Neuer Roman: Old Man Coyotes Tanz gegen die Angst

Hits: 152
Angelika Mitterhauser Angelika Mitterhauser, Tips Redaktion, 21.01.2021 10:59 Uhr

DIETACH. Der Pädagoge und Autor Gerald Ehegartner hat wieder zur Feder gegriffen. Sein eben erschienenes Buch heißt „Feuer ins Herz – Wie ich lernte, mit der Angst zu tanzen“.

Der Roman ist eine Fortsetzung von Ehegartners Erfolgs-Debüt „Kopfsprung ins Herz – als Old Man Coyote das Schulsystem sprengte“. Vorkenntnisse sind aber keineswegs zwingend, um den druckfrischen Neuling zur Hand zu nehmen. Wer sie dennoch mitbringt, trifft alte Bekannte: Diesmal ist Noah im Lockdown gelandet – mutterseelenallein.

Ein Virus namens Angst

Da taucht sein alter Freund Old Man Coyote auf. Neben literweisem Kaffee, Rauchen, Polizeikontrollen und gecrashten Videokonferenzen verkocht er das fieseste Virus, an dem nicht nur Noah leidet: die Angst. Noah wird klar, dass sich die Menschheit an einem Scheideweg befindet – zwischen Liebe und Angst, freier Gesellschaft und Technokratie. Sein Mentor führt ihn mit Witz und Kreativität aus der inneren Isolation in eine Verbundenheit mit allem Lebendigen...

Erste Kritiken

Erstleser loben das neue Abenteuer von Noah und Old Man Coyote: „Ich habe selten so gelacht. Das ist Unterhaltung mit Tiefgang, eine wahre Lesefreude“, findet etwa der renommierte Dokumentarfilmer Wolfgang Knöpfler („The Ivory Game“, „Sea of Shadows“). Peter Schipek, Gründer der Lernwelt und Koordinator der Akademie für Potentialentfaltung, urteilt: „Ein außergewöhnliches Buch, das auf eine innere Reise mitnimmt: von der kalten Isolation der Angst zum verbindenden Lagerfeuer des Herzens.“ Und auch der Schweizer Naturpädagoge Christoph Lang ist angetan: „Das Buch wagt eine unverschämt positive Sichtweise, die auf ihre Art revolutionär ist.“

Der Roman „Feuer ins Herz – Wie ich lernte, mit der Angst zu tanzen“ (Kamphausen Verlag) ist im lokalen Buchhandel und online erhältlich.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



90 Prozent der Gemeinden von Männern geführt

ADLWANG/STEYR-LAND. Im Herbst 2021 finden Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen statt. Tips startet eine Serie und gibt einen Überblick über die Spitzenkandidaten. Beginn ist mit der Gemeinde Adlwang. ...

Leserbrief: Hilfeschrei der HLW-Schulsprecher

STEYR. Nicht gehört und unverstanden fühlen sich Schüler der HLWs im ganzen Land. Steyrs HLW-Schulsprecherin Magdalena Hergetz hat uns einen Leserbrief übermittelt.

Schnelles Internet bis ins letzte Eck

WOLFERN. 70 Kilometer Glasfaser für 500 Gebäude wurden verlegt und insgesamt rund 5,8 Millionen Euro investiert.

„Streik ist immer das letzte Mittel“

STEYR. 2.356 MAN-Mitarbeiter stehen weiter vor einer ungewissen Zukunft. Am Montag geht es für den Betriebsrat wieder an den Verhandlungstisch - die Gegenseite will dort aber vorerst nur über den Sozialplan ...

Fabelwesen aus Metall im Kurpark

BAD HALL. Eine internationale Ausstellung von imposanten Schmiede-Skulpturen aus ganz Europa wartet ab 18. April inmitten der Kurstadt.

Nationalpark Kalkalpen: Welterbe-Stätten stellen sich vor

REICHRAMING/MOLLN. Zehn Unesco-Welterbestätten präsentieren sich anlässlich des 1. Österreichischen Welterbetages am Sonntag, 18. April, erstmals gemeinsam. Mit dabei: der Nationalpark Kalkalpen. ...

Feuerwehren helfen bei der Impfstraße in Bad Hall

BAD HALL. Die Impfstraße im Stadttheater ist angelaufen. Bei der Organisation wird das Rote Kreuz von Feuerwehren aus dem Bezirk Steyr-Land unterstützt.

Ein Herz für Wildvögel

PFARRKIRCHEN. Im Jägerhaus von Schloss Feyregg wurde vor zwei Jahren der Verein Greifvogelhof Feyregg gegründet.