Geflügelinfluenza in Privathaltung festgestellt

Hits: 351
Victoria  Preining Victoria Preining, Tips Redaktion, 28.04.2021 16:22 Uhr

URFAHR-UMGEBUNG. Laut der Aussendung von Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger wurde in einer privaten Hühnerhaltung im Bezirk Urfahr-Umgebung am 28. April die hochpathogene Form der Geflügelinfluenza (H5N8) bestätigt.

Konkret bestand die betroffene Haltung dabei aus 28 Hühnern. Der Großteil der Tiere ist bereits verendet, für die noch vorhandenen Tiere wird von der Bezirkshauptmannschaft die Tötung angeordnet. Dasselbe gilt für zwei kleine Kontakthaltungen in der direkten Nachbarschaft.

Keine Gefahr für Menschen

Bei der „Geflügelpest“ handelt es sich um eine anzeigepflichtige Tierseuche, die bei ihrem Auftreten eine schwerwiegende Erkrankung bei einer Vielzahl von Vögeln hervorruft und schließlich zu deren Tod führt. Dies gelte es laut der Aussendung von Landesrat Max Hiegelsberger daher sowohl aus Sicht des Tierschutzes als auch aus ökonomischen Gründen hintanzuhalten. In der Aussendung heißt es weiters, dass es sich derzeit um den Stamm „H5N8“ handelt - einem Influenzavirus, der nicht humanpathogen ist: „Die Geflügelpest stellt für den Menschen keine Gefahr dar und wird auch nicht über Lebensmittel übertragen.“

Keine Schutzzone notwendig

Da mit der Tötung und Desinfektion vor Ort auch die Gefahr der Weiterverbreitung unterbunden sei, müsse beim Auftreten in einer kleinen Privathaltung wie im gegenständlichen Fall keine Schutzzone errichtet werden. Geflügelhalter seien aber aufgerufen, einen Verdacht umgehend bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft zu melden. Mehr Informationen gibt es unter https://www.ages.at/themen/krankheitserreger/vogelgrippe/.

Kommentar verfassen



Duale Akademie absolviert

LINZ/OÖ/BEZIRK. Vor kurzem hat in der WKO Oberösterreich die erste offizielle Verleihung der Abschlusszertifikate der Dualen Akademie stattgefunden.

Lichtenberger erwanderten ihre Heimatgemeinde

LICHTENBERG. Unter dem Motto „Lichtenberg wandert“ lud das Volksbildungswerk die Bevölkerung am Nationalfeiertag zu einer gemeinsamen Wanderung ein.

Erstes österreichisches Street Baseball Turnier fand in Lichtenberg statt

LICHTENBERG. Vom 22. bis 23. Oktober veranstaltete der Mühlviertler Baseball-Verein „Highlanders“ am Ortsplatz Lichtenberg mit „Baseball in da City“ das erste österreichische Street Baseball ...

Suizid des Täters wird überprüft

ENGERWITZDORF. Nicht zur Ruhe kommt die Gemeinde Engerwitzdorf nach der Bluttat von Nationalfeiertag.

Sport-Konsulenten ernannt

LICHTENBERG. Sowohl der Lichtenberger Josef Wakolbinger als auch der Gallneukirchner Richard Hargassner wurden von Sport-Landesrat Markus Achleitner und vom Vorsitzenden der Landessportorganisation, Hans ...

Neuer Haibacher Gemeinderat angelobt

HAIBACH IM MÜHLKREIS. In Haibach wurde vor kurzem die konstituierende Sitzung des neu gewählten Gemeinderates durchgeführt. Dabei konnte Bürgermeister Dietmar Leitner auch den Vertreter der Bezirkshautpmannschaft ...

„Verpachten ist auch nicht immer ein Allheilmittel“

HAIBACH IM MÜHLKREIS. Nicht nur im Burgenland, in der Südsteiermark oder in der Wachau gibt es in Österreich eine Weinernte. Dass Letztere auch im rauen Mühlviertel möglich ist, beweist der in Haibach ...

Long Covid: welche zentrale Rolle die psychische Gesundheit spielt

BAD LEONFELDEN. Im Gespräch mit Tips spricht der ärztliche Leiter des Vortuna Bad Leonfelden, Dr. Michael Bach, über Long Covid, dessen Zusammenhang mit der psychischen Gesundheit und gibt ...