Brückl fordert zukunftsfitte „Pflege daheim“ im Bezirk Schärding

Hits: 180
Omer Tarabic Omer Tarabic, Tips Redaktion, 01.03.2021 12:59 Uhr

BEZIRK. Die FPÖ Oberösterreich stellte ein Vier-Säulenkonzept mit Schlüsselforderungen für die „Pflege daheim“ vor.

Im Bezirk Schärding gibt es laut Zahlen der Sozialabteilung Oberösterreich aktuell insgesamt 3.682 Pflegebedürftige. Im Jahr 2040 rechnet die Sozialabteilung mit einem Anstieg auf 5.285. Viele dieser Pflegebedürftigen werden auch in Zukunft daheim betreut. Die Pflege daheim ist laut FPÖ-Bezirksparteiobmann Hermann Brückl nicht nur die für den Staat günstigste Pflegeform (Ersparnis rund drei Milliarden Euro pro Jahr), sondern auch die von den Betroffenen meist gewünschte.

Studie der FH Burgenland

Dazu hat die Fachhochschule Burgenland 2019 eine Studie durchgeführt. Laut dieser wollen 98,5 Prozent der befragten Senioren so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden bleiben. Jedoch glauben nur 44,3 Prozent, sich die Pflege daheim auch leisten zu können. „Es wird einen deutlichen Anstieg in den nächsten Jahren geben. Gleichzeitig verschiebt Sozialminister Rudolf Anschober die längst angekündigte Präsentation der überfälligen Pflege­reform immer weiter nach hinten“, berichtet Hermann Brückl. Und weiter: „Die FPÖ Oberösterreich hat schon etliche Lösungen erarbeitet und sich zunächst auf die Pflege daheim konzentriert. Mit der Umsetzung unserer Forderungen könnte ein wesentlicher erster Schritt gesetzt werden, um das Pflegesystem nachhaltig zu sichern.“

Den Forderungskatalog, der sich in vier Säulen für die Pflege daheim zusammenfassen lässt, hat die FPÖ Oberösterreich gemeinsam mit Fachleuten und Betroffenen erarbeitet. „Der Katalog beinhaltet Hilfe bei der Aufgabenbewältigung, finanzielle Unterstützung, zeitliche Entlastung und Maßnahmen gegen Vereinsamung“, berichtet Brückl.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Laufmeeting in Andorf: Josko bleibt Hauptsponsor

ANDORF. Am Samstag, 14. August geht im Stadion in Andorf zum 15. Mal das IGLA-Laufmeeting über die Bühne. Als Hauptsponsor und Namensgeber der Jubiläums-Veranstaltung fungiert, wie ...

Tips erfüllt weiteren Herzenswunsch

SCHARDENBERG. Mit zwei Lego Technik-Produkten erfüllte Tips einen weiteren Herzenswunsch und brachte damit Kinderaugen zum Leuchten.

Gasthaus „Zur tausendjährigen Linde“: Wirtin muss Gastgartenbetrieb einstellen

ST. MARIENKIRCHEN/SCHÄRDING. Vergangenen Samstag öffnete Wirtin Bianca Möhling den Schanigarten ihres Gasthauses „Zur tausendjährigen Linde“. Nur wenige Stunden später herrschte ...

Neue Straßenbeleuchtung für Vichtenstein

VICHTENSTEIN. Die Sanierungsmaßnahmen zur Erneuerung der Vichtensteiner Ortsbeleuchtung sind gestartet. Insgesamt werden in den Ortschaften Kasten und Vichtenstein 110 Lichtpunkte auf moderne LED-Leuchtmittel ...

„Hui statt Pfui“-Aktion in Riedau

RIED. Rund 70 Teilnehmer nahmen an der vom ÖAAB organisierten Hui statt Pfui-Aktion in Riedau teil. 

Wolfgang Mitter: „Aufstockung der Notstandshilfe ist gut, zeitliche Befristung ist abzulehnen!“

BEZIRK. Die Bundesregierung hat  beschlossen, in der nach wie vor angespannten Corona-Situation die Notstandshilfe auch weiterhin auf das Niveau des Arbeitslosengeldes aufzustocken. Diese ...

Metzgerei Feichtinger wird an jüngste Generation weitergegeben

INNVIERTEL/BRUNNENTHAL. Im August wird Julian Feichtinger die familieneigene Metzgerei, ausgezeichnet als AMA Genuss Regions-Betrieb, von seinem Vater übernehmen.

Mann stürzt in Schärding von Gerüst

SCHÄRDING. Bei Verputzarbeiten bei einem Wohngebäude stürzte ein 31-Jähriger in Schärding von einem Gerüst rund zweieinhalb Meter in die Tiefe.