345 Läufer beim Heldenlauf in Traun am Oedter See

Hits: 1095
Laura Voggeneder Laura Voggeneder, Tips Redaktion, 21.05.2019 11:31 Uhr

TRAUN. „Jeder kann ein Held oder eine Heldin sein“, lautete das Motto am Donnerstag, 16. Mai, am Oedeter See beim zweiten „Delfort Heldenlauf Traun presented by Linz AG“. Insgesamt mussten die Läufer 18 Hindernisse überwinden. 

Bestehende Einrichtungen wie der Beachvolleyballplatz oder die BMX-Strecke wurden mit eingebunden, es sorgten auch selbst erfundene und erbaute Hindernisse von Trauner Unternehmen für Abwechslung. Erstmals dabei waren auch Nordic Walker auf einer verkürzten Strecke. Für die Mühen und den Schweiß wartete im Ziel auf alle Teilnehmer eine Erinnerungsmedaille.

Citymanager Karl-Heinz Koll freute sich über die rege Beteiligung der Trauner Firmen: „In Traun haben wir das Glück, Unternehmen zu haben, die eine Affinität zu Sport zeigen und eine Veranstaltung wie den Heldenlauf unterstützen und daran teilnehmen.“

Die Ergebnisse

Teilnehmerstärkstes Unternehmen wurde Namenssponsor Delfort. Verkaufsleiter Jürgen Scheiblehner nahm gemeinsam mit seinem Team die Glastrophäe sowie den Gutschein für das Fass Trauner Bier entgegen. Auf den weiteren Plätzen folgten die Läufer von C. Bergmann, der Linz AG, ACS Logistics und LASKA.

Die schnellsten Business-Duos wurden bei den Damen Katrin Hoos und Andrea Söllradl von delfort, bei den Herren Oliver Kreindl und Robert Göweil von C. Bergmann und in der Mixed-Wertung Daniel Stöger und Sophie Brandl von Xeometric.

Die schnellsten Einzelläufer

Schnellste Frau wurde Titelverteidigerin Gabriele Mayr (Linz AG) mit einer Zeit von 21:56,1. Schnellster Herr und gleichzeitig schnellster Trauner wurde Markus Klonner mit einer Zeit von 20:03,5. Die schnellste Traunerin heißt Sophie Brandl.

Insgesamt haben auch 29 Junior Helden der Jahrgänge 2006 bis 2011 an dem abwechslungsreichen Lauf am Oedter See teilgenommen.

Die Hindernisse

  • Slalomstrecke presented by TV1
  • Lkw-Reifen powered by Blöchl & Frank
  • Der C. Bergmann-Kanal
  • Die „LINZ AG-Zone“ in der BMX-Strecke
  • Eine Firmenbesichtigung mal anders: Willkommen in den Hallen der Firma Neubacher Metalltechnik samt Lkw mit Palettenstiege
  • Trauner Bier-Fass-Parcours in der Eishalle
  • „Cars“ by deli print – „folieren statt lackieren“
  • Wintergarten Ecklbauer am Beachvolleyballplatz
  • Feuerwehrschläuche der FF Traun
  • Red Coconut Beach presented by Raiffeisen Landesbank Oberösterreich
  • Shark Attack der Steel Sharks
  • „Volles Rohr“ von Födinger Heizung Bad
  • Fahrradschläuche by Tips
Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Neue Sitzlounge im JUZ Neuhofen

NEUHOFEN. Das Jugendzentrum (JUZ) in Neuhofen hat auch während der Sommerferien für seine jungen Gäste geöffnet. Besonderen Komfort bietet nun eine selbstgezimmerte Sitzlounge vor dem ...

Zurück im JUZ Pasching

PASCHING. Mit einem Koch- und Grillabend starteten Jugendliche und Betreuer vom JUZ in Pasching nach der Corona-Pause gemeinsam in den Sommer.

Sommerliche Kräutertipps

ST. MARIEN. Am Montag, 13. Juli, findet die nächste Kräuterwanderung mit der diplomierten Kräuterexpertin Heidi Ruf in St. Marien statt.

Aufschwung in der Kulturbranche: Erste Konzerte starten im Bezirk

ANSFELDEN/ST. MARIEN. Beginnend mit Samstag, 18. Juli, erfährt das kulturelle Leben im Bezirk wieder Aufwind. Im Rahmen einer fünfwöchigen Konzertreihe haben vorwiegend heimische Künstler ...

Losgelöster Anhänger geriet in Gegenverkehr

LEONDING. Aus bisher unbekannter Ursache verlor ein Fahrzeug auf der Wegscheiderstraße am Samstagvormittag seinen Anhänger. Dieser geriet in den Gegenverkehr und kollidierte frontal mit ...

Neue Wildwarner kommen

ANSFELDEN. Im Jagdjahr 2019/20 ereigneten sich auf dem Streckenabschnitt der B139 Kremstalstraße vom Kreisverkehr Ritzlhof bis zum Ortsteil Weißenberg 21 Wildunfälle. Derzeit sind hier Wildwarner mit ...

Golf begeistert die Jugend

ANSFELDEN. Heuer feiert der Golfclub Stärk Ansfelden sein 20jähriges Bestehen. 20 Jahre in denen sich der Club durch Gastfreundschaft, herrlichem Ambiente, aber auch durch kontinuierliche Jugendarbeit ...

Gärtner suchen Nachwuchs mit grünem Daumen

ANSFELDEN/OÖ. Das Händeringen um die besten Köpfe scheint trotz der Corona-Krise kein Ende zu nehmen. Die Fachkräfte, die gesucht werden, sind durch Corona nicht frei geworden. Das betrifft auch die ...