Christoph-Leitl-Preis für Steyrer Start-up

Hits: 40
Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 04.12.2019 06:29 Uhr

STEYR. Im März 2018 wurde own3d media gegründet. Das Steyrer Unternehmen bietet Produkte, Dienstleistungen und Tools im Bereich des Game Streamings an.

„In Oberösterreich geboren, weltweit Zuhause.“ Unter diesem Titel hat sich das Export Center OÖ gemeinsam mit hub,ert, der Plattform der nicht-profitorientierten Gründungsberater Oberösterreichs, und der Außenwirtschaft Austria zum zweiten Mal auf die Suche nach international vielversprechenden Start-ups gemacht. „Wir sind nicht nur Industrie-und Technologie-Standort und Exportbundesland Nummer eins, sondern haben auch viele Start-Ups mit internationalem Potenzial“, verweisen Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner und WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer, die gemeinsam das Export Center OÖ tragen, auf die erfolgreiche Aktion „Upper Austrias Hottest International Start-ups 2019“.

Riesiger Streaming-Markt

Unter ihnen befindet sich auch das Steyrer Unternehmen „own3d media GmbH“ (own3d.tv). Diese wurde im März 2018 gegründet und bietet Produkte, Dienstleistungen und Tools im Bereich des Game Streamings an. Das Kernteam besteht aus 18 Mitarbeitern. Zielgruppe sind aktuell weltweit etwa zehn Millionen Game Streamer, welche ihre Computerspiele live auf Streaming-Plattformen wie Twitch.TV, Facebook.gg, Youtube Gaming oder Mixer.com streamen. Für diese Streamer erstellt OWN3D Tutorials, digitale Produkte und Tools in inzwischen fünf verschiedenen Sprachen.

Enormes Wachstum

Diesen Streamern sehen monatlich etwa 800.000.000 Gaming-Interessierte beim Spielen zu. Der Game Streaming und eSports Markt wächst international in einer enormen Geschwindigkeit. Alleine die Streamingplattform Twitch.TV (Teil von Amazon) verzeichnet bis zu 50 Prozent Wachstum pro Jahr. In China gibt es aktuell etwa 600 Millionen Gamer. Rund die Hälfte davon nutzt auch Game-Streaming Plattformen wie Huya.com (CN).

Marktführer in Teilbereichen aus Steyr

Nachdem own3d.tv bereits innerhalb der ersten zwölf Monate in wichtigen Geschäftsbereichen zum Marktführer im deutschsprachigen Raum geworden ist, trieb das Team 2019 die Internationalisierung mit ersten Mitarbeitern aus den USA, Frankreich und Spanien und eine Vergrößerung des Entwicklungs-Teams voran.

Preis der Wirtschaftskammer

Own3d media GmbH mit Geschäftsführer Thomas Rafelsberger zählt 2019 aber nicht nur zu den Hottest Start-ups, sondern belegte darüber hinaus den ersten Platz beim Christoph Leitl-Preis für „Mut und Initiative“. Judith Ringer und Eduard Riegler, die beiden Obleute der WKO Steyr, hatten die Ehre die Auszeichnung persönlich an Rafelsberger zu übergeben. „Start-ups wie dieses beweisen täglich außergewöhnlichen Mut und Initiative und setzen damit einen starken Impuls für die regionale Wirtschaft“, freut sich Riegler.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



358 neue Unternehmer in der Region Steyr

REGION STEYR. In den Bezirken Steyr und Steyr-Land wurden im Jahr 2019 325 Unternehmen neu gegründet, dazu kommen 33 Übernahmen von bestehenden Firmen.

Warum es auch heute noch Märchen braucht

GARSTEN. „Sind Märchen noch zeitgemäß?“ – diese Frage stellt Gundi Albrecht. Sie spricht am Dienstag, 11. Februar, um 17 Uhr in der Garstner Bibliothek über Märchen ...

„Die Senioren“ gibt es nicht mehr

STEYR. Bis zum Jahr 2030 wird die Generation 60+ in Steyr ein Drittel der Bevölkerung ausmachen. Die Zahl der Hochbetagten wird stark steigen.

Wirtshaus heißt wie vor 200 Jahren

GAFLENZ. Der ehemalige Pfandlwirt im Gaflenzer Ortszentrum mit seinem großen Veranstaltungssaal hat mit Maria Heuberger eine neue Pächterin.

Steyrer am Horn von Afrika

STEYR/GARSTEN. Bilder von seiner Projektreise nach Somaliland und Äthiopien zeigt der Steyrer Peter Großauer am Freitag, 7. Februar, um 19.30 Uhr im Garstner Pfarrsaal.

Nacht der 1.000 Blüten

WOLFERN. Die Landjugend des Bezirkes Steyr-Land und die Steyrer Bäuerinnen laden am Samstag, 1. Februar, zur „Nacht der 1.000 Blüten“ ins Gasthaus Faderl ein.

Motorsportclub ehrte seine Cupsieger

GARSTEN. 200 Oldtimer- und Motorsportfreunde aus dem In- und Ausland waren beim Neujahrsempfang der Interessensgemeinschaft Formel Classic (IGFC) in Garsten dabei.

Erbhof-Titel für drei Garstner Betriebe

GARSTEN. Um sich den Ehrentitel Erbhof zu verdienen, muss ein landwirtschaftlicher Betrieb seit mindestens 200 Jahren von einer Familie betrieben werden.