KW 08


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Wiederbestellt: Zwei Rohrbacher bleiben weiterhin im Führungsteam der OÖ Gesundheitsholding

Petra Hanner, 30.11.2023 15:22

BEZIRK ROHRBACH/OÖ. Um Stabilität und Beständigkeit in unsicheren Zeiten ist man in Sachen Gesundheitsmanagement im Lande bemüht: Neben Franz Harnoncourt (62) als Vorsitzender der Geschäftsführung wurden Karl Lehner (61) aus St. Stefan-Afiesl und Harald Schöffl (57) aus St. Johann als Geschäftsführer der OÖ Gesundheitsholding, des größten Spitalsträgers Oberösterreichs, wiederbestellt. Wirksam wird dies mit 1. Juni 2024.

Die wiederbestellte Geschäftsführung der OÖ Gesundheitsholding (v.l.): Harald Schöffl, Franz Harnoncourt, Karl Lehner (Foto: OÖG)
Die wiederbestellte Geschäftsführung der OÖ Gesundheitsholding (v.l.): Harald Schöffl, Franz Harnoncourt, Karl Lehner (Foto: OÖG)

„Wir setzen darauf, dass wir auch für die kommenden Herausforderungen und für die Zukunft der OÖ. Gesundheitsholding ein hochkompetentes und sehr engagiertes Führungsteam wiederbestellt haben, das die Geschicke des Unternehmens zum Wohle der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der Patientinnen und Patienten weiterhin gut lenken wird“, sind sich Landeshauptmann Thomas Stelzer und Gesundheitslandesrätin LH-Stellvertreterin Christine Haberlander einig.

Die Personen

Franz Harnoncourt war von 1986 bis 2005 im Krankenhaus der Elisabethinen Linz tätig, ab 2001 auch als Ärztlicher Direktor und ab 2005 als deren Geschäftsführer. 2006 wechselte er als Geschäftsführer in die Elisabeth von Thüringen Holding und 2012 als Geschäftsführer der Malteser Deutschland gGmbH, wo er 2017 auch den Vorsitz der Geschäftsführung übernommen hat. Mit 1. Juni 2019 kehrte er nach Österreich zurück, wo er den Vorsitz der Geschäftsführung der OÖ Gesundheitsholding übernahm. Gleichzeitig ist er Geschäftsführer der Kepler Universitätsklinikum GmbH. Harnoncourt ist verheiratet und Vater von vier Kindern.

Karl Lehner ist seit 1980 in unterschiedlichen Funktionen im Gesundheitswesen tätig und seit 2002 im Unternehmen, 2008 wechselte er in dessen Vorstand. Mit der Umgründung der Oö. Gesundheits- und Spitals-AG zur OÖ. Gesundheitsholding GmbH wurde er im Oktober 2018 zum Geschäftsführer bestellt. Lehner ist verheiratet und Vater von vier Kindern.

Harald Schöffl war seit 1999 am Kepler Universitätsklinikum (ehem. AKh Linz) beschäftigt, ab 2003 als Facharzt an der Abteilung für Unfallchirurgie. Im April 2018 wechselte er in den Vorstand der gespag. Mit der Umgründung der Oö. Gesundheits- und Spitals-AG zur OÖ Gesundheitsholding GmbH wurde er 2018 zu deren Geschäftsführer bestellt. Schöffl ist verheiratet und Vater von drei Kindern.

Neue große Herausforderungen warten

„Wir freuen uns, dass uns seitens unseres Eigentümers neuerlich das Vertrauen ausgesprochen wurde und damit unsere Arbeit der vergangenen Jahre bestätigt wird. Die Zusammenführung dieser großen Organisationen sowie die Neustrukturierung des Gesundheitskonzerns OÖ Gesundheitsholding waren und sind große gelingende Entwicklungen. Zudem stehen wir nach der herausfordernden Corona-Pandemie vor neuen großen Herausforderungen im Gesundheitswesen wie der Frage der Personalsituation, der Versorgungssicherheit und neuer Versorgungsformen – und das nicht nur national, sondern auch international. Diesen Herausforderungen werden wir uns gemeinsam mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit großem Engagement und Weitblick stellen, um auch in Zukunft für die Menschen in unserem Land eine gute Gesundheitsversorgung sicherzustellen,“ so die wiederbestellten Geschäftsführer der OÖ Gesundheitsholding Franz Harnoncourt, Karl Lehner und Harald Schöffl.

