Neuer Roman: Old Man Coyotes Tanz gegen die Angst

Hits: 244
Angelika Hollnbuchner Angelika Hollnbuchner, Tips Redaktion, 21.01.2021 10:59 Uhr

DIETACH. Der Pädagoge und Autor Gerald Ehegartner hat wieder zur Feder gegriffen. Sein eben erschienenes Buch heißt „Feuer ins Herz – Wie ich lernte, mit der Angst zu tanzen“.

Der Roman ist eine Fortsetzung von Ehegartners Erfolgs-Debüt „Kopfsprung ins Herz – als Old Man Coyote das Schulsystem sprengte“. Vorkenntnisse sind aber keineswegs zwingend, um den druckfrischen Neuling zur Hand zu nehmen. Wer sie dennoch mitbringt, trifft alte Bekannte: Diesmal ist Noah im Lockdown gelandet – mutterseelenallein.

Ein Virus namens Angst

Da taucht sein alter Freund Old Man Coyote auf. Neben literweisem Kaffee, Rauchen, Polizeikontrollen und gecrashten Videokonferenzen verkocht er das fieseste Virus, an dem nicht nur Noah leidet: die Angst. Noah wird klar, dass sich die Menschheit an einem Scheideweg befindet – zwischen Liebe und Angst, freier Gesellschaft und Technokratie. Sein Mentor führt ihn mit Witz und Kreativität aus der inneren Isolation in eine Verbundenheit mit allem Lebendigen...

Erste Kritiken

Erstleser loben das neue Abenteuer von Noah und Old Man Coyote: „Ich habe selten so gelacht. Das ist Unterhaltung mit Tiefgang, eine wahre Lesefreude“, findet etwa der renommierte Dokumentarfilmer Wolfgang Knöpfler („The Ivory Game“, „Sea of Shadows“). Peter Schipek, Gründer der Lernwelt und Koordinator der Akademie für Potentialentfaltung, urteilt: „Ein außergewöhnliches Buch, das auf eine innere Reise mitnimmt: von der kalten Isolation der Angst zum verbindenden Lagerfeuer des Herzens.“ Und auch der Schweizer Naturpädagoge Christoph Lang ist angetan: „Das Buch wagt eine unverschämt positive Sichtweise, die auf ihre Art revolutionär ist.“

Der Roman „Feuer ins Herz – Wie ich lernte, mit der Angst zu tanzen“ (Kamphausen Verlag) ist im lokalen Buchhandel und online erhältlich.

Kommentar verfassen



Ausstellung „Künstler erinnern an die Opfer der NS-Zeit“

REICHRAMING/GROSSRAMING. Zwanzig Ennstaler Künstler gedenken im Nationalpark-Besucherzentrum aktuell jenen Menschen, die den Gräueln des Nationalsozialismus zum Opfer fielen. Rund vierzig Besucher kamen ...

Feuerwehr-Bildungsinitiative zu Gast in der Volksschule

GARSTEN. Im Rahmen der Initiative „Gemeinsam.Sicher.Feuerwehr“ tragen die heimischen Feuerwehren zur Brand- und Katastrophenschutzerziehung in Kindergärten und Schulen bei. Zuletzt waren die Kameraden ...

Fingerboarder haben den Dreh raus
 VIDEO

Fingerboarder haben den Dreh raus

STEYR. Eine besondere Leidenschaft hat der 27-jährige Steyrer Fabian Kronsteiner. Mit einem kleinen Board unter den Fingern zaubert er kuriose Tricks auf Tischplatten, Minirampen und -geländer.

„Bauernhof im Flammen“: Brand war nur eine optische Täuschung

ROHR IM KREMSTAL. Ein vermeintlicher Brand auf einem Bauernhof in Rohr im Kremstal stellte sich Samstagabend glücklicherweise als falscher Alarm beziehungsweise optische Täuschung heraus.

Pleiten, Pech und Pannen

STEYR. Der SK BMD Vorwärts Steyr zeigte gegen das Top-Team aus Lafnitz eine ansprechende Leistung, verlor aber mit 1:3 und hat weiter großes Verletzungspech.

Verlorenes Metallteil schlug in den Gegenverkehr ein

GARSTEN. Ein rund 50 Kilo schweres Metallteil, das einem unbekannten Autofahrer in Garsten Samstagfrüh von seinem Anhänger gefallen war, schlug in das Auto eines entgegenkommenden 56-Jährigen ...

Führerscheinloser Raser flüchtete vor der Polizei

REICHRAMING. Ein führerscheinloser Raser flüchtete Samstagmittag in Reichraming vor der Polizei.

Almrauschen am Nationalfeiertag

KLEINREIFLING. Der örtliche Musikverein richtet am 26. Oktober seinen musikalischen Wandertag aus.