Starke Bilanzen der Pannenhelfer

Hits: 23
Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 14.01.2020 13:15 Uhr

REGION STEYR. Die regionalen Pannenhelfer der Autofahrerklubs hatten im Jahr 2019 alle Hände voll zu tun.

72.624 Kilometer legten die Pannenhelfer des Arbö im Vorjahr in der Region Steyr zurück, um 2.644 Fahrzeuge wieder flott zu machen. Die Erfolgsquote ist mit 95 Prozent erfreulich hoch. Die Reihung der Einsatzgründe führen streikende Batterien an (36 Prozent), gefolgt von Reifenschäden bzw. Bremsdefekten (32 Prozent) sowie Problemen mit der Elektronik (27 Prozent).

147 Mal pro Tag

Das 20-köpfige Team des ÖAMTC Steyr war im Vorjahr im Schnitt 147 Mal pro Tag gefragt. Zu 6.057 Pannen und 1.264 Abschleppungen kommen 12.269 kleinere und größere Serviceleistungen am Stützpunkt in Gleink.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Warum es auch heute noch Märchen braucht

GARSTEN. „Sind Märchen noch zeitgemäß?“ – diese Frage stellt Gundi Albrecht. Sie spricht am Dienstag, 11. Februar, um 17 Uhr in der Garstner Bibliothek über Märchen ...

„Die Senioren“ gibt es nicht mehr

STEYR. Bis zum Jahr 2030 wird die Generation 60+ in Steyr ein Drittel der Bevölkerung ausmachen. Die Zahl der Hochbetagten wird stark steigen.

Wirtshaus heißt wie vor 200 Jahren

GAFLENZ. Der ehemalige Pfandlwirt im Gaflenzer Ortszentrum mit seinem großen Veranstaltungssaal hat mit Maria Heuberger eine neue Pächterin.

Steyrer am Horn von Afrika

STEYR/GARSTEN. Bilder von seiner Projektreise nach Somaliland und Äthiopien zeigt der Steyrer Peter Großauer am Freitag, 7. Februar, um 19.30 Uhr im Garstner Pfarrsaal.

Nacht der 1.000 Blüten

WOLFERN. Die Landjugend des Bezirkes Steyr-Land und die Steyrer Bäuerinnen laden am Samstag, 1. Februar, zur „Nacht der 1.000 Blüten“ ins Gasthaus Faderl ein.

Motorsportclub ehrte seine Cupsieger

GARSTEN. 200 Oldtimer- und Motorsportfreunde aus dem In- und Ausland waren beim Neujahrsempfang der Interessensgemeinschaft Formel Classic (IGFC) in Garsten dabei.

Erbhof-Titel für drei Garstner Betriebe

GARSTEN. Um sich den Ehrentitel Erbhof zu verdienen, muss ein landwirtschaftlicher Betrieb seit mindestens 200 Jahren von einer Familie betrieben werden.

Neue Dieselmotoren-Generation läuft an

STEYR. „BMW wird auch in Zukunft ein wichtiger Impulsgeber für Oberösterreich sein“, sagt Wirtschafts- und Forschungslandesrat Markus Achleitner.