„Haus der Wildnis“: Managerin im Amt

Hits: 93
Claudia  Brandt Claudia Brandt, Tips Redaktion, 11.01.2021 11:05 Uhr

LUNZ. Biologin und Wildtier­ökologin Ramona Schmidt hat das Management für das künftige „Haus der Wildnis“ übernommen. Die Eröffnung des Besucherzentrums in Lunz am See ist dieses Frühjahr geplant.

Eine wichtige Personalveränderung vermelden die Österreichischen Bundesforste (ÖBf). Als Managerin des im Bau befindlichen „Hauses der Wildnis“ wurde die Biologin und Wildtierökologin Ramona Schmidt (31) bestellt. Die Position wurde mit der Errichtung des Weltnaturerbe-Zentrums in Lunz am See neu geschaffen. Schmidt hat ihre Tätigkeit für das „Haus der Wildnis“ bereits im Dezember aufgenommen.

Als Grund- und Waldeigentümer bringen die Bundesforste rund zwei Drittel der Flächen ins Wildnisgebiet Dürrenstein ein. Die Eröffnung des neuen Besucherzentrums ist für Frühjahr 2021 geplant.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Amphibien retten: Freiwillige gesucht

GAMING/Göstling. Alle in Niederösterreich heimischen Amphibienarten stehen auf der Roten Liste der gefährdeten Tierarten. Jährlich versuchen Tierschützer dem Amphibientod auf den ...

Teststraßen sind sehr gefragt: Gemeinden bauen Angebot aus

BEZIRK SCHEIBBS. Die Gemeinden im Bezirk Scheibbs haben ihr Angebot an Corona-Teststraßen deutlich ausgeweitet. Mittlerweile kann man in 14 Orten regelmäßig einen kostenlosen Antigentest ...

Zwei weitere Fachärzte: Arzthaus ist nun voll belegt

GRESTEN-LAND. Die Gemeinde wird um zwei Fachärzte reicher. So haben ein Zahnarzt und ein Orthopäde entschieden, sich im rundum erneuerten Arzthaus in Gresten-Land niederzulassen. Damit ist dieses ...

„Waren unermüdlich im Einsatz“: Corona forderte Arbeiterkammer

BEZIRK SCHEIBBS. Die Mitarbeiter der Arbeiterkammer (AK) Bezirksstelle Scheibbs hatten im Corona-Jahr 2020 alle Hände voll zu tun. Die Zahl der Mitgliederanfragen kletterte in die Höhe, 3.372 ...

Hilfswerk dankt Tagesmüttern

BEZIRK SCHEIBBS. Ein besonderes Dankeschön erhielten die (mobilen) Tagesmütter aus dem Bezirk Scheibbs vom Hilfswerk-Verein Ötscherland überreicht.

Klenk & Meder: Startschuss für Neubau

WIESELBURG. Das Elektrotechnikunternehmen Klenk & Meder übersiedelt innerhalb von Wieselburg. Geschäftsführer Herbert Klenk nahm zusammen mit Bürgermeister Josef Leitner (SPÖ) ...

Radweg-Ausbau: Lücken schließen und Potenziale nutzen

BEZIRK SCHEIBBS/ BEZIRK MELK.. Seit November sind die neuen Radweg-Förderrichtlinien des Landes in Kraft und geben den Gemeinden „Rückenwind“ beim Ausbau ihrer Radwegenetze. Als eine der ...