Im Herbst lautet das Motto - runter vom Gas im Nebel

Hits: 356
Andreas Hamedinger Andreas Hamedinger, Tips Redaktion, 20.10.2019 07:41 Uhr

OBERÖSTERREICH. Feuchtigkeit und tiefe Temperaturen – insbesondere in gewässernahen Regionen ist dieser Tage vermehrt mit Nebel zu rechnen, warnt Thomas Harruk, Landesgeschäftsführer des ARBÖ Oberösterreich und rät daher zur Vorsicht: 

„Sobald man in eine Nebelbank kommt, heißt es runter vom Gas und auf Sicht fahren.“ Durch die Feuchtigkeit auf der Straße, gerade in Kombination mit Herbstlaub, verlängert sich der Bremsweg und Entfernungen werden falsch eingeschätzt. An Herbsttagen fällt der Sonnenuntergang zumeist genau auf die Berufsverkehrszeiten.

Besondere Vorsicht ist gefragt

Die zu dieser Tageszeit tief stehende Sonne blendet Verkehrsteilnehmer. Wenn Sonnenblendung dann noch von feuchten, reflektierenden Straßenverhältnissen, wie man sie beispielsweise nach Nebelperioden vorfindet, verstärkt wird, ist besondere Vorsicht geboten. „Wer für eine Sekunde von der Sonne geblendet wird, legt bei Tempo 50 bereits 14 Meter 'blind“ zurück, auf der Autobahn bedeutet das bei Tempo 130 sogar 36 Meter„, warnt Thomas Harruk.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Vier Gruppen stellten sich der Atemschutz-Leistungsprüfung

URFAHR-UMGEBUNG/BAD LEONFELDEN. Vergangenen Samstag traten vier Truppen im Feuerwehrhaus in Bad Leonfelden zur Atemschutz-Leistungsprüfung an.

Lichtenberger beim ORF

LICHTENBERG/LINZ. Insgesamt 25 Lichtenberger nahmen bei der Führung durch das Landesstudio des ORF teil.

Walding: Gemeinde setzt auf Reduzierung von Wertstoffen im Restmüll

WALDING. Ein Informationsrundgang durch das Altstoffsammelzentrum (ASZ) Walding wurde seitens der Gemeinde Walding und des Bezirksabfallverbandes (BAV) Urfahr angeboten.

Freiwillige bringen Abwechslung in Alten- und Pflegheime

GALLNEUKIRCHEN.  Es ist unumstritten, wie bedeutungsvoll freiwilliges Engagement in unserer Gesellschaft ist. Darüber waren sich die Diskutanten im Haus Bethanien einig.

Schüler lernen ein Leben zu retten

OBERNEUKIRCHEN. Im Projekt „Schüler retten Leben“ geht es darum, die Schüler der Neuen Mittelschule Oberneukirchen in der Wiederbelebung zu schulen:

Feuerwehr-Kameraden stellen sich einer besonderen Leistungsprüfung

WALDING.Nach intensiver Vorbereitung in den Feuerwehren stellten sich neun Feuerwehrgruppen der Leistungsprüfung Branddienst Stufe I (Bronze) in Walding beim Feuerwehrhaus. 

Weihnachtsfeier: Das Auto danach lieber stehen lassen

ÖSTERREICH/BEZIRK. Vor allem nach dem Konsum von Alkohol kommt es aufgrund von Selbstüberschätzung und einer verlängerten Reaktionszeit häufig zu schwerwiegenden Unfällen.  ...

„Verfolgt, gejagt und gerettet“

HAIBACH IM MÜHLKREIS. Als Kind hat Anna Hackl miterlebt, wie ihre Familie zwei KZ Häftlinge versteckte, als es zur „Mühlviertler Hasenjagd“ kam.