Die OÖ. Gesundheitsholding GmbH (OÖG) hält als 100 Prozent Tochterunternehmen des Landes Oberösterreich die Trägerschaft über fünf Regionalkliniken an acht Standorten sowie über das Kepler Universitätsklinikum. Mit einem Marktanteil von 53,5 Prozent ist sie Oberösterreichs größte Spitalsträgerin. Von den mehr als 15.500 Mitarbeitern werden jährlich rund 182.000 stationäre Patienten betreut und an die 1,8 Millionen ambulante Begutachtungen durchgeführt.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


Bei der Hundehaltung braucht es vor allem gegenseitiges Verständnis

Bei der Hundehaltung braucht es vor allem gegenseitiges Verständnis

LICHTENAU/BEZIRK. Für ein besseres und vor allem sicheres Zusammenleben von Mensch und Hund hat Oberösterreich ein neues Hundehaltegesetz auf ...

Tips - total regional Martina Gahleitner
Neue Förderrichtlinien bedeuten das Ende für viele Leerstands-Projekte

Neue Förderrichtlinien bedeuten das Ende für viele Leerstands-Projekte

BEZIRK ROHRBACH. Seit mehr als einem Jahr zerbrechen sich elf Gemeinden im Bezirk Rohrbach – aufgeteilt auf zwei Regionen – ihre Köpfe über ...

Tips - total regional Petra Hanner
Vom Tips-Glücksengerl am Spielplatz in Lichtenberg überrascht

Vom Tips-Glücksengerl am Spielplatz in Lichtenberg überrascht

LICHTENBERG. Das Glücksengerl ist wieder ausgeflogen, um treue Tips-Leser mit Warengutscheinen der Fussl-Modestraße im Wert von je 300 Euro ...

Tips - total regional Mag. Jacky Stitz
Fußball: Über 100 Teams bei Nachwuchs Hallencup in Rohrbach-Berg

Fußball: Über 100 Teams bei Nachwuchs Hallencup in Rohrbach-Berg

ROHRBACH-BERG. Über 100 Teams sowie mehr als 2.000 Besucher waren an zwei Wochenenden beim traditionellen Hallencup in der Bezirksporthalle ...

Tips - total regional Online Redaktion
Handy verkauft, aber nie geliefert: Rohrbacher Polizei forschte Serienbetrüger aus

Handy verkauft, aber nie geliefert: Rohrbacher Polizei forschte Serienbetrüger aus

ROHRBACH-BERG. Die Polizei in Rohrbach hat einen Serienbetrüger ausgeforscht: Ein Linzer (25) inserierte online ein Handy, gleich mehrere ...

Tips - total regional Online Redaktion
Masern: Warum Impfen die beste Vorbeugung ist photo_library

Masern: Warum Impfen die beste Vorbeugung ist

BEZIRK ROHRBACH. Im Dezember gab es im Bezirk Rohrbach einen Masern-Fall. Seither ist hier wieder Ruhe eingekehrt und nach einem Höhepunkt Anfang ...

Tips - total regional Petra Hanner
Theaterer zeigen „Liebe vergeht – Hektar besteht“

Theaterer zeigen „Liebe vergeht – Hektar besteht“

PFARRKIRCHEN. Nach einer intensiven Probenzeit wartet die Theatergruppe der FF Pfarrkirchen schon freudig auf die Premiere des Stückes „Liebe ...

Tips - total regional Petra Hanner
Helfen im Ort beendet Aktivität

Helfen im Ort beendet Aktivität

KLAFFER. Der Verein „Helfen im Ort“ wird zwölf Jahre nach Gründung aufgelöst.

Tips - total regional Martina Gahleitner