Aschacher trinken derzeit nur Wasser aus der Flasche

Hits: 1135
Angelika Hollnbuchner Tips Redaktion Angelika Hollnbuchner, 27.06.2022 16:25 Uhr

ASCHACH AN DER STEYR. Lange Warteschlangen sieht man dieser Tage beim Bauhof in der Gemeinde. Das Wasser aus der Leitung schmeckt nicht, es soll Ether enthalten.

Vor gut einer Woche haben Bürger der Gemeinde erstmals den veränderten Geruch und Geschmack aus dem Wasserhahn bemerkt. Daraufhin hat die Gemeinde Aschach umgehend ihre Wasserversorgungsanlage unter die Lupe nehmen lassen. Das vorläufige Ergebnis aus dem Labor: Aus bakteriologischer Sicht sei das Trinkwasser einwandfrei, chemisch wurde allerdings Ether, genauer gesagt ETBE, nachgewiesen.

Das bedeutet: Körperpflege ja, Kochen und Trinken nein. Was das Zähneputzen und Wäschewaschen anbelangt, dürfte der niedrige Gehalt unbedenklich sein. Laut Gemeinde werden auch laufend Proben entnommen. In der Zwischenzeit können sich die Bürger beim Bauhof zu vorgegebenen Zeiten am späten Nachmittag bzw. Samstagvormittag Trinkwasser in Flaschen abholen.

Fürs Vieh hat die Feuerwehr laut OÖN sauberes Trinkwasser auf die Bauernhöfe gebracht. Ursache und Dauer der Verunreinigung des Wassers sind noch unklar.

Kommentar verfassen



Belagsarbeiten auf der Sierninger Straße

STEYR. In der Sierninger Straße kommt es ab 17. August wegen Asphaltierung zu einer Teilsperre.

Mühlenfest: 30 Jahre Schattleitenmühle

GARSTEN. Das Wahrzeichen von Mühlbach steht am Sonntag, 28. August, im Mittelpunkt eines großen Festes.

Nicht gesucht, aber gefunden

NEUZEUG. Auf einer großen Lebensmittelmesse in Berlin stießen die Familien Strasser und Rogl auf die Aroniabeere, die sie nun gemeinsam auf 35 Hektar erfolgreich anbauen.

Loderer im Burgenland auf Rang drei

STEYR. Bei der 60. Auflage der Burgenland Rundfahrt mit Start und Ziel in Mattersburg sammelte das Steyrer Hrinkow Team wichtige Punkte für die ÖRV Radliga.

Aigner gibt gelungenes EM-Debüt

GARSTEN. Mit Platz sieben im Team und dem 27. Rang im Einzel kehrten Jana Aigner und ihr Pferd Sunday's Gold von der Vielseitigkeits-Europameisterschaft in Hartpury (England) zurück.

21. Mühlbacher Schlagerparade

GARSTEN. Nach dem sportlichen Wettkampf beim MORL startet am Samstag, 13. August, um 20 Uhr der Dämmerschoppen samt legendärem Kampf ums „Goldene Mikrofon 2022“. 

Bernhauser im Spitzenfeld

STEYR. Starker Wind und hohe Wellen forderten die 358 Teilnehmer bei der Atterseeüberquerung.

Ohne Satzverlust Polizei-Europameisterin

GALLNEUKIRCHEN/WEYER. Die Weyrerin Melanie Klaffner, die ihren Dienst auf der PI Gallneukirchen versieht, wurde in Münster sowohl im Einzel als auch im Doppel Polizei-Europameisterin.