Hits: 37
 (Foto: Judith Wilnauer)
(Foto: Judith Wilnauer)
Victoria  Preining Victoria Preining, Tips Redaktion, 21.09.2021 13:11 Uhr

LICHTENBERG. Rund um den Schulbeginn haben Experten vermehrt darauf hingewiesen, wie wichtig es ist, Kindern das richtige Verhalten im Straßenverkehr zu lernen. Auch zu Schulwegtrainings wird geraten.

Je besser Kinder ihren Schulweg kennen, desto geringer ist das Risiko eines Unfalls. Auch sei es wichtig, sie darauf hinzuweisen, warum das Tragen der Warnweste von Vorteil ist, auf welcher Straßenseite gegangen werden soll, wo die Fahrbahn am sichersten überquert werden kann und welche Gefahrenstellen möglichst zu meiden sind. Auch das Lichtenberger ÖVP-Team wollte einen Beitrag zur Schulwegsicherheit leisten. So entschlossen sich Bürgermeisterin Daniela Durstberger, Vizebürgermeisterin Melanie Wöss, Parteiobfrau Sabine Schardtmüller sowie Michaela Brixel, Michael Mayrhofer, Mario Merwald und Andreas Pumberger, die Kinder in den ersten vierzehn Tagen des neuen Schuljahres beim Schulweg zu unterstützen.

Kommentar verfassen



Karl Wögerer: „Die Gäste wollten Planungssicherheit“

URFAHR-UMGEBUNG. Die Gastronomie hat besonders unter der Corona-Pandemie gelitten. Karl Wögerer, Wirtesprecher des Bezirkes Urfahr-Umgebung, sieht die Zukunft der Branche dennoch positiv.

Verkehrsregler-Lehrgang abgehalten

BEZIRK. Insgesamt 40 Kameraden haben am vergangenen Samstag am Verkehrsregler-Lehrgang in Kirchschlag teilgenommen.

Judo: Bronze für Mario Wiesinger

OTTENSHEIM. Der Ottensheimer Judoka Mario Wiesinger erkämpfte mit Bronze in Dubrovnik (Kroatien) seine erste Europacup-Medaille in der Gewichtsklasse bis 66 Kilo.

Ottensheim: Saunabetrieb wurde eingestellt

OTTENSHEIM. Die notwendigen Investitionen in den Saunabereich der Donauhalle würden die wirtschaftlichen Erträge hier deutlich übertreffen. Aus diesem Grund und dem bereits angekündigten Interesse ...

Bildungsangebot der Fachschule Bergheim

FELDKIRCHEN. Die Schülerinnen der Fachschule Bergheim waren bei der Messe „Jugend und Beruf“ mit ihrem Glücksrad erfolgreich.

Interessengemeinschaft der Gartenstadt Puchenau sucht Interessierte

PUCHENAU. Die IGP 2, die Interessengemeinschaft der Gartenstadt Puchenau 2, feiert 42 Jahre ihres Bestehens.

72 Stunden ohne Kompromiss: Jugendliche waren im Kindergarten St. Josef im Einsatz

GALLNEUKIRCHEN. Bei Österreichs größter Jugendsozialaktion „72 Stunden ohne Kompromiss“, einem Projekt der Katholischen Jugend in Zusammenarbeit mit youngCaritas und Hitradio Ö3, waren von 13. ...

Lichtenberger Advent findet statt

LICHTENBERG. In Lichtenberg wurde beschlossen, in diesem Jahr am dritten Adventwochenende wieder einen großen, gemeinsamen Lichtenberger Advent aller Vereine und Institutionen stattfinden zu lassen.