Equal Pay Day in Steyr: „Frauen verdienen mehr!“

Hits: 3
 (Foto: ÖGB Steyr)
(Foto: ÖGB Steyr)
Angelika Mitterhauser Angelika Mitterhauser, Tips Redaktion, 13.10.2021 12:04 Uhr

STEYR. Eine ÖGB-Straßenaktion macht heute für faire Fraueneinkommen Stimmung.

Ob in Gesundheitsberufen, im Handel, in der Produktion oder in der Kinderbildung: Der Beitrag von Frauen für die Gesellschaft ist unumstritten. Dennoch haben Männer schon am 13. Oktober so viel verdient wie Frauen in einem ganzen Jahr. Diesen „Equal Pay Day“ nehmen die ÖGB-Frauen zum Anlass für Straßenaktionen in Steyr.

Klassische Männerarbeit mehr wert?

Mit Plakaten positionieren sie sich an gut frequentierten Plätzen und stellen klar: Es ist genauso viel wert, Haare zu schneiden, Menschen zu pflegen oder Kinder zu unterrichten wie Mauern zu bauen oder Autos zu reparieren. „Wir wollen, dass Frauen endlich fair bezahlt werden“, sagt ÖGB-Steyr-Frauenvorsitzende Barbara Bichler. „Dazu braucht es ein Umdenken, was den Wert jener Arbeit betrifft, die häufig von Frauen verrichtet wird. Ein wesentlicher Schritt in die richtige Richtung wäre zudem ein Mindestlohn von 1.700 Euro.“

Unterschied in OÖ besonders groß

Fast 23 Prozent weniger als Männer verdienen vollzeit- und ganzjährig beschäftigte Frauen in Oberösterreich. Damit liegt das Bundesland auf dem unrühmlichen vorletzten Platz vor Vorarlberg. Der Equal Pay Day wird somit in Oberösterreich besonders früh begangen. Bundesweit machen die Einkommensunterschiede zwischen den Geschlechtern „nur“ 18,5 Prozent aus, der Equal Pay Day ist österreichweit der 25. Oktober.

Straßenaktion in Steyr

Am 13. Oktober suchen die ÖGB-Frauen das Gespräch mit Beschäftigten und der Bevölkerung in Steyr. „Es ist höchste Zeit, dass konkrete Schritte umgesetzt werden. Wenn wir warten, bis sich die Einkommensschere von selbst schließt, werden wir das nicht mehr erleben“, ist Barbara Bichler sicher.

Kommentar verfassen



Album-Präsentation „Rund um den Schiefastoan“

REICHRAMING. Der Kalkalpen Månnag’sang stellt am Samstag, 16. Oktober, um 19 Uhr im Reichraminger Volksheim seine neue CD vor. Es moderiert ORF-Sprecher Heinz Hörhager.

Stabführer-Anfängerkurs 2020 & 2021 im Blasmusikbezirk Steyr

„Endlich geschafft“ - Unter diese Überschrift könnte man den Stabführerkurs 2020 setzten. Dauerte es doch über 1 ½ Jahre bis dieser COVID-19-bedingt abgeschlossen werden ...

Josef „Pips“ Mayrhofer: Ein Leben für die Gemeinschaft

STEYR. Arbeiterdichter, Sänger, Maschinenbau-Fachlehrer an der HTL Steyr und Träger des Verdienstzeichens der Republik Österreich: Am 15. Oktober wird im Rahmen eines Festes erstmals ein Buch über ...

Ateliertage: Lokale Künstler laden in ihre Werkstätten ein

STEYR/STEYR-LAND. Wo ihre Ideen Gestalt annehmen – dorthin laden lokale Künstler wieder im Rahmen der Tage der offenen Ateliers am Samstag, 16., und Sonntag, 17. Oktober. 

Wien, Hamburg und Berlin als Vorbilder

STEYR. Mit dem Projekt „The Link City Steyr“ will Architekt Michael Obermair Schwung in das Bahnhofsviertel bringen.

Umweltpreis für Ternberger Friedhof

TERNBERG. Der „Laudato si‘“-Preis der Diözese Linz für eine ökologische Gestaltung des Friedhofs ging ins Ennstal.

Fußgängerin auf Schutzweg von Pkw erfasst

STEYR. Ein 34-Jähriger aus dem Bezirk Perg übersah im Steyrer Stadtgebiet eine junge Fußgängerin.

HLW Steyr - Digitale Fertigungsmethoden in der Praxis lernen

Unter dem Projekttitel „Digitale Fertigungsmethoden in der Praxis“ startet ein Pilotprojekt, welches als Vorlage und Entwicklungsbasis für weitere Jahrgänge dienen kann. Die Ausstattung des ...