Therapie im Freien: Nuhr Medical Center besitzt jetzt einen Heilgarten

Hits: 1106
Claudia  Brandt Claudia Brandt, Tips Redaktion, 20.06.2019 12:55 Uhr

SENFTENBERG. Mit zahlreichen Ehrengästen hat das Nuhr Medical Center seinen neuen Heilgarten eröffnet. Ein Heilwald soll folgen.

Bereits im Oktober 2018 hat die Familie Nuhr ihr rundum erneuertes Rehazentrum in Senftenberg eröffnet. Jetzt folgte mit der Fertigstellung des Therapiegartens ein weiterer Meilenstein. in der Neuausrichtung des Gesundheitsbetriebs. Die großzügige Gartenanlage bietet unter anderem einen Sensomotorikpark, eine Yogawiese, Wasserbecken für Kneippanwendungen, einen Meditationspavillon und zahlreiche Heilkräuter.

Markanter Blickfang

Errichtet wurde der Therapiegarten in mehreren Ebenen auf dem Areal des früheren Rehazentrums. Die markante Mosaikwand des ehemaligen Schwimmbads wurde dabei erhalten und dient nun als Rückwand des Meditationspavillons.

Von der Ordi zur Rehaklinik

Firmenchef Martin Nuhr ließ bei der Eröffnungsfeier die Geschichte des Familienbetriebs Revue passieren. So habe sein Großvater vor über 60 Jahren mit einer Ordination im alten Kurhaus begonnen. Diese baute er zu einem Kurzentrum aus, welches 1954 eröffnete. Im Jahr 2004 stieg Martin Nuhr in die Firma ein und begann Ende 2016 mit dem Neubau der Rehaklinik. Ziel sei, für die Patienten ein „Wohlfühlambiente“ zu schaffen und neue innovative Therapien anbieten zu können. Für die Zukunft kündigte er die Errichtung eines Heilwaldes an.

Lob von den Ehrengästen

Von einem „unglaublich innovativen Konzept“ sprach auch Landesrat Martin Eichtinger (ÖVP) bei der Eröffnungsfeier und lobte die Kooperation mit der IMC Fachhochschule und der Karl Landsteiner Privatuniversität in Krems. Wirtschaftskammer NÖ Präsidentin Sonja Zwazl würdigte die Leistungen des Unternehmens, in dem bis zu 150 Patienten pro Tag behandelt werden.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Hochwasserschutz: Erster Bauabschnitt ist fertig

BEZIRK KREMS. Festakt im Kraftwerk Theiß: der erste Bauabschnitt des Krems-Donau-Kamp Hochwasserschutzes ist abgeschlossen. Der bestehende Damm wurde auf einer Länge von 7,8 Kilometern an den ...

Das Karikaturmuseum Krems trauert um Gustav Peichl

KREMS. Der österreichische Karikaturist und Architekt Gustav Peichl (alias „Ironimus“) ist am 17. November 2019 im Alter von 91 Jahren gestorben. Der Künstler hatte unter anderem das Karikaturmuseum ...

Einbahn in der Alauntalstraße für Radfahrer geöffnet

KREMS. Die Einbahn in der Alauntalstraße wurde für Fahrradfahrer teilweise aufgehoben. Ins Stadtzentrum führt der Radweg über die Arbeitergasse.

Kremser Sportakrobaten holten Medaillen in Prag

KREMS. Am Wochenende reisten vier Formationen des Kremser Sportakrobatik Leistungszentrums nach Prag, um Österreich bei den Offenen Tschechischen Meisterschaften zu vertreten. Insgesamt waren dort ...

Gföhler Musiker probten mit der Nö. Militärmusik

GFÖHL. Ein Probenwochenende bei der Nö. Militärmusik in St.Pölten absolvierte der Gföhler Musikverein.

Gedesag unterstützt Renovierung der Pfarrkirche Stein

KREMS. Die Gedesag übernimmt eine Bronze-Patenschaft zugunsten der Renovierung der Stuckaturen in der Alten Sakristei der Pfarrkirche Stein.

90 Jahre Werkskapelle: Barbara-Konzert am 7. Dezember im Zeichen des Jubiläums

KREMS-LERCHENFELD. Die Werkskapelle voestalpine Krems besteht seit 90 Jahren. Im Zeichen dieses Jubiläums steht das Barbara-Konzert 2019, das am 7. Dezember um 19 Uhr im Volkshaus Krems-Lerchenfeld ...

Kunsteisbahn lädt am 23. November zum Action Day

KREMS. Die Kunsteisbahn Krems lädt in Zusammenarbeit mit dem Kremser Eislaufverein am 23. November von 13 bis 16 Uhr zum „Action Day“.