Adriána Čintalova ist „Pflegerin mit Herz“

Hits: 83
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 25.01.2020 19:06 Uhr

ROSSLEITHEN. Die Pflegerin Adriána Čintalova ist für einen Förster in Roßleithen zum Glücksfall geworden. Für ihre engagierte Versorgung erhielt sie nun die Auszeichnung „Pflegerin mit Herz“ in der Kategorie „24-Stunden-Betreuung“.

Adriána Čintalova pflegt einen an Morbus Parkinson erkrankten, verwitweten Förster, der mit seinem Hund ein Einfamilienhaus in Roßleithen bewohnt. Seit zwei Jahren kann er keinen Schritt mehr gehen und ist zum Rollstuhlfahrer geworden. Die PVA bewilligte sein Ansuchen um 24-Stunden-Pflege. „Während die eine Pflegerin halt ihre Arbeit macht, hat sich die zweite als wahrer Glücksfall erwiesen. Adriána arbeitet seit acht Jahren in Österreich, spricht tadelloses Deutsch und versorgt mich und den Hund sowie das Haus und den Garten perfekt“, berichtet der Roßleithner und fügt hinzu: „Nachdem sie meine Sehnsucht nach dem Wald bemerkt hat, schleppt sie mich nun bei schönem Wetter auf den Autositz und fährt mit mir und dem Hund ins Forstrevier, um uns dann auf Jagdsteigen zu Wald und Wild zu bringen.“

Lebensfreude wieder gewinnen

„Die Auszeichnung zur ,Pflegerin mit Herz' bedeutet mir sehr viel. Es ist mir sehr wichtig, immer mein Bestes zu geben und mit viel Liebe meine Arbeit zu verrichten. Der schönste Lohn ist, wenn ich sehe, wie Menschen durch meine Hilfe wieder ihre Lebensfreude gewinnen“, freut sich Adriána Čintalova.

Auszeichnung erhalten

Drei Preisträger pro Bundesland und Kategorie wurden ausgewählt und mit einem Geldpreis in Höhe von je 3.000 Euro (zur Verfügung gestellt vom Wiener Städtischen Versicherungsverein und den Wirtschaftskammern Österreichs) gewürdigt. „Die Preisträger stehen stellvertretend für die Hunderttausenden in ganz Österreich, die im Pflegebereich tätig sind und einen so wertvollen Dienst für unsere Gesellschaft leisten“, erklärt Helene Kanta, Vorstandsdirektorin des Wiener Städtischen Versicherungsvereins.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Kremsmünsterer Gemeindechronik ist jetzt in der Hand von Michael Söllner

KREMSMÜNSTER. Michael Söllner übernahm die Führung der Kremsmünsterer Gemeindechronik.

Schwer verletzt: Wanderin 50 Meter abgestürzt

HINTERSTODER. Bei einer Wanderung von der Spitzmauer in Richtung Prielschutzhaus rutschte eine 59-jährige Wanderin aus Deutschland am Weg aus, und stürzte 50 Meter im steilen Gelände ...

Feierlicher Abschluss der Reifeprüfung

KREMSMÜNSTER. Feierlich wurden die Maturanten im Stiftsgymnasium Kremsmünster nach ihrer Reifeprüfung verabschiedet.

Helmut Holzinger als Obmann der Fachgruppe der oberösterreichischen Seilbahnen bestätigt

HINTERSTODER. Helmut Holzinger wurde bei der konstituierenden Sitzung der Fachgruppe der oberösterreichischen Seilbahnen für die Funktionsperiode bis 2025 in seiner Funktion als Fachgruppenobmann ...

Freude über Matura im BRG/BORG Kirchdorf

KIRCHDORF AN DER KREMS. Die Schüler des Bundesrealgymnasiums (BRG) und Bundesoberstufenrealgymnasiums (BORG) Kirchdorf haben ihren Schulabschluss in der Tasche. Auch einige ausgezeichnete Erfolge ...

Josef Weiermair bleibt Fachgruppenobmann der oberösterreichischen Autobus-, Luftfahrt- und Schifffahrtunternehmungen

KIRCHDORF AN DER KREMS. Josef Weiermair bleibt Fachgruppenobmann der oberösterreichischen Autobus-, Luftfahrt- und Schifffahrtunternehmungen.

Pettenbacher erneut zum Landesschulsprecher gewählt

PETTENBACH. Julian Angerer (Union Höherer Schüler OÖ) aus Pettenbach wurde erneut zum Landesschulsprecher im Bereich der berufsbildenden mittleren und höheren Schulen (BMHS) gewählt. ...

Freiwillige Feuerwehr Micheldorf erhielt digitales Funksystem

MICHELDORF IN OÖ. In ganz Oberösterreich wird aktuell das Funksystem der Feuerwehren von einem analogen System auf ein digitales umgestellt. Auch bei der Freiwilligen Feuerwehr Micheldorf war ...