Samstag 25. Mai 2024
KW 21


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Im Funkloch: Verletzter Motorradfahrer (26) fuhr nach Sturz fünf Kilometer weiter, um Hilfe holen zu können

Online Redaktion, 13.04.2024 20:10

WEYER. Unter starken Schmerzen fuhr ein Motorradfahrer (26) nach einem Sturz in Oberlaussa noch fünf Kilometer weiter, weil er mit seinem Handy keinen Empfang hatte und deshalb keine Hilfe rufen konnte. 

Symbolfoto: Weihbold
Symbolfoto: Weihbold

Der Mann aus dem Bezirk Kirchdorf kam durch ein Bremsmanöver zu Sturz, nachdem er vom Hengstpass Richtung Unterlaussa gefahren war. Weil er mit seinem Mobiltelefon keinen Empfang hatte, fuhr er trotz starker Schmerzen fünf Kilometer weiter. Dann musste er ob der Schmerzen jedoch stehenbleiben. Passanten leisteten ihm Erste Hilfe, bis die Rettung kam. Der Mann wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Rottenmann eingeliefert. 


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden