Mit dem Handbike zur Ewigen Wand

Hits: 178
Elena Auinger Elena Auinger, Tips Redaktion, 06.07.2020 13:06 Uhr

RAINBACH/ST. ROMAN. Handbiker Walter Ablinger erfüllte sich einen Traum und bewältigte die F-Strecke der Salzkammergut Trophy und durchquerte dabei auch das Felsmassiv der „Ewigen Wand“.

Nachdem Walter Ablinger, Ehrenmitglied des CLR Sauwald Cofain699, bei der CLR-Jahresabschlussfeier Bilder von Wolfgang Pucher in der „Ewigen Wand“ bei der Salzkammergut Trophy gesehen hatte, erzählte er, dass es schon seit 20 Jahren sein Traum ist, da oben zu stehen und diese Strecke einmal mit dem Handbike zu bewältigen. Noch am selben Abend beschlossen Ablinger und Pucher diesen Traum umzusetzen.

Streckenbesichtigung

Am 26. Juni 2020 war es dann so weit. Wolfgang Pucher und ein Radkollege machten eine Woche vor dem festgelegten Termin einen Streckencheck. Es musste sichergestellt werden, dass Walter Ablinger mit seinem 75 Zentimeter breiten Handbike auch die engsten Streckenabschnitte bewältigen konnte. Nachdem alles geprüft wurde, wusste Wolfgang Pucher, dass der Umsetzung nichts mehr im Wege stehen konnte.

Mit dem E-Mountain-Handbike zur Ewigen Wand

Walter Ablinger und drei Radbegleiter wagten sich auf die offizielle F-Strecke der Salzkammergut Trophy (Europas größtes MTB Rennen). „Die Eindrücke in der Ewigen Wand, die anspruchsvollen Steigungen in unwegsamem Gelände und die rasanten Abfahrten bleiben wirklich unvergesslich“, so Ablinger, der die Strecke mit souveräner Manier absolvierte. Nach 38 Kilometern und 1.200 Höhenmetern war Ablingers Traum erfüllt und am Marktplatz von Bad Goisern wurde ihm von offizieller Seite der Salzburgland Trophy noch ein Finisher Leibchen überreicht.

Trotz Behinderung Träume erfüllen

Dass es im Leben trotz Behinderung möglich ist sich Träume und langjährige Wünsche zu erfüllen, zeigten mit dieser wunderbaren Aktion die CLR-Teamkollegen Wolfgang Pucher, Thomas Siegesleitner und Siegfried Pichler. Schon alleine vom Aufwand in der Vorbereitung und der professionellen Abwicklung war der amtierende Weltcupsieger begeistert. Ohne den drei Bikerkollegen hätte er die Tour nicht machen können.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Tourismusverein Schärding: Sara Schneider folgt auf Sandra Kobleder

SCHÄRDING. Sara Schneider übernimmt ab 1. September die Büroleitung des Tourismusvereins Schärding.

Ferienbetreuung der Kinderfreunde: eine Erleichterung für viele Eltern

INNVIERTEL. Die Kinderfreunde Region Innviertel bieten bereits das fünfte Jahr in Folge für Firmen eine Betreuung für die Kinder ihrer Mitarbeiter an

Waldkirchnerin schreibt Kinderbuch

WALDKIRCHEN. Die Wahl-Waldkirchnerin Renate Skola hat mit dem Kinderbuch „Schlaf schön ein Geschichten“ ihr Erstlingswerk veröffentlicht.

Kleiner Markt im Museum

ANDORF. Im historischen Ambiente des Brunnbauerhofs in Andorf findet am Sonntag, 9. August von 10 bis 17 Uhr ein kleiner Markt unter dem Titel „Altes & Neues“ statt.

Dank Gelenkersatz wieder mehr Lebensqualität

SCHÄRDING. Mobilität hat in jedem Alter einen hohen Stellenwert. Sich nicht mehr ausreichend bewegen zu können, kann sich bei älteren Menschen anhand medizinischer Folgen, wie Muskelabbau ...

„Corona-Kurzarbeit hat viele Arbeitsplätze gerettet“

BEZIRK SCHÄRDING. Nach intensiven Verhandlungen einigten sich die Sozialpartner gemeinsam mit der Bundesregierung auf die Rahmenbedingungen für die Verlängerung der Corona-Kurzarbeit um ...

AK-Mitarbeiter hatten alle Hände voll zu tun

BEZIRK SCHÄRDING. Fast 2.500 Beratungen: Rechtsexperten der AK Schärding hatten in der Corona-Zeit alle Hände voll zu tun.

Nach 40 Jahren: Friedrich Bernhofer übergibt Platz an Karl Geroldinger

BEZIRK SCHÄRDING. Anstelle des langjährigen Beiratsmitglieds Friedrich Bernhofer wurde Oberösterreichs Landesmusikschul-Direktor Karl Geroldinger aus Enzenkirchen als einziger Oberösterreicher ...