MAN-Mitarbeiter klären ihre Zukunft in Einzelgesprächen

Hits: 499
Siegfried Wolf (Foto: fotokerschi.at/Kerschbaummayr)
Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 21.07.2021 16:14 Uhr

STEYR. Da es von der Bundeswettbewerbsbehörde keine kartellrechtlichen Einwände gab, ist die Übernahme des MAN-Standortes Steyr durch die WSA von Siegfried Wolf endgültig fix. In einer Betriebsversammlung am Mittwochnachmittag wurden die Mitarbeiter über die nächsten Schritte informiert.

Wer darf bleiben und zu welchen Bedingungen? Wer muss gehen? Diese Fragen beschäftigen seit Monaten die MAN-Belegschaft in Steyr. Der Verkauf des Standortes an die WSA von Siegfried Wolf ist besiegelt, am Mittwochnachmittag wurde die Belegschaft vom neuen Chef sowie vom Betriebsrat über die weiteren Schritte informiert. Nach dem Betriebsurlaub im August soll in Einzelgesprächen die Zukunft der aktuell knapp 2.000 Mitarbeiter geklärt werden - Ende September sollen dann alle Gewissheit haben.

Wolf hatte mehrfach angekündigt, mit 1.400 Mitarbeitern zu planen. Diese müssen mit Gehaltseinbußen von rund 15 Prozent rechnen. Wer freiwillig aus dem Unternehmen ausscheidet, kann einen Sozialplan in Anspruch nehmen oder in eine Arbeitsstiftung eintreten, außerdem gibt es ein Altersteilzeitmodell.

Neuer Firmenname

Wie Wolf am Mittwoch verkündete, soll künftig unter dem neuen Firmennamen Steyr Automotive produziert werden.

Details im OÖN-Artikel

Kommentar verfassen



Leserbrief: (K)eine Schuldfrage

STEYR. Jürgen Hutsteiner, Bauer und Familienvater, über Unwetter und Klimawandel. Und wie wir das Ruder noch rumreißen können.

Ehrenamt verbindet

SIERNING. Der 30. Juli ist der Tag der Freundschaft. Renate Smesnik und Herbert Hofstödter haben eine besondere Verbindung.

Kulturgenuss auf Schloss Rosenegg

STEYR. Besondere Abende, etwa mit dem US-amerikanischen Pianisten Slade Trammell oder Schauspielerin Sunnyi Melles, locken im August nach Rosenegg.

Hundebiss - Mädchen (6) schwer verletzt

SIERNING. Bei einem Besuch bei Bekannten am Mittwochabend wurde ein sechsjähriges Mädchen schwer verletzt - sie wurde von einem Hund im Gesicht gebissen.

Singer ist seit 13 Jahren im Amt

SCHIEDLBERG. In der Tips-Wahlserie werfen wir einen Blick auf die Ausgangssituation in Schiedlberg.

An der Neurologie im Steyrer Spital endet eine Ära

LANGENSTEIN/STEYR. 20 Jahre leitete Eva Laich die Abteilung Neurologie am Pyhrn-Eisenwurzen-Klinikum (PEK) in Steyr, ehe sie nun Ende Juli in Pension geht. Ihr Nachfolger ist der Langensteiner Michael ...

„Ciao Italia“: Benefiztreffen der Italo-Autos

STEYR. Der Alfa Romeo Stammtisch „i pazzi alfisti” veranstaltet heuer wieder sein motorisiertes Stelldichein für den guten Zweck.

116 Personen ließen sich im Stadtbus impfen

STEYR. Kein Termin, frei wählbarer Impfstoff – mit diesem Angebot sollen mehr Personen motiviert werden, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen.