584 Kilometer in 25 Tagen gewandert

Hits: 1078
Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 05.10.2016 15:00 Uhr

SIERNING. Vom nördlichsten Punkt Österreichs im Waldviertel hat sich Harald Proidl zu Fuß auf den Weg nach Kärnten gemacht.

„Man schaut sich viel an, allerdings wenig von der näheren Umgebung. Die Idee, den Eisenwurzenweg 08 zu gehen, schlummert schon länger in mir, jetzt hat es zeitlich gepasst“, erzählt Harald Proidl. Anfang des Jahres hat die Liebe den Niederösterreicher nach Sierning verschlagen. Sein Wander-Abenteuer hat er allerdings alleine bewältigt. „Das wollte ich so, weil ich mein eigenes Tempo gehen wollte“, erzählt der 44-Jährige im Tips-Gespräch. Start war für ihn nach zweimonatiger Vorbereitungszeit am 4. September am nördlichsten Punkt Österreichs in der Ortschaft Rottal.

Täglich hat er Etappen von 20 bis 30 Kilometern zurückgelegt. Übernachtet hat der Sierninger in Alpenvereinshütten oder in Privatzimmern. „Ein bisschen Komfort will man ja doch haben“, schmunzelt Proidl. Nach 25 Tagen – exakt in der geplanten Zeit – hat Proidl sein Ziel am Seebergsattel in Kärnten erreicht. Auf seiner Internetseite www.proidl.eu hat der Wanderer genau über die einzelnen Tagestouren Buch geführt. Die reine Gehzeit hat 161 Stunden und 32 Minuten betragen, 1.054 Euro hat er in den 25 Tagen ausgegeben.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



100 Tage auf der Intensivstation

STEYR. Der erste Covid-Patient in Oberösterreich wurde am 8. März 2020 im Phyrn-Eisenwurzen-Klinikum (PEK) in Steyr aufgenommen. Das Spital zieht nach einem Jahr Corona-Pandemie eine Bilanz.

Genau planen, flexibel arbeiten

LAUSSA. Tips stellt in einer Serie die Ortsbäuerinnen aus der Region vor.

Vorwärts kassiert vierte Niederlage in Folge

STEYR. Der SK BMD Vorwärts Steyr kommt in der 2. Liga weiter nicht in Fahrt. Am Freitag mussten sich die Rot-Weißen in Kapfenberg mit 0:2 geschlagen geben.

Zahl der Langzeitarbeitslosen steigt deutlich

REGION STEYR. Ende Februar waren in den 21 Gemeinden der Region Steyr 4.589 Menschen ohne Job – um 495 mehr als im Februar 2020.

Stadt dreht Licht ab

STEYR. Licht aus fürs Klima: Die Stadt nimmt an der „Earth Hour“ teil. Die Aktion zu Beginn der Osterferien macht auf das Artensterben und die Klimakrise aufmerksam.

Wohnbauprojekt Roglwiese wird umgesetzt

STEYR. Die Stadt Steyr hat voriges Jahr ein Grundstück an der Kegelprielstraße mitsamt den sich darauf befindlichen Gebäuden an einen Wohnbauträger veräußert. Nachdem ...

Lettenmayr baut neues Firmengebäude

BAD HALL. Auf 3.200 Quadratmetern entsteht neben dem ASZ Bad Hall ein modernes Gebäude, welches den Anforderungen des wachsenden Unternehmens gerecht wird. 

Dietacher Test-Express startet Mitte März

DIETACH. Jeweils montags und mittwochs werden nicht mobile Personen von Gemeinderäten und ÖVP-Funktionären kostenlos in die Teststraße nach Garsten gebracht, um danach im Ort den Besorgungen ...