Volksschuldirektorin wechselt in den Ruhestand

Hits: 19
Michael Heiß, , 14.02.2020 08:57 Uhr

THALHEIM. 10 Jahre lang leitete Sie die Volksschule Thalheim, nun wird Cornelia Ecker in den verdienten Ruhestand wechseln. Unter ihrer Leitung entstanden viele nachhaltig wirkende Projekte. Dadurch wurde die Schule zu einem ganz besonderen Ort – nicht nur wegen der schönen Lage an der Traun.

Cornelia Ecker, so schien es, nahm sich für jedes Jahr ein besonderes Projekt vor, das Sie dann neben ihren umfangreichen administrativen Aufgaben mit viel Energie verfolgte. Im Jahr 2010 zur Klimabündnisschule ernannt, schmückte schon bald auch das Österreichische Umweltzeichen Schulgebäude und Briefpapier. Dieses bunte Gütesiegel bringt strenge Umweltrichtlinien mit sich und Ausgezeichnete müssen sich einem regelmäßigen Audit unterziehen. Das 50-jährige Schuljubiläum fiel auch in ihre Zeit und unter dem Motto „Schule am Fluss – Schule im Fluss“ wurde im Jahr 2017 groß gefeiert.

Digitalisierung, Handwerk und Ruhezonen

Als eine der ersten Schulen im Bezirk wurden alle zwölf Klassen mit interaktiven Schultafeln – sogenannten Smartboards - ausgestattet. Im Rahmen einer Initiative des Landes Oberösterreich kam die Versorgung mit Breitbandinternet, WLAN im gesamten Schulgebäude und PC-Arbeitsplätzen für die Kinder.

Am Freigelände steht seit zwei Jahren die Kreativwerkstatt zur Förderung des handwerklichen Geschicks und dahinter wartet ein Schlittenhügel auf das dafür nötige Winterwetter. In der warmen Jahreszeit können sich gestresste Schülerinnen und Schüler in einer alten Zille dem Trubel entziehen und in dieser deklarierten und eingezäunten Ruhezone entspannen.

Mit 1. März 2020 wird es nun ruhiger für Cornelia Ecker und sie wechselt in den verdienten Ruhestand. Bürgermeister Andreas Stockinger bedankte sich im Namen der Gemeindevertretung für die enge und erfolgreiche Zusammenarbeit der vergangenen zehn Jahre und überreichte eine künstlerische Auftragsarbeit als Abschiedsgeschenk.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Causa „Freshland“: Sachverhaltsdarstellung gegen Welser Politiker eingebracht

WELS. Die Grünen haben Vizebürgermeister Gerhard Kroiß (FP) und Stadtrat Peter Lehner (VP) in das politische Visier genommen. Sie sehen in dem Verhalten der beiden einen Verstoß gegen ...

Jede Menge Bausteine gespendet

GUNSKIRCHEN. Ein großes Sortiment an Bausteinen hat die Freiwillige Feuerwehr Fernreith dem Pfarrcaritas Kindergarten gespendet. Das Geld dafür stammt aus der Friedenslichtaktion.

Großartige Erfolge für die Welser Multikraft Truppe

WELS/OBERWART. Der Nachwuchs ist mit vielen Medaillen bei ihren Turnieren schon in das Jahr gestartet. Die Erwachsenen machten es nicht schlechter. Bei den European Open in Oberwart gab es Gold und Bronze. ...

Großer Andrang beim Agenda 21-Infoabend

Die Marktgemeinde lud am 13. Februar zum öffentlichen Agenda 21-Infoabend ein und mehr als 100 Thalheimerinnen und Thalheimer sorgten dafür, dass sich die Veranstalter freuten und die Besucherstühle ...

Der Bus mit den Büchern geht wieder auf Achse in Wels

WELS. Es war ein langes und zähes Ringen und mit anfang März ist der Neue endlich auf den Straßen der Messestadt unterwegs. Die Rede ist vom Bücherbus, der ab jetzt Wissensbus heißt. ...

Gregor Gysi zu Gast beim Politischen Aschermittwoch

WELS. Beim Politischen Aschermittwoch (26. Februar, 20 Uhr, Bildungshaus Schloss Puchberg) der Welser Initiative gegen Faschismus ist der Politiker, Anwalt und Autor Gregor Gysi zu Gast.

Kranker 57-Jähriger seit Anfang Februar abgängig - Polizei bittet um Hinweise

WELS. Seit 1. Februar ist ein 57-jähriger Welser abgängig. Der Mann leidet an einer chronischen Lungenerkrankung und Diabetes und benötigt regelmäßig Sauerstoff und seine Medikamente. ...

Narren haben Bezirk fest im Griff

GUNSKIRCHEN/LAMBACH/NEUKIRCHEN/PICHL/WELS. Der Fasching steuert unhaufhaltsam seinem Höhepunkt zu und alle Narren haben noch mehrfach die Gelegenheit, sich zu verkleiden und sich gut unterhalten zu ...