Regionale Auswirkungen der Klimakrise spürbar

Daniel Leitner Daniel Leitner, Tips Redaktion, 21.09.2019 12:00 Uhr

REGION STEYR. Die Umweltschutzorganisation Greenpeace präsentiert in einem Bericht die Auswirkungen des Klimawandels in Oberösterreich.

Betroffen sind laut dem Bericht vor allem die Land- und Forstwirtschaft. Durch Trockenheit und die extreme Hitze während des Sommers seien die landwirtschafltichen Nutzflächen und die Böden in Gefahr. Es kann weniger Wasser gespeichert und auch immer weniger Hummus gebidet werden. Zudem führt die enorme Trockenheit dazu, dass sich Schädlinge wohler fühlen und die Wälder und Felder befallen. Große Flächen Wiesen werden beispielsweise von der Larve des Mai- und Junikäfer abgefressen und in Steppenlandschaften verwandelt. Schon heuer konnte man in den betroffenen Gebieten Ertragsverluste beobachten.

Wälder von Schädlingen befallen

Auch in den Wäldern sind die Folgen der Erderwärmung schon sichtbar. Die weit verbreiteten Fichten werden immer mehr vom Borkenkäfer heimgesucht und fallen diesen zum Opfer. Mit seinen flachen Wurzeln kann der Nadelbaum nicht genügend Wasser und Nährstoffe aufnehmen. Es kann so kein Harz mehr produziert werden und das führt zum Schädlingsbefall. Das Harz dient nämlich als natürlicher Abwehrstoff, den der Käfer nicht durchdringen kann.

Direktes Umfeld betroffen

Laut der Bezirkshauptmannschaft Steyr-Land sind die Auswirkungen auch im direkten Umfeld zu beobachten. Vor allem in den ackerbaudominierten Gebieten würden sich die Folgen des Klimawandels bemerkbar machen. „Die hohen Temperaturen und die langen Trockenphasen im heurigen Sommer bewirken auch bei uns einen flächenhaften Ausfall von Fichte durch Borkenkäfer. Zudem führt die geringe Wasserversorgung zum Absterben der wiederaufgeforsteten Jungpflanzen“, heißt es in einer Stellungnahme.

 

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Heurigenabend mit den Wegerer Schrammeln

STEYR. Ein Heurigenabend mit den Wegerer Schrammeln und Liedern wie „Herrgott aus Sta“ steht am Freitag, 18. Oktober, ab 18 Uhr im Dominikanerhaus auf dem Programm.

Frechheit rockt

STEYR. „Die Verwegenen“ und „Projekt Reichtum“ bieten am Samstag, 19. Oktober, ab 21 Uhr im Röda ein Maximum an energiegeladener Schamlosigkeit auf.

Minderjährige in Gasthaus eingebrochen

STEYR-LAND. Die Inhaberin eines Gasthauses in Stadlkirchen meldete bei der Polizei Wolfern, dass nächtens Bargeld aus ihrem Betrieb gestohlen worden war.

Schreiner hat's „Schwarz auf Weiß“

STEYR. Die Humoroffensive im Akku Kulturzentrum geht weiter: Am Freitag, 18. Oktober, bringt Clemens Maria Schreiner um 20 Uhr seinen neuesten Kabarett-Streich in einer OÖ-Premiere auf die Steyrer ...

Markus Grünling gewinnt Ehrenamt-Voting in der Region Steyr

REGION STEYR/OÖ. Tips und Sportland Oberösterreich vergeben gemeinsam mit den OÖ Nachrichten, Life Radio und TV1 am Mittwoch, 30. Oktober, in den Promenaden Galerien in Linz den Ehrenamtspreis ...

Zwerg Zatschs Mitmachtheater zu Gast

ASCHACH. Eine tolle Geschichte mit jeder Menge Spaß und Musik erwartet die Kinder am Sonntag, 27. Oktober, im Gemeindezentrum Aschach.

Hund Spike aus Felswand gerettet

STEYR-LAND. Die Freiwillige Feuerwehr Neuzeug-Sierninghofen wurde am 14. Oktober nach Mittag zu einer Tierrettung gerufen. Mitarbeiter einer örtlichen Schottergrube hatten das Winseln eines Hundes ...

Rotes Kreuz in Sierning feiert 110-Jahr-Jubiläum

SIERNING. 1909 wurde das Rote Kreuz Sierning gegründet und hat sich seither zu einem unverzichtbaren Teil des sozialen Netzwerkes entwickelt.