Montag 17. Juni 2024
KW 25


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Mühlviertler Unternehmen lassen Wirtschaftsmotor brummen

Mag. Jacky Stitz, 29.03.2024 14:06

URFAHR-UMGEBUNG. Unter regionalen Leitbetrieben versteht man jene Firmen, die für den Bezirk starke Wirtschaftsimpulse setzen und quasi als „Leuchttürme der heimischen Wirtschaft“ besonders hervorstechen – sei es etwa durch die Schaffung von neuen Jobs am Land oder durch moderne Innovationen, etwa in puncto Nachhaltigkeit. Dazu zählt auch die Rabmer-Gruppe aus Altenberg.

Die Altenberger Firmenchefin Ulrike Rabmer-Koller setzt in ihrem Familienbetrieb auf Nachhaltigkeit. (Foto: Uhrig)
Die Altenberger Firmenchefin Ulrike Rabmer-Koller setzt in ihrem Familienbetrieb auf Nachhaltigkeit. (Foto: Uhrig)

Die Wirtschaftskammer Urfahr-Umgebung zählt zu „ihren“ regionalen Leitbetrieben etwa Firmen wie Hochreiter, Kapl Bau, Weigl Control (ein sehr kleines Unternehmen, aber sehr erfolgreich in der Nische), Zellinger, Nordfels, Delacon, E+E electronics (größter Betrieb im Bezirk), Winkler Markt, Göweil, Simader Bau, NGR oder auch Guglwald: „Es gibt da noch viele mehr – je nach Definition“, so Obfrau Sabine Lindorfer auf Tips-Anfrage dazu. Welche Bedeutung diese für den Bezirk haben? „Leitbetriebe sind die treibende Kraft, die einer Region nicht nur wirtschaftliche Wertschöpfung, sondern auch Innovation und Fortschritt bringen. Sie sind unsere wirtschaftlichen Säulen und sorgen für die Entwicklung, die den regionalen Kreislauf beleben und vorantreiben“, hält Lindorfer fest.

Ein Leitbetrieb aus Altenberg

Ein solcher ist etwa das Familienunternehmen Rabmer-Gruppe aus Altenberg. Hier verbindet man seit 60 Jahren Tradition mit Innovation sowie regionale Verankerung mit internationaler Tätigkeit. Die Schwerpunkte liegen auf Bau und Immobilien sowie Umwelttechnologie mit Fokus auf Wasser- und Abwassertechnologie sowie erneuerbarer Energie. Als Klimabündnisbetrieb und Träger des österreichischen Bundesumweltzeichens wird auch im eigenen Unternehmen großer Wert auf das Thema Nachhaltigkeit und Umweltschutz gelegt. Innovative Technologien und gut ausgebildete Fachkräfte bilden die Basis für den Unternehmenserfolg, so wird auch verstärkt auf die betriebliche Lehrlingsausbildung gesetzt. Die Rabmer Gruppe beschäftigt 110 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von 18,9 Millionen Euro.

Mehr auf www.rabmer.at und https://leitbetriebe.at/


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden