Gedenkstein-Segnung und Frühschoppen in Frauschereck

Hits: 506
Alexander Kobler Alexander Kobler, Tips Redaktion, 16.08.2019 10:14 Uhr

ST. JOHANN. Zwei Jahre nach dem tragischen Zeltunglück 2017 will die Feuerwehr Frauschereck in der Gemeinde St. Johann mit einem Gedenkstein ein sichtbares Zeichen des Gedenkens setzen. 

Auf den Tag genau zwei Jahre nach dem schlimmen Zeltunglück im Jahr 2017 will die Feuerwehr Frauschereck ein sichtbares Zeichen des Gedenkens setzen. Ein, in Kooperation mit Pfarre, Gemeinde und Friedensbezirk Braunau angefertigter Gedenkstein wird im Zuge einer Feldmesse am Sonntag, 18. August, beim Feuerwehrhaus in Frauschereck gesegnet. Beginn des Gottesdienstes ist um 9.30 Uhr, anschließend wird zum Frühschoppen mit dem Musikverein St. Johann ins Feuerwehrhaus eingeladen. Für die kleinen Gäste gibt es Kinderschminken und eine Hüpfburg.

Am Freitag- sowie am Samstagabend des betreffenden Wochenendes findet keine Veranstaltung statt.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



13 Führerscheinabnahmen bei Schwerpunktkontrollen

BEZIRK BRAUNAU. Bei Schwerpunktkontrollen zogen die Beamten insgesamt 13 Autofahrer aus dem Verkehr die unter dem Einfluss von Suchtgift oder Alkohol standen. Trauriger Spitzenwert: Ein Lenker war mit ...

Literaturbratl in Burgkirchen

BURGKIRCHEN. Am Faschingsfreitag, 21. Februar, veranstaltet die Kulturszene Burgkirchen ein sogenanntes Literaturbratl. Die beiden Protagonisten sind dabei Hans Kumpfmüller und Sepp Kili.

Tattoos für Sam

ALTHEIM. In Altheim werden am Samstag, 22. Februar, bei seinem sogenannten „Walk in Day“ Tattoos für den Autisten Sam gestochen.

Kinderyoga-Kurs in Aspach

ASPACH. Das erstmalig an der Volksschule angebotene Kinderyoga von Lehrerin Rita Kiebe kann als Erfolg gewertet werden.

Zwei Polys im Finale

BRAUNAU/MATTIGHOFEN. Die Polytechnischen Schulen Mattighofen und Braunau qualifizierten sich für das Finale des Hallenfußballturniers der Gewerkschaftsjugend.

Erasmus: Andere Kulturen und Sprachen kennenlernen

BRAUNAU. Schüler der vierten Klassen der HAK Braunau nehmen an einem Erasmus Plus Programm teil und lernen da bei andere Länder und Kulturen kennen.

Aspach bekommt neuen Bürgermeister

ASPACH. Nach dem vorzeitigen Rücktritt von Aspachs Bürgermeister Karl Mandl wählt der Gemeinderat am Donnerstag ein neues Gemeindeoberhaupt.

Walter Fink feiert 2.400 Meisterschaftssiege

BRAUNAU. Nur wenige können Walter Fink als Tischtennisspieler das Wasser reichen, nur wenige gehen als Sieger gegen ihn von der Platte. Trotz seines fortgeschrittenen Alters, er wird Ende des Jahres ...