Fünffache Mutter managt Gemeinde

Hits: 288
Annemarie Wolfsjäger (Foto: privat)
Annemarie Wolfsjäger (Foto: privat)
Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 23.07.2021 12:25 Uhr

St. ULRICH. In der Tips-Wahlserie werfen wir einen Blick auf die Ausgangssituation in St. Ulrich.

Nur zwei von 20 Gemeinden in Steyr-Land werden von einer Frau als Bürgermeisterin geführt - eine davon ist St. Ulrich. Bei der Direktwahl im Jahr 2015 erhielt Annemarie Wolfsjäger mehr als drei Viertel der Stimmen und geht deshalb auch heuer am 26. September als klare Favoritin ins Rennen. „Ich möchte mit meinem Team unsere Gemeinde weiterhin aktiv gestalten. Besonders wichtig für mich ist es, den Menschen zuzuhören und gemeinsam über alle Fraktionen hinweg attraktive Lösungen zu erarbeiten. Als Gemeindepolitiker schaffen wir die Rahmenbedingungen für ein gutes Miteinander. Themen wie Breitbandausbau, öffentlicher Nahverkehr und Altersversorgung sind mir wichtige Anliegen“, sagt die 52-Jährige. Wolfsjäger ist verheiratet, hat fünf Kinder und lebt mit ihrer Familie am Damberg.

Ein Gegenkandidat

Einziger Herausforderer bei der Bürgermeister-Direktwahl ist SPÖ-Gemeindevorstand und Fraktionschef Paul Bräuer. Ein Schwerpunktthema des 59-Jährigen ist die Schaffung von öffentlich zugänglichen Freizeiteinrichtungen. „Das spielt auch ins Thema Tourismus hinein, wo etliche Kooperations-Möglichkeiten einfach nicht gesehen werden oder nicht wahrgenommen werden wollen“, sagt Bräuer. Andere Gemeinden würden das vorzeigen – etwa mit Bewegungsparks oder Fitnessparcours. Bräuer ist von Beruf Betriebsrat und lebt mit seiner Familie in der Siedlung „Am Damberg“.

Die FPÖ schickt mit Gemeindevorstand Alfred Stubauer heuer einen neuen Spitzenkandidaten ins Rennen, auf eine Bürgermeisterkandidatur verzichtet der 50-Jährige. Hauptthemen für Stubauer sind leistbares Wohnen, Erhalt des ländlichen Raumes und Lärmreduzierung in der Gemeinde.

Gemeinderatswahl 2015:

ÖVP: 64,3 Prozent, 16 Mandate

FPÖ: 19,9 Prozent, 5 Mandate

SPÖ: 15,8 Prozent, 4 Mandate

Bürgermeisterwahl 2015:

Annemarie Wolfsjäger (ÖVP) 75,7 Prozent

Paul Bräuer (SPÖ) 14,8 Prozent

Peter Bös (FPÖ) 9,5 Prozent

Kommentar verfassen



Steyrer Autoren-Ehepaar schreibt für Kinder und Jugendliche

STEYR. Letztes Jahr entdeckten Elisabeth und Philipp Haimel während des Lockdowns ihre Freude am Schreiben. Was als Zeitvertreib begann, wurde zur Erfolgsgeschichte.

Steyrer Mobilitätstag abgesagt

STEYR. Der für Samstag geplante Mobilitätstag in Steyr musste abgesagt werden. Dennoch kann man am 18. September kostenlos mit den Stadtbussen fahren. Kritik gibt es am neuen SBS-Ticketsystem.

Alkolenker verursacht Totalschäden an drei Autos

WEYER. In der Nacht auf Freitag verursachte ein Probeführerschein-Besitzer enormen Sachschaden. Er prallte mit seinem Wagen gegen mehrere parkende Autos.

Steyr hat seine ersten sieben Meisterhändler

STEYR. Der Wirtschaftsverein „Steyr lebt“ hat ein neues Gütesiegel ins Leben gerufen.

Den Schmerz überwinden

STEYR. Eine der größten Ultra­lauf-Veranstaltungen findet jährlich im Stadtgut in Gleink statt.

Neues Musikheim der Stadtkapelle wurde eröffnet

STEYR. Das neue, eingeschoßige Haus befindet sich gegenüber dem Amtsgebäude Reithoffer und misst 11 mal 27 Meter.

BBS Weyer hat eine neue Leiterin

WEYER. Mit Schulanfang gibt es an den BBS Weyer einen Leitungswechsel. Eva Aigner übernimmt provisorisch als Nachfolgerin von Direktor Franz Hopfgartner.

Wohnhausbrand in Neuzeug

NEUZEUG. Alle vier Feuerwehren der Marktgemeinde Sierning waren am Dienstagabend (14. September) bei einem Brand im Einsatz. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 400.000 Euro