Schiarena: Posting sorgte für Aufruhr

Hits: 14
Victoria  Preining Victoria Preining, Tips Redaktion, 25.11.2021 15:33 Uhr

KIRCHSCHLAG. Ein Facebook-Beitrag von Rainer Wimmer auf der Seite der „Keine Sorgen Schiarena“ sorgte gestern für Verunsicherung: denn das Posting klingt wie die Ankündigung einer Schließung. Das ist aber nicht der Fall.

„AUS UND VORBEI! Liebe Gäste, Kunden und Freunde! Meine 15-jährigen Bemühungen in Kirchschlag fanden Anfang 2021 ein abruptes Ende! Leider hat der Erbe meines verstorbenen Verpächters eine gerichtliche Pachtkündigung erwirkt. Die Folge war, dass ich gezwungen wurde, die gesamte Infrastruktur abzubauen und zu räumen. Ich habe alles versucht, um weiter machen zu können. Leider wurde mir dieser Wunsch durch die neuen Bedingungen des Eigentümers verwehrt. Somit war die Saison 20/21 meine Letzte!“ - mit diesen Worten beginnt das Facebook-Posting von Rainer Wimmer - einem Beitrag, der klingt, als würde er das Ende der Schirena bedeuten. Letztere besteht bekanntermaßen aus einem Buffet, einem Lift und einer Schischule.

Doch dem ist nicht so, stattdessen handele es sich dabei lediglich um den persönlichen Abschied des Linzers, dessen Pachtvertrag ausgelaufen und nicht verlängert wurde. Wie auch Bürgermeister Michael Mair gegenüber Tips bestätigt hat, wird es hier einen neuen Pächter geben. Details folgen.

Kommentar verfassen



Neuer Obmann für die Haibacher Brauchtumsgruppe

HAIBACH IM MÜHLKREIS. Im Zuge der Jahreshauptversammlung der Brauchtumsgruppe legte Obfrau Hedwig Klammerberger ihr Amt zurück. Als Nachfolger wurde Rudi Weißenböck gewählt.

Bushaltestellen wurden attraktiver

FELDKIRCHEN. Die Marktgemeinde Feldkirchen setzt weiter auf den öffentlichen Verkehr. In diesem Zusammenhang wurden drei neue Bushaltestellen im Gemeindegebiet adaptiert.

Jobweek von 28. März bis 2. April 2022

OÖ/URFAHR-UMGEBUNG. Von 28. März bis 2. April 2022 findet die OÖ Job Week statt. Dabei handelt es sich um eine Initiative der Wirtschaftskammer Oberösterreich.

Fahrerflüchtiger konnte ausgeforscht werden

ENGERWITZDORF. Zu einem Verkehrsunfall in der Nähe der Schweinbacher Kreuzung wurde die Feuerwehr Schweinbach alarmiert.

Gallneukirchner Firma unterstützt Guute-Bäume

GALLNEUKIRCHEN. Die Firma Oppenborn aus Gallneukirchen unterstützt das Projekt „GUUTE Bäume“.

Leo Hartl beendet nach 38 Jahren seinen Einsatz als Notfallsanitäter

ZWETTL/HÖRSCHING. „Man soll aufhören, wenn es einen noch freut und man 100 Prozent leisten kann und nicht, wenn man muss“, sagt Leo Hartl. Mit Ende Oktober hat der Notfallsanitäter seinen 38-jährigen ...

Markus Reiter: „Wir wollen eine regionale Schule für alle sein“

OTTENSHEIM. Am 1. Oktober hat Markus Reiter von Direktorin Doris Camerloher, die der Schule zwölf Jahre lang vorstand, die Leitung der Mittelschule Ottensheim übernommen. Reiter möchte ein moderner ...

„Krimizeit in Hellmonsödt“

HELLMONSÖDT. Auf Einladung der OÖVP Frauen aus Hellmonsödt gastierte die Krimiautorin Eva Reichl in der Gemeinde, um aus ihren Mühlviertler Krimis zu lesen.