Aufruf an Mountainbiker

Hits: 1874
Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 16.04.2020 08:54 Uhr

SCHARNSTEIN. Im Vorjahr konnte nach langen Verhandlungen die Mountainbike-Route auf den Hochsalm realisiert werden. Da sich jedoch offenbar mehrere Biker nicht an die vorgegebenen Zeiten halten und auch nicht erlaubte Routen befahren, droht nun die komplette Sperre der Strecke. Marktgemeinde Scharnstein, Stift Kremsmünster und Tourismusverband Traunsee-Almtal rufen daher in einem gemeinsamen Brief zum Einhalten der Regelungen auf.

„Werte Damen und Herren, liebe aktive Mountainbiker und Naturliebhaber!

Nach längeren Verhandlungen mit dem Stift Kremsmünster konnten wir, die Marktgemeinde Scharnstein gemeinsam mit dem TVB Traunsee-Almtal mit 1. August 2019 den lang gehegten Wunsch nach einer Mountainbike –Route auf den Hochsalm realisieren und die Strecke eröffnen.

Mit dieser neuen Route konnten wir das Naturnahe Angebot in unserer Region erweitern und dem steigenden Bedarf der Freizeitsportler Rechnung tragen.Voraussetzung dafür war ein gutes, respektvolles Miteinander und das Einhalten der Vereinbarung. Da es sich bei einer Forststraße auch um eine forstliche Arbeitsfläche handelt, tragen auch Sie als Nutzer der Strecke eine Verantwortung, in dem Sie die Vorgaben beachten und sich daran halten.

Leider bekommen wir immer wieder Rückmeldungen seitens der Grundeigentümer, dass zahlreiche Biker die Strecke außerhalb der vereinbarten Zeiten befahren und auch auf nicht erlaubten Strecken. Daher unser dringender Aufruf an alle Nutzer! Haltet euch an die vereinbarten Regelungen bzw. Verordnungen! Sollte diesem Aufruf weiterhin nicht Folge geleistet werden, laufen wir Gefahr, die gesamte Strecke wieder zu verlieren! Und das wollen wir alle nicht!!Wir ersuchen, nur die freigegebenen, markierten Strecken zu befahren und die vertraglich vereinbarten Zeiten einzuhalten. Zwei Stunden nach Sonnenaufgang bis eine Stunde vor Sonnenuntergang entsprechen etwa folgenden Uhrzeiten (Sommerzeit):

  • Von 15. April – 31. Juli: 7.30 – 19.30 Uhr
  • Von 1. Aug. – 15. Sept.: 8.00 – 18.00 Uhr
  • Von 16. Sept. – 31. Okt.: 9.00 – 17.00 Uhr

Es gilt die STVO! Befristete Sperren wegen Gefahren durch Wald- und Bauarbeiten beachten!

Wir danken für Ihr Verständnis und appellieren an Ihre Fairness!

 

i.A. für die Marktgemeinde Scharnstein, das Stift Kremsmünster und den Tourismusverband Traunsee-Almtal

 

Stefan Schimpl

Leiter Tourismusbüro Almtal

Tourismusverband Traunsee-Almtal“

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentare

  1. Chrisi
    Chrisi17.04.2020 18:52 Uhr

    Mountainbike vs Tourismus? - Ich muss ganz ehrlich sagen, wenn ich in einem Artikel übers Almtal von Tourismus und Mountainbiken lese, bekomme ich einen Brechreiz! Solange es das Almtal nicht auf die Reihe bringt ein vernünftiges Mountainbikeangebot auf die Beine zu stellen, wird es immer wieder Konfrontationen geben. Vorallem wenn man auch dafür wirbt! Noch schlimmer wird der Brechreiz, wenn man von Investitionen in den Kasberg hört, aber da ebenfalls nicht an die Biker gedacht wird. Wenn man da jeden Tag all die auswärtigen mit ihren Bikes kommen sieht, kann es bei dem bescheidenen Angebot nur zu Ärgernissen kommen.

Kommentar verfassen



Sensenmuseum erstrahlt in neuem Glanz

SCHARNSTEIN. Im Sensenschmiedemuseum Geyerhammer wurden der Winter und die Coronazeit für Sanierungsarbeiten genutzt. Ab Samstag, 6. Juni, erhalten Besucher hier wieder Einblicke in die 400-jährige ...

„Waldluft ist ein Heiltrunk zum Einatmen“

ALMTAL. Fritz Wolf, Waldbotschafter und Waldness.Meister, ist überzeugt von der heilenden Wirkung des Waldes. Der pensionierte Oberförster und Jäger hat viele Menschen - vom Kindergartenkind ...

Kloster Traunkirchen feiert 1000 Jahre mit Jubiläums-Ausstellung

TRAUNKIRCHEN. Eine umfassende Ausstellung zum Jubiläum 1000 Jahre Kloster Traunkirchen ermöglicht eine spannende Zeitreise in die Geschichte der Region und des Ortes.

Österreichisches Wasser für spanische Corona-Patienten

OBERTRAUN/BENIDORM. Hallstein Artesian Water spendet der spanischen Klinik Benidorm 19.000 Liter Wasser für Patienten und Krankenhausmitarbeiter.

Alte „Schätze“ aus Küchenkästen

GMUNDEN. Die ersehnten Lockerungen nach der heißen Phase der COVID-19-Pandemie erlauben die Abhaltung der beliebten Gmundner Keramik-Flohmärkte. Der erste findet heute statt.

Die Traunsteinregion wird Teil der Kulturhauptstadt 2024 GmbH

BEZIRK GMUNDEN. Der Beschluss sich als Gesellschafter bei der GmbH zu beteiligen fiel am 25. Mai. Die LEADER-Region ermöglichte gemeinsam mit dem Inneren Salzkammergut – REGIS und dem Ennstal-Ausseerland ...

Rote Bürgermeister fordern mehr Gehör und schnelleres „Hochfahren„

INNERES SALZKAMMERGUT. Die Corona-Krise hat auch die Gemeinden im Inneren Salzkammergut stark getroffen. Die Bürgermeister sehen sich im Stich gelassen. 

Gemeindepaket bringt Geld für die Wolfgangseegemeinden

ST. WOLFGANG, STROBL, ST. GILGEN. Mehr als eine Million Euro aus Corona-Fonds sichert Projekte.