„Schwimmunterricht kann Leben retten“

„Schwimmunterricht kann Leben retten“

Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 25.06.2019 18:07 Uhr

REGION STEYR. Rund 8.000 Menschen in Steyr und Steyr-Land ab einem Alter von fünf Jahren können nicht schwimmen. Paul Schlader und sein Sohn Robert arbeiten seit vielen Jahren daran, dass diese Zahl kleiner wird.

„Jedes Kind soll schwimmen können. Viele Badeunfälle wären vermeidbar“, wissen Paul Schlader (60) und sein Sohn Robert (37) aus Sierning. Beide sind beruflich als Pädagogen tätig und engagieren sich in ihrer Freizeit als Rettungsschwimmlehrer im OÖ. Jugendrotkreuz. Ihr Fazit: „Schwimmen ist eine Lebenskompetenz. Schwimmunterricht von Kindesbeinen an kann helfen, Leben zu retten.“

Infrastruktur stärken

Um die Schwimm-Kompetenzen in der Bevölkerung zu stärken, fordert das OÖ. Jugendrotkreuz den Ausbau von ganzjährig zugänglichen öffentlichen Schwimmbädern. Besonders in ländlichen Regionen reicht die Zahl der Hallenbäder oft nicht aus, um ganzjährig den Bedarf an Schwimmkursen für Schulklassen zu decken. Die Folge: Die Bäder in den Städten sind überbucht und können daher oft keine Schwimmkurse mehr annehmen. Geplante Schwimmkurse fallen wegen fehlender Infrastruktur sprichwörtlich „ins Wasser“. Eine ausreichende Bäder-Infrastruktur stärkt die Sicherheit in der Bevölkerung. „Schwimmen ist mehr als ein gesunder Sport – es ist eine Lebenskompetenz“, betont OÖ. Rotkreuz-Präsident Walter Aichinger.

Alarmierende Statistik

Eine neue Studie des Kuratorium für Verkehrssicherheit zeigt, dass acht Prozent der Österreicher ab einem Alter von fünf Jahren deklarierte Nichtschwimmer sind – das sind knapp 700.000 Personen. Jährlich ertrinken in Österreich rund 40 Personen.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Stadlfest in Pesendorf

Stadlfest in Pesendorf

GARSTEN. Die Feuerwehr Saaß lädt am Samstag, 20. Juli, ab 19 Uhr zum alljährlichen Stadlfest bei der Familie Brandner in Pesendorf ein. weiterlesen »

Bundessieg für Mayer

Bundessieg für Mayer

GARSTEN. 19 Teilnehmer waren beim Bundeslehrlingswettbewerb der Floristen in der Gösserhalle in Wien dabei. Den Sieg holte sich die Garstnerin Franziska Maria Mayer. weiterlesen »

Vorwärts Steyr kürte seinen Jahrhundertspieler

Vorwärts Steyr kürte seinen Jahrhundertspieler

STEYR. Mit einem zweitägigen Fest feierte der SK Vorwärts Steyr seinen 100. Geburtstag. Bei der Gala am Freitag war jede Menge Prominenz mit dabei. weiterlesen »

Salzburg war für Vorwärts eine Nummer zu groß

Salzburg war für Vorwärts eine Nummer zu groß

STEYR. 1.700 Zuschauer kam trotz schlechtem Wetter zum Jubiläumsspiel des SK Vorwärts Steyr gegen Meister und Champions-League-Starter Red Bull Salzburg. weiterlesen »

Forstner übernimmt Leitung von Wörfel

Forstner übernimmt Leitung von Wörfel

KLEINRAMING. Nach Abschluss eines Objektivierungsverfahrens wurde Ursula Forstner zur neuen Leiterin der Landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschule Kleinraming bestellt. weiterlesen »

Award für Kreilhuber

Award für Kreilhuber

STEYR. Jaqueline Kreilhuber (FH Steyr) erhielt für ihre Abschlussarbeit den Teufelberger Master-Thesis-Award. weiterlesen »

Kunstprojekt erstreckt sich über 79 Gemeinden und drei Bundesländer

Kunstprojekt erstreckt sich über 79 Gemeinden und drei Bundesländer

REGION STEYR. Völlig unerwartete Erlebnisse von Menschen aus 79 Gemeinden werden im Projekt Goldene Eisenstraße Neu verewigt und für zukünftige Generationen bewahrt. weiterlesen »

Zu Gast in Montenegro

Zu Gast in Montenegro

STEYR. Dichte Wälder, schwarze Berge, tiefe Schluchten, mittelalterliche Dörfer und traumhafte Strände. Genauso vielfältig wie die Landschaft Montenegros ist auch die Bevölkerung ... weiterlesen »


Wir trauern