116 Personen ließen sich im Stadtbus impfen

Hits: 249
Gesundheits-Stadtrat Michael Schodermayr und Christina Zauner vom Magistrat Steyr kümmerten sich mit dem Roten Kreuz um den reibungslosen Ablauf. (Foto: Mader)
Gesundheits-Stadtrat Michael Schodermayr und Christina Zauner vom Magistrat Steyr kümmerten sich mit dem Roten Kreuz um den reibungslosen Ablauf. (Foto: Mader)
Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 27.07.2021 08:53 Uhr

STEYR. Kein Termin, frei wählbarer Impfstoff – mit diesem Angebot sollen mehr Personen motiviert werden, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen.

Erstmals war am Samstag ein städtischer Autobus in Steyr unterwegs, in dem kostenlose Impfungen gegen das Coronavirus angeboten wurden. 50 Personen nutzten innerhalb von zwei Stunden das Angebot am Resthof, weitere 66 kamen am Nachmittag (vier Stunden) im Rahmen der Ennstal Classic am Stadtplatz dazu. Im Vorfeld hatte man mit 15 Impfungen pro Stunde gerechnet – damit wurden die Erwartungen erfüllt. 68 Personen wählten den Impfstoff von Biontech-Pfizer, 48 entschieden sich für Janssen (nur eine Dosis nötig). Eine Entscheidung, ob und wann der Impf-Bus wieder zum Einsatz kommt, fällt am Mittwoch. Die Kombination, einerseits in einem Stadtviertel präsent zu sein und andererseits bei einer Großveranstaltung im Stadtzentrum, soll beibehalten werden.

Kritik von Zöttl

Kritik kommt von FPÖ-Vizebürgermeister Helmut Zöttl. „Diesen neuen Schritt, die Impfung den Menschen quasi zur Haustür zu bringen, empfinde ich moralisch und ethisch höchst bedenklich. Es stellt sich für mich die Frage, welche weiteren Maßnahmen hier noch ausgetüftelt werden, um den Druck auf diejenigen zu erhöhen, die sich aus welchen Gründen auch immer bewusst gegen eine Impfung entschieden haben.“

Kommentar verfassen



Steyrer Mobilitätstag abgesagt

STEYR. Der für Samstag geplante Mobilitätstag in Steyr musste abgesagt werden. Dennoch kann man am 18. September kostenlos mit den Stadtbussen fahren. Kritik gibt es am neuen SBS-Ticketsystem.

Alkolenker verursacht Totalschäden an drei Autos

WEYER. In der Nacht auf Freitag verursachte ein Probeführerschein-Besitzer enormen Sachschaden. Er prallte mit seinem Wagen gegen mehrere parkende Autos.

Steyr hat seine ersten sieben Meisterhändler

STEYR. Der Wirtschaftsverein „Steyr lebt“ hat ein neues Gütesiegel ins Leben gerufen.

Den Schmerz überwinden

STEYR. Eine der größten Ultra­lauf-Veranstaltungen findet jährlich im Stadtgut in Gleink statt.

Neues Musikheim der Stadtkapelle wurde eröffnet

STEYR. Das neue, eingeschoßige Haus befindet sich gegenüber dem Amtsgebäude Reithoffer und misst 11 mal 27 Meter.

BBS Weyer hat eine neue Leiterin

WEYER. Mit Schulanfang gibt es an den BBS Weyer einen Leitungswechsel. Eva Aigner übernimmt provisorisch als Nachfolgerin von Direktor Franz Hopfgartner.

Wohnhausbrand in Neuzeug

NEUZEUG. Alle vier Feuerwehren der Marktgemeinde Sierning waren am Dienstagabend (14. September) bei einem Brand im Einsatz. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 400.000 Euro

Weinbergmaier investierte 25 Millionen Euro

WOLFERN. Der Tiefkühl-Produzent Weinbergmaier – ein Tochterunternehmen der Vivatis-Holding – vergrößerte seine Fläche am Standort in Wolfern um 6.300 Quadratmeter.