Vorzugsstimmen entscheiden über Einzug in Gemeinderat

Hits: 232
Von links: Bernhard Bräuer, Birgit Heidlberger, Richard Kerbl, Ursula Auer und Helmut Reiterer (Foto: SPÖ)
Von links: Bernhard Bräuer, Birgit Heidlberger, Richard Kerbl, Ursula Auer und Helmut Reiterer (Foto: SPÖ)
Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 23.07.2021 13:56 Uhr

SIERNING. SPÖ-Vizebürgermeister Richard Kerbl hat sein Team für die kommende Gemeinderatswahl am 26. September präsentiert.

Langzeit-Bürgermeister Manfred Kalchmair geht bekanntlich in Pension, als Listenerster und Bürgermeisterkandidat der SPÖ steht der aktuelle Vizebürgermeister Richard Kerbl schon längere Zeit fest. Bei seiner Nominierung erreichte er 100 Prozent Zustimmung. Das Team selbst wird bei Wahl mit der Listenbezeichnung „Richard Kerbl – Team Sierning“ antreten.

74 Personen auf der Liste

Mit insgesamt 74 Personen wird die mögliche Anzahl an Kandidaten von der SPÖ maximal ausgeschöpft. „Ein tolles Team für die Zukunft unserer Gemeinde. Eine perfekte Mischung aus allen Altersschichten, Berufsgruppen und – was besonders wichtig ist - aus allen Ortsteilen in unserer Gemeinde“, sagt Kerbl. Hinter ihm gehen Vizebürgermeister Helmut Reiterer, die beiden Gemeindevorstände Ursula Auer und Birgit Heidlberger sowie Teamsprecher Bernhard Bräuer ins Rennen. Als Kandidatin für die Funktion der dritten Vizebürgermeisterin wurde Ursula Auer einstimmig nominiert.

60 Prozent Neueinsteiger

Bemerkenswert ist der hohe Anteil an Neueinsteigern auf der Liste. Knapp 60 Prozent sind zum ersten Mal bei einer Wahl dabei. Fast jeder Dritte auf der Liste ist unter 35 Jahre.  „Das hat es in dieser Form eigentlich noch nie gegeben. Das zeigt, dass sich sehr viele Sierninger von unseren Vorhaben angesprochen fühlen“, so Kerbl. Und noch etwas ist neu: Entsprechend einer internen Vereinbarung, wird die Vergabe der Mandate im Team Sierning an die Zahl der erreichten Vorzugsstimmen geknüpft. Für den Einzug in den Gemeinderat ist eine Mindestgrenze von 45 persönlichen Vorzugsstimmen notwendig. Nachrückungen erfolgen entsprechend der von den einzelnen Kandidaten erzielten Gesamtzahl an Vorzugsstimmen. „Mir ist wichtig, dass jeder zukünftige Gemeinderat aus meinem Team über einen starken Rückhalt in der Bevölkerung verfügt“, erklärt Kerbl.

Kommentar verfassen



Neues Universum über Nationalparks

REGION STEYR. Der Nationalpark Kalkalpen ist Teil eines Zweiteilers, dessen erster Teil am Dienstag, 28. September, um 20.15 Uhr auf ORF 2 ausgestrahlt wird.

Stelzer: Wahlkampffinale in der Heimatgemeinde

WOLFERN. Landeshauptmann Thomas Stelzer versammelte am Donnerstag vor der Wahl noch einmal Team und Publikum seiner Heimatregion um sich.

Projekte einreichen und finanzielle Unterstützung erhalten

REGION STEYR. Durch die Leader Region Traunviertler Alpenvorland sind schon viele Projekte in der Region finanziell unterstützt worden.

Untertauchen im „Tram 83“

STEYR. Fiston Mwanza Mujila gastiert am Mittwoch, 29. September, um 19.30 Uhr auf Einladung des Vereins Literaturschiff im Kulturhaus Röda.

Regionale Lebensmittel und ihre „Superkraft“

STEYR-LAND. Brokkoli statt Weizengras, Heidelbeere statt Acai-Beere. Die regionalen Bäuerinnen haben in Zusammenarbeit mit der ÖVP Steyr-Land eine Broschüre mit heimischen „Super-Lebensmitteln“ ...

Mittermayers „Melodien eines Lebens“ im Marktarchiv

WEYER. Originalmanuskripte aus dem Nachlass der Schriftstellerin Maria Mittermayer hat das Marktarchiv bekommen. 

Tag des Denkmals: Erinnern im Stollen und am Friedhof

STEYR. Der Tag des Denkmals am Sonntag, 26. September, steht im Zeichen der Erinnerung an die NS-Opfer.

Jubiläumsplattler kreiert und mit Drohne gefilmt

ADLWANG/PFARRKIRCHEN. Seit 30 Jahren gibt es die Pfarrwanger Schuhplattler, derzeit hat man 41 Mitglieder.