Georgi-Ritte: In zwei Perger Gemeinden wird am 28. April wieder das Brauchtum hochgehalten

Markus Hochgatterer Markus Hochgatterer, Tips Redaktion, 25.04.2019 07:15 Uhr

BEZIRK PERG. Wie bereits seit vielen Jahren werden auch heuer wieder die Gemeinden St. Georgen am Walde und Saxen zu den Hot-Spots für Pferdefreunde der Region.

Den Besuchern wird in beiden Gemeinden ein unterhaltsames Tagesprogramm für die ganze Familie geboten. 

Schauplatz St. Georgen am Walde:

Eine gehörige Portion Idealismus, ausgeprägtes Traditionsbewusstsein und die Liebe zu den Pferden waren und sind die Triebfeder der fleißigen Mitarbeiter des Reit- und Fahrvereins Georgs-Kutscher unter Robert Windhager, die in diesem Jahr am 28. April zum 25. Mal zum Georgiritt nach St. Georgen am Walde einladen. „Einige Reiterkollegen sind bereits vom ersten Jahr an mit dabei. Die Teilnehmer kommen aus den umliegenden Gemeinden und Bezirken, egal bei welchem Wetter“, berichtet der Obmann. Ab 9 Uhr treffen die Reiter auf dem Schanzberg in St. Georgen am Walde ein. Ross und Reiter ziehen ab 10.10 Uhr vom Schanzberg durch den Ort und wieder zum Reitvereinsgelände der Georgskutscher auf den Schanzberg retour, wo die Pferdesegnung und der gemütliche Ausklang stattfindet.

Schauplatz Saxen:

Auch in der Machlandgemeinde hat der Georgiritt jahrelange Tradition. Die 32. Auflage startet ebenfalls am 28. April um 10 Uhr mit dem Ritt zum Kreuz bei der Firma Kurzmann, wo eine Andacht zu Ehren des Hl. Georgs mit Pferdesegnung gefeiert wird. Im Anschluss haben die Besucher am Areal der Firma Landtechnik Ginthör die Möglichkeit, die besten Saxner Moste zu verkosten und bäuerliche Hausmannskost und Schmankerl zu genießen. Die musikalische Gestaltung des Festes übernimmt der Musikverein Saxen. Bei der Organisation machen die Landjugend, die Bauernschaft Saxen, der Fahr- und Reitverein Dornach und Hufschmied Michael Aigner gemeinsame Sache.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



NMS Waldhausen spendete für Opfer der Flutkatastrophe in Mosambik

WALDHAUSEN. Die sensationelle Spendensumme von 4.828,32 Euro übergab zum Schulschluss die NMS Waldhausen an Vertreter des Jugendrotkreuzes für die Opfer der Wirbelsturmkatastrophe in Mosambik.   ...

Traktorunfälle – Schluss mit dem Sterben

BEZIRK. Immer öfter kommt es mit Traktoren zu gefährlichen Situationen und Unfällen. Fritz Baumgartner aus St. Georgen/Gusen betont in seinem Leserbrief die Gefahren von Traktoren. Gerade ...

Spatenstich für größtes Infrastrukturprojekt in Katsdorf erfolgt

KATSDORF. Kürzlich erfolgte der Spatenstich für eines der größten Infrastrukturprojekte in Katsdorf. Das Projekt „Sonnenhang“ umfasst die Aufschließung von 35 Baugründen ...

Angebot an die Bürger: „Pergshuttle“ startet im Herbst

PERG. Das Zweitauto überflüssig machen – unter dieser Vision steht das jüngste Projekt für den öffentlichen Verkehr der Stadtgemeinde Perg, dessen Umsetzung nun im Perger ...

Rotes Kreuz Waldhausen steht seit fünf Jahrzehnten im Dienst der Menschlichkeit

WALDHAUSEN. Die Rotkreuz-Ortsstelle Waldhausen feiert sein 50-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass haben sich zahlreiche Ehrengäste, Mitarbeiter und Besucher in der Stiftskirche in Waldhausen ...

Große Kunst von kleinen Künstler im Kindergarten „Bunte Welt“

SCHWERTBERG. Die Kinder vom „Bunte Welt“-Kindergarten sammelten das ganze Jahr über Eindrücke, Bilder, Werkarbeiten und Fotos. Unter dem Titel „Eine künstlerische Jahreszeitenreise“ ...

Drogenlenker stieß frontal mit Gegenverkehr zusammen

LUFTENBERG. Zu einem Unfall kam es gestern zwischen einem 22-jährigen Drogenlenker und einen 67-jährigen Fahrzeuglenker.

Rasenmähertraktor stürzte über Böschung in Langenstein

LANGENSTEIN. Gestern Nachmittag (16. Juli) standen die Feuerwehren Mauthausen und Langenstein im Einsatz. Ein Rasenmähertraktor war in Langenstein über eine Böschung gestürzt.  ...