Bundesliga-Klubs buhlen um Kevin Stöger

Hits: 1302
Foto: Moser
Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 09.07.2020 11:16 Uhr

STEYR. Beim Heimatbesuch in Steyr schaute Kevin Stöger diese Woche bei der U16 des SK Vorwärts vorbei. Wo der 26-jährige Mittelfeldstratege in der nächsten Saison spielt, soll sich bald entscheiden.

Laut deutschen Medien buhlen mehrere Bundesliga-Klubs um Stöger, der nach dem Abstieg mit Fortuna Düsseldorf ablösefrei wechseln kann. Auf transfermarkt.at wird sein Marktwert mit sechs Millionen Euro geschätzt - entsprechend lukrativ wird der nächste Vertrag sein, den der Steyrer unterschreiben wird.

„Gesampaket muss passen“

Neben Werder Bremen, Eintracht Frankfurt und Schalke 04 soll auch Aufsteiger VfB Stuttgart an einer Verpflichtung des Steyrers interessiert sein. „In der Endphase der Saison habe ich mich nur auf den Abstiegskampf mit Düsseldorf konzentriert“, sagt Stöger, der die letzten Tage mit Heimaturlaub zum Abschalten genützt hat. „In den nächsten Tagen wird es mit einigen Vereinen und meinem Berater Gespräche geben, dann werde ich mich entscheiden. Das Gesamtpaket muss passen.“

Steile Karriere

Stöger begann im Nachwuchs des Atsv Steyr mit dem Kicken und schaffte via Rieder Akademie den Sprung nach Deutschland. Stationen beim VfB Stuttgart, 1. FC Kaiserslautern, Paderborn, Bochum und zuletzt Fortuna Düssseldorf stehen auf der Visitenkarte des kreativen Mittelfeldspielers.

Geschenk für Nachwuchs

Anfang der Woche schaute der 26-Jährige in der R.S.F. Arena in Steyr-Münichholz vorbei und hatte ein Geschenk für die U16-Kicker von Vorwärts Steyr im Gepäck: 15 Original-Derbystar-Bälle der Deutschen Bundesliga. „Mein Neffe Nevio spielt in der U16, mein Schwager Rene Angerbauer ist Trainer. Deshalb wollte ich eine Kleinigkeit machen - und Bälle kann man immer gebrauchen“, sagt Stöger. „Ich kann mich noch an die Zeit erinnern, als ich am Atsv-Platz trainiert habe. Da sind immer einige Bälle über den Zaun geflogen.“

 

Kommentar verfassen



Vandalismus am Kreuzberg - Zeugen gesucht

SIERNING. Ein etwa 30 Jahre alter Obstbaum wurde an der Allee des Kreuzbergweges mit einer Motorsäge mutwillig abgeschnitten.

Geschäftserweiterung: noch mehr Auswahl im Steyrer Futtereck

STEYR. Große Sortiments-Erweiterung nach Umbau der Geschäftsfläche. 

Öffentliches WC am Steyrer Busbahnhof

STEYR. Trotz Verhandlungen mit der Stadt Steyr wollen die ÖBB die Toilette am Steyrer Bahnhof nicht öffnen. Die Stadt reagiert nun und schafft selbst eine WC-Anlage für den städtischen Busbahnhof an. ...

Mentalcoach: „Das Glück kommt immer von innen“

WOLFERN. Mitten in der Pandemie hat Daniela Rieger den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Die 34-jährige Wolfernerin hilft Menschen dabei, aus Krisen gestärkt hervorzugehen und ihre ...

Rechtskräftig: Lebenslange Haft für Aschacher

STEYR/ASCHACH. Der wegen Mordes an seiner Frau angeklagte Pensionist Franz H. hat am Landesgericht Steyr eine lebenslange Haftstrafe ausgefasst.

Jurypreis für Sierninger Coworking Space

SIERNING. Das Coworking Space „Das Franzi” in Sierning konnte den Jurypreis des #upperREGION-Awards, einen Preis für nachhaltige Standortentwicklung in Oberösterreich, in der Kategorie „Leerstand ...

Brüder Hornbachner mit Kammersänger im Egererschloss

WEYER. Kammersänger Wolfgang Bankl von der Wiener Staatsoper kommt für ein hochkarätiges Programm am Sonntag, 27. Juni, in die Marktgemeinde.

Unerwartete Baustelle im Steyrfluss

STEYR. Wegen eines unerwarteten technischen Gebrechens wird bei der Wehranlage Kugelfang diese Woche eine Baustelle eingerichtet.