Therapie im Freien: Nuhr Medical Center besitzt jetzt einen Heilgarten

Claudia  Brandt Claudia Brandt, Tips Redaktion, 20.06.2019 12:55 Uhr

SENFTENBERG. Mit zahlreichen Ehrengästen hat das Nuhr Medical Center seinen neuen Heilgarten eröffnet. Ein Heilwald soll folgen.

Bereits im Oktober 2018 hat die Familie Nuhr ihr rundum erneuertes Rehazentrum in Senftenberg eröffnet. Jetzt folgte mit der Fertigstellung des Therapiegartens ein weiterer Meilenstein. in der Neuausrichtung des Gesundheitsbetriebs. Die großzügige Gartenanlage bietet unter anderem einen Sensomotorikpark, eine Yogawiese, Wasserbecken für Kneippanwendungen, einen Meditationspavillon und zahlreiche Heilkräuter.

Markanter Blickfang

Errichtet wurde der Therapiegarten in mehreren Ebenen auf dem Areal des früheren Rehazentrums. Die markante Mosaikwand des ehemaligen Schwimmbads wurde dabei erhalten und dient nun als Rückwand des Meditationspavillons.

Von der Ordi zur Rehaklinik

Firmenchef Martin Nuhr ließ bei der Eröffnungsfeier die Geschichte des Familienbetriebs Revue passieren. So habe sein Großvater vor über 60 Jahren mit einer Ordination im alten Kurhaus begonnen. Diese baute er zu einem Kurzentrum aus, welches 1954 eröffnete. Im Jahr 2004 stieg Martin Nuhr in die Firma ein und begann Ende 2016 mit dem Neubau der Rehaklinik. Ziel sei, für die Patienten ein „Wohlfühlambiente“ zu schaffen und neue innovative Therapien anbieten zu können. Für die Zukunft kündigte er die Errichtung eines Heilwaldes an.

Lob von den Ehrengästen

Von einem „unglaublich innovativen Konzept“ sprach auch Landesrat Martin Eichtinger (ÖVP) bei der Eröffnungsfeier und lobte die Kooperation mit der IMC Fachhochschule und der Karl Landsteiner Privatuniversität in Krems. Wirtschaftskammer NÖ Präsidentin Sonja Zwazl würdigte die Leistungen des Unternehmens, in dem bis zu 150 Patienten pro Tag behandelt werden.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Autohaus Fragner: Riesige Überraschung zum 100. Jubiläum

LANGENLOIS. Mit zahlreichen Gästen hat das Langenloiser Autohaus Fragner am 19. Juli seinen 100. Geburtstag gefeiert.

Musikerkirtag: Ausnahmezustand am Marktplatz

WÖSENDORF. Die Trachten­kapelle Wösendorf feiert heuer ihr 70-jähriges Bestehen. Den Höhepunkt des Jubiläumsjahres bildete kürzlich der 17. Musikerkirtag. Trotz angekündigtem ...

Beim Supermarkteinkauf vom Tips Glücksengerl überrascht

KREMS. Das Tips Glücks­engerl ist wieder unterwegs und überrascht treue Leser mit Einkaufsgutscheinen der Fussl Modestraße. Auf Shopping­tour gehen kann jetzt Soizig Paget aus Diendorf ...

Fleißige Blutspender in Lichtenau geehrt

LICHTENAU. Das Rote Kreuz dankte treuen Spendern bei der jüngsten Blutspendeaktion mit einer Auszeichnung.

Kinder übten sich als Gärtner

FURTH. 26 Kinder des Ferienprogramms der Gesunden Gemeinde Furth waren kürzlich  zu Gast in den Schöllergärten.

Steiner Ruderer laden zum Sommerfest

KREMS-STEIN. Der Steiner Ruder Club lädt am 26. und 27. Juli zu seinem Sommerfest. Rund um das traditionsreiche Bootshaus bieten die Mitglieder ihren Gästen Köstlichkeiten vom Grill, erlesene ...

Turbulente Familienkomödie: Sommertheater am Pulverturm

KREMS. Die Bühne am Hohen Markt präsentiert heuer die Komödie „Da fliegen die Fetzen“ von Walter G. Pfaus. Gespielt wird von 19. Juli bis 4. August beim Pulverturm.

700 neue Abfallkörbe für Krems

KREMS. Die Stadt Krems plant, bis zum Jahr 2020 insgesamt 700 Abfallkörbe auszutauschen. Die ersten neuen Exemplare sind bereits montiert.