Neue Schilder: Woher Steyrer Brücken ihre Namen haben

Hits: 586
(Foto: Magistrat Steyr | Presse)
Angelika Mitterhauser Angelika Mitterhauser, Tips Redaktion, 22.04.2021 11:03 Uhr

STEYR. Oftmals als Stadt der Flüsse bezeichnet, hat Steyr eine Vielzahl an Brückenbauwerken. Jetzt geben neue Schilder Auskunft über ihre Geschichte.

Mehr als 120 Brücken, Stege und Überführungen (darunter 90 städtische) werden im Kataster der Magistrats-Dienststelle für Brücken- und Wasserbau geführt. Sie alle werden jährlich kontrolliert, instandgehalten und bei Bedarf auch erneuert bzw. neu gebaut – wie in den nächsten Monaten der Rad- und Fußwegübergang Posthofberg.

Ansprechende Info-Tafeln

Um Aufschluss über die Geschichte der Steyrer Brücken zu geben, hat die Pressestelle des Magistrates zusammen mit der Brückenbau-Abteilung sowie Grafik Design Atteneder ein Projekt gestartet und ansprechende Info-Tafeln entwickelt. Auf diesen Emaille-Schildern finden Interessierte neben technischen Daten, Bauzeiten und Brückennamen auch Infos zum jeweils überbauten Gewässer und die durch die Brücke verbundenen Bereiche.

Erste 27 Stück montiert

Rechtzeitig vor Beginn der OÖ. Landesausstellung sind nun vor allem im Altstadtbereich die ersten 27 Tafeln von einem Mitarbeiter der Kommunalbetriebe Steyr montiert worden. Das Vorhaben wird weitergeführt, die nächsten Brückenbeschilderungen sind bereits in Arbeit.

Kommentar verfassen



Traum am Strand

BAD HALL. Die Schüler der 1b-Klasse der Mittelschule Bad Hall erhielten den Auftrag, individuelle Sätze zu schreiben, um die Anwendung von Präpositionen zu trainieren.

Rattinger holt ersten Staatsmeistertitel

STEYR. Mit einer persönlichen Bestzeit von 8:52.88 gewinnt Tobias Rattinger (LAC Amateure Steyr) in Wien Gold über 3.000 Meter Hindernis.

Die Freibäder lassen sich von Corona nicht bremsen

REGION STEYR. Mit Mittwoch, 19. Mai, wollen die ersten der elf Freibäder in Steyr und Steyr-Land aufsperren.

Totalsperre Ende Mai am Posthofberg

STEYR. Die Bauarbeiten für den neuen Übergang am Posthofberg beginnen am Montag. Rund eine Million Euro wird in das lange aufgeschobene Projekt investiert.

60 Ideen für ein lebenswertes Steyr

STEYR. Bis 20. Mai kann sich jeder auf www.zukunftsregion-steyr.at einbringen. Ideen werden für vier Bereiche gesucht.

Steyrer Stadtgärtner sorgen für Blumenpracht

STEYR. 23.000 Frühlingsblüher wie Stiefmütterchen, Myosotis oder Bellis wurden gepflanzt. 

Symbolische Befreiungsfeier beim KZ-Denkmal

STEYR. Das Mauthausen Komitee Steyr wird am Montag, 17. Mai, um 17.30 Uhr eine Versammlung im kleinen Rahmen abhalten.

Sierninger Sommermarkt wird auf August verschoben

SIERNING. Weil Anfang Juni ein Bestücken der Innenräume im Schloss nicht möglich ist, wird der Kunsthandwerksmarkt auf Ende August verlegt.