Letzter Puch 500 vor 50 Jahren produziert

Hits: 2952
Robert Hofer Tips Redaktion Robert Hofer, 05.07.2018 06:37 Uhr

STEYR. Obwohl seine Karosserie aus Italien stammte und unter dem Namen „Fiat Nuova“ äußerlich nahezu ident auf den Straßen des südlichen Nachbarlandes kurvte, sahen viele Österreicher in ihrem „Pucherl“ ein Zeichen der Auferstehung Österreichs nach dem 2. Weltkrieg.

Besonders das erste Modell des Kleinwagens mit seinem 16 PS Motor und dem kessen Faltdach erlangte binnen kürzester Zeit Kultstatus. Bereits 1953 begann der bekannte und geniale Konstrukteur Erich Ledwinka, in Steyr einen Prototyp des Puch 500 mit einem Zweitaktmotor zu entwickeln. Da dieser Motor aber nicht ganz den Vorstellungen Ledwinkas entsprach, schwenkten er und sein Team auf den Bau eines Zweizylinder-Viertakt-Boxermotors um. Damit war die optimale Lösung gefunden und einer Serienproduktion stand nichts mehr im Wege.

Mehr als 60.000 Fahrzeuge

Am 30. September 1957 wurde der Puch 500 der Öffentlichkeit vorgestellt und rollte kurze Zeit später von den Fertigungsbändern des Grazer Steyr-Daimler-Puch Werkes zur Auslieferung. 1968, also genau vor 50 Jahren, wurde die Produktion des „echten Puch 500“ in Graz beendet. Mehr als 60.000 Fahrzeuge wurden bis zu diesem Zeitpunkt ausgeliefert.

Treffen im Almtal

Einen repräsentativen Teil davon können die Fans dieses Kultfahrzeuges beim Puch-Treffen am 6. und 7. Juli in Vorchdorf bewundern. Freitag ab 18 Uhr, Samstag ab 8.30 Uhr. Ab 9.30 Uhr starten dann die „Pucherl“ zu einer gemeinsamen Ausfahrt ins Almtal.<

Kommentar verfassen

Kommentare

  1. Marty                   Bauer
    Marty Bauer11.07.2018 19:55 Uhr

    Danke - Vielen Dank für diese Informationen! Ich kenne das Puch 500 eigentlich nur aus Erzählungen und finde es gut, dass man nun die Möglichkeit hat, diese Autos live zu erleben.



Vortrag über Erbrecht, Testament und Vorsorge für den Notfall

SIERNING. Das OÖ. Rote Kreuz und die Notariatskammer veranstalten am Mittwoch, 12. Oktober, um 18 Uhr einen Informationsabend in der Raika.

Susanne Wachauer und Laurenz Berchtold sind Tennis-Ortsmeister

GAFLENZ. Über 70 Anmeldungen gab es für die verschiedenen Bewerbe zu den Tennis-Turniertagen in Gaflenz.

Kreuzer spricht über Depressionen

STEYR. Immer mehr Menschen - seit Corona verstärkt auch Kinder und Jugendliche - leiden an Depressionen, Ängsten, Schlafstörungen, Einsamkeit und sind suizidgefährdet. Ein Vortrag am Montag, 10. Oktober, ...

Radlobby-Ortsgruppe in Sierning gegründet

SIERNING. Ab sofort werden Radfahrer in Sierning von einer neuen Ortsgruppe der Radlobby unterstützt. 

10. Ennstaler Hospiztag

WEYER. Der Verein Hospiz Inneres Ennstal veranstaltet am Donnerstag, 13. Oktober, um 19 Uhr einen Vortrag von Arnold Mettnitzer im Egererschloss.

Bauernmarkt im Schlosshof: Weißwurst trifft Kürbis

SIERNING. Die Anbieter laden am Freitag, 7. Oktober, zu Weißwurst und Kürbiscremesuppe während des Marktes von 14 bis 17 Uhr ein.

Weyrer Sportverein feiert Oktoberfest

WEYER. „O´zapft is“ heißt es am Samstag, 15. Oktober, ab 18.30 Uhr beim Sportverein in der Turnhalle. 

Claudia Wenger kickt in der Champions League

ST. ULRICH. „Alles passiert aus einem Grund“, lautet das Motto von Claudia Wenger. Die 21-jährige Fußballerin feierte mit dem SKN St. Pölten einen großen Erfolg.