Vier Gemeinden starten mit Lichtgeschwindigkeit in die Zukunft

Hits: 362
Elena Auinger Elena Auinger, Tips Redaktion, 25.11.2020 11:50 Uhr

BEZIRK SCHÄRDING. Der Spatenstich für den Ausbau des ländlichen Raumes von Freinberg, Schardenberg, Wernstein und Brunnenthal mit echtem Glasfaserinternet ist erfolgt.

„Da kein klassisch wirtschaftlicher Provider den ländlichen Raum in dieser Region ausbauen wollte, haben wir als 'Landesglasfasergesellschaft' 2019 einen Förderantrag für den Ausbau der vier Gemeinden beim Bund eingereicht und im Jahr 2020 einen Zuschlag erhalten“, erklärte Fiberservice OÖ Geschäftsführer Martin Wachutka.

Spatenstich für Glasfaserinternet

Die vier Bürgermeister (Alois Stadler/Wernstein, Stefan Krennbauer/Schardenberg, Anton Pretzl/Freinberg, Roland Wohlmuth/Brunnenthal) schwangen gemeinsam mit Landtagsabgeordneter Barbara Tausch die Spaten, um den Ausbau nun auch offiziell zu starten. Breitbandausbauprojekte haben eine lange Vorlaufzeit. „Bereits im April 2018 wurden die Bürger zum Thema 'Wozu Breitband' sowohl mit einem Vortrag des Breitbandbüros OÖ, als auch persönlich informiert“, berichtet Bürgermeister Alois Stadler. „Im Anschluss fand 2018 eine Nachfragebündelung statt, bei der mehr als 60 Prozent der Haushalte ihr Interesse und ihre Zahlungsbereitschaft für schnelleres Internet im ländlichen Raum signalisiert haben“, ergänzt Freinbergs Bürgermeister Anton Pretzl. „Da trotz riesigen Interesses kein klassischer Provider unsere Gemeinden ausbauen wollte, wandten wir uns an die Fiber Service OÖ, die nun als Lückenbüßer eingesprungen ist“, freuen sich Bürgermeister Stefan Krennbauer aus Schardenberg und Roland Wohlmuth aus Brunnenthal.

Errichtet wird in den kommenden Monaten in mehreren Baulosen ein sogenanntes offenes Glasfasernetz. „Das heißt, dass sich die Bürger dann ihren Anbieter aus mehreren Serviceprovidern aussuchen können“, berichtet Martin Wachutka. Nähere Infos zum Projekt gibt es auf den Homepages der Gemeinden, auf www.breitband-ooe.at oder auf www.fiberservice.at.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Zwei Verletzte nach Küchenbrand

SUBEN. Bei einem Küchenbrand in Suben wurden zwei Personen verletzt. 

Gestohlener PKW am Grenzübergang Suben sichergestellt

SUBEN. Am Montag, 18. Jänner 2021 konnten Polizisten der Polizeiinspektion Tumeltsham FGP im Zuge der gesundheitsbehördlichen Kontrollen am Grenzübergang Suben zwei Erfolge verzeichnen.

Die Ungewissheit macht Sportfunktionären Sorgen

BEZIRK. Der Lockdown wurde verlängert. Somit bleibt auch das Sportverbot bestehen. Sportfunktionäre aus dem Bezirk Schärding sind ratlos, denn keiner weiß, wann ihre Sportler wieder ...

UBV-Obmann Johann Großpötzl: „Die Zeit ist reif für Veränderungen!“

BEZIRK. Bei der kommenden Landwirtschaftskammer-Wahl stehen insgesamt 93 Kandidaten auf der Liste des Unabhängigen Bauernverbandes (UBV). 18 Kandidaten – davon sechs Frauen – kommen aus ...

Innviertler Erdställe im bayrischen Fernsehen

MÜNZKIRCHEN. MÜNZKIRCHEN/SCHARDENBERG. Erdställe von Münzkirchen und Schardenberg werden am Montag, 18. Jänner, im bayrischen Fernsehen gezeigt. 

ÖAMTC Schärding half 15.118 Mal weiter

BEZIRK. Die Pannenhelfer des ÖAMTC Schärding waren trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie im Jahr 2020 uneingeschränkt einsatzbereit. Insgesamt halfen die Gelben Engel ...

Wintersport: die Loipen in Stadl sind gespurt

ENGELHARTSZELL. Im Langlaufzentrum Sauwald in Stadl (Gemeinde Engelhartszell) sind die Loipen gespurt. Der viele Neuschnee der letzten Woche sorgte dafür, dass heuer erstmals am Innviertler Höhenort ...

Friedhofsmauer in Vichtenstein saniert

VICHTENSTEIN. Im Herbst 2020 konnte die Sanierung der Vichtensteiner Friedhofsmauer mit einem Investitionsvolumen von 226.900 Euro abgeschlossen werden. Die Baukosten teilten sich das Land Oberösterreich, ...