Der Weg geht „weiter“: Zweidrittelmehrheit für ÖVP Sonntagberg

Hits: 182
Karin Novak Karin Novak, Tips Redaktion, 27.01.2020 09:56 Uhr

SONNTAGBERG. Auf Erfolgskurs ist weiterhin die ÖVP in der Martkgemeinde Sonntagberg. Das Team Raidl verzeichnet ein deutliches Plus von knapp neun Prozent und holt sich neben dem frei gewordenen Mandat der Bürgerliste ein zusätzliches von der SPÖ.  

Mit insgesamt 16 Mandaten hält die ÖVP nun die Zweidrittelmehrheit in der Sanierungsgemeinde. ÖVP-Spitzenkandidat und Ortschef Thomas Raidl zum Wahlerfolg: „Weil wir ja schon 2015 mit 16 Prozent stark dazugewonnen haben, hat mich dieser neuerliche Zugewinn schon überrascht. Dass das Vertrauen jetzt noch einmal so ausdrücklich ausgesprochen wurde, macht uns sehr dankbar und ist natürlich ein Auftrag, so weiterzumachen wie in den vergangenen fünf Jahren. Und das werden wir in Demut machen. So wie es unsere Art ist, gemeinsam mit dem politischen Partner, das ist mir auch wichtig.“

Sieben Mandate für die SPÖ

„Ein großes Dankeschön an unsere Sonntagbergerinnen und Sonntagberger für das entgegengebrachte Vertrauen bei dieser Wahl“, sprechen die beiden SPÖ-Spitzenkandidaten Helmut Novak und Ulrike Neubauer aus. „Der Verlust eines Mandates im Gemeinderat für die SPÖ Sonntagberg schmerzt uns natürlich sehr. Sieht man sich das Wahlergebnis in konkreten Zahlen näher an, relativiert sich das Endergebnis etwas. Tatsächlich hat die SPÖ in Sonntagberg 0,63 % verloren. Durch die markant niedrige Wahlbeteiligung schlägt sich das im Verlust eines Mandates nieder. Da in der politischen Geschichte der Gemeinde Sonntagberg erstmals nur zwei Parteien zur Wahl standen, bewegte das eine beträchtliche Anzahl von Wählerinnen und Wähler dazu, von ihren Wahlrecht nicht Gebrauch zu machen. In den kommenden Wochen wird es mit Bürgermeister Thomas Raidl Gespräche bezüglich der Verteilung der Agenden in der Gemeinderatsperiode 2020 bis 2025 geben.“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Leserbrief „Corona und Klima“

WAIDHOFEN/YBBS. Zur aktuellen Krise hat uns ein Leserbrief von Raphael Kößl, Mit-Organisator der Waidhofner Klimaproteste, erreicht. 

Alpenverein Waidhofen: Neuwahl und Ehrungen

WAIDHOFEN/YBBS. Am Freitag, 6. März 2020, waren die Mitglieder zur Hauptversammlung in den Saal des Kolpinghauses geladen. Die Erste Vorsitzende Susanne Gamp begrüßte die zahlreich erschienenen ...

Heute 22. März: Weltwassertag – Kostbare Ressource Wasser

NÖ. Viele Regionen Niederösterreichs verzeichneten heuer einen schneearmen Winter. Europaweit betrachtet war der heurige Winter der wärmste seit Beginn der Klimadatenaufzeichnung. Lebhafter ...

Henri.FM – your social radio sorgt für Unterhaltung

NÖ. 48 Stunden lang – von Samstag bis Sonntag (21. bis 22. März) sorgen das Jugendrotkreuz und das Rote Kreuz Niederösterreich auf Henri.FM – your social radio für ...

Maßnahmen bleiben bis 13. April aufrecht

WAIDHOFEN/YBBS. Mit Frühlingsbeginn (20.03.) ist es fix: Die Maßnahmen der Bundesregierung werden verlängert. Sie werden vorerst bis 13. April datiert.

A1 liefert Bewegungsprofile aller Handyuser an die Regierung

NÖ. Ansonsten kennt man solche Nachrichten nur aus China und sie zeigen, dass die Grenze zwischen öffentlichem Interesse und dem Recht auf Privatsphäre schon in den ersten Tagen der Corona-Krise ...

Neue Online-Angebote von „Natur im Garten“: „Bleib zu Hause, bleib im Garten“ mit hilfreichen Webinaren

NÖ.Am 20. März ist Frühlingsbeginn. Jene Zeit, den Garten, die Terrasse oder den Balkon für die kommenden Monate fit zu machen. Und zugleich jene Zeit, in der die Menschen die Lust ...

Leserbrief „Wir bewegen Menschen“

WAIDHOFEN/YBBS. Mittlerweile sollte beim letzten Skeptiker angekommen sein, dass wir die Corona-Pandemie nur gemeinsam in den Griff bekommen können. Dass wir laut Maßnahmenplan unserer Bundesregierung ...