Theater am Fluss feiert gelungene Premiere

Angelika Mitterhauser Angelika Mitterhauser, Tips Redaktion, 12.07.2019 11:10 Uhr

STEYR. Humorpfeile zieht das Theater am Fluss heuer mit „Robin Hood“ gekonnt aus dem Köcher. Treffsicher ging am 11. Juli die Premiere des Stücks mit Livemusik über die Bühne. Das Publikum erlebte musikalischen Theatergenuss erster Güte.

In seiner Musikalität, darstellerischen und inszenatorischen Qualität weiß das Theater am Fluss heuer mit seinem bislang in sich vielleicht stimmigsten Stück zu begeistern. Der Regen weihte den Bühnensommer gnädig mit wenigen Tropfen ein und vergönnte Ensemble und Publikum einen vollkommen gelungenen Auftakt.

Top-Darsteller

Bis in die Nebenrollen ist „Robin Hood“ mit großartigen Darstellern besetzt: Marcel Philip Kraml stiehlt in der Titelrolle mit seiner Sangesstimme das Herz der bezauernden Lady Marian (Sieglinde Hauser) und jene des Publikums. Michael Kuttnig mimt souverän den Sheriff von Nottingham. Als liebenswürdige Garanten für heitere Momente fungieren der ängstlich-naive Müller Midge (Bernhard Oppl) und Möchte-Gern-Dichter Allan (Michael Zintl-Reburg). Und auch Raphael Cisar als einfältiger wie grausamer Prinz John und HP Baumfried als Bischof bringen die witzige Facette des Theaters am Fluss gehörig zum Schillern. Oliver Roitinger und Doris Krause sind als Paar Little John und Clairise, Stefan Adamski als Bruder Tuck eine Bereicherung. Als brillanter Sidekick sei zudem Hofnarr Gerhard Schürausz erwähnt.

Musik ist Trumpf

Auf diese Weise ließe sich die Liste weiterführen. Regisseur Herbert Walzl beweist nicht nur in der Wahl der Darsteller ein glückliches Händchen. Er hat eine aufwendige Bühne gebaut, setzt starke Lichtakzente und streut das tänzerische Element harmonisch ein. Wiederum ein Highlight: die fünfköpfige Liveband um Wiff LaGrange, die gekonnt durch den Abend trägt.

Tosender Applaus

Insgesamt hat sich das Theater am Fluss in fünf Jahren definitiv zur Profibühne gemausert. Selbst in puncto Musical braucht man den Vergleich mit größeren Produktionen nicht zu scheuen. Was bleibt ist die Vorfreude auf viele weitere Saisonen Sommertheater. Die Premiere mit viel Stadt-Prominenz in den Rängen endete übrigens verdient mit Standing Ovations.

Details zum Stückinhalt und alle weiteren Aufführungstermine von „Robin Hood“ auf www.theater-am-fluss.at

Mehr Bilder gibt es hier!

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Neues Hotel in Gleink mit 178 Betten

STEYR. Im Beisein von Prominenz aus Politik und Wirtschaft wurde der Kaufvertrag für das Grundstück in Zone E des Wirtschaftsparks in Gleink unterzeichnet. Auf 5.238 Quadratmetern wird die ...

Gastgartenkonzert mit Projekt Reichtum

STEYR. Zwei Sozialarbeiter, ein Sozialpädagoge und ein Lehrer arbeiten nur halbwegs gerne, musizieren aber umso lieber miteinander.

Vorwärts Steyr holt vor dem Ligastart drei Neue

STEYR. Mit einem Heimspiel-Kracher gegen Wacker Innsbruck startet der SK Vorwärts am Freitag in die HPYBET 2. Liga. Der Kader umfasst nach den neuesten Transfers nun 20 Feldspieler und drei Torhüter. ...

550 Millionen Urlaubsfotos pro Woche

STEYR. Eine vom Steyrer Handelsunternehmen Hartlauer in Auftrag gegebene Online-Umfrage beleuchtet die Fotografie-Vorlieben der Österreicher im Urlaub. Es wird fleißig abgedrückt, beim ...

Letztes Waldfest im Hafnerwald

BEHAMBERG. Der Musikverein lädt am Samstag, 3. August, zur letzten Ausgabe des Waldfestes an der Location Hafnerwald ein. Tags darauf steigt der traditionelle Dämmerschoppen.

Cooles Sommercamp der U15 des ASV Raika Behamberg Haidershofen in Obertraun

Die U15 absolvierte ein cooles Trainingscamp in Obertraun...

Ennstal-Classic: Sperren für Nostalgie-Rallye

STEYR. Der Stadtplatz ist am Freitag, 26. Juli, Etappenziel der Ennstal-Classic. Anlässlich des Events mit vielen Promi-Lenkern werden die Pfarrgasse und der Stadtplatz von 11.45 Uhr bis 17.30 Uhr ...

Goethe groovt auf der Ruine

LOSENSTEIN. Poetisches Storytelling erwartet die Burgruine am Freitag, 26. Juli, um 19.30 Uhr mit „Goethe groovt“.