Zwei Gemeinden ziehen an einem Strang - Webcam liefert Panoramaaufnahmen

Hits: 406
Elena Auinger Elena Auinger, Tips Redaktion, 20.10.2019 10:53 Uhr

VICHTENSTEIN. Eine wunderschöne Panoramaaufnahme ins bayerisch-österreichische Donauengtal gibt es seit kurzem dank einer Web-Cam, die auf dem Gemeindeamt in Vichtenstein montiert ist.

Sie liefert einzigartige Live-Bilder vom Naturschutzgebiet Donauleiten, von Vichtenstein und Untergriesbach sowie den umliegenden Dörfern. Sogar die Gipfel des bayerischen Waldes sind bei schönem Wetter zu sehen. Die Aufnahme ist auf den Homepages der Gemeinden unter www.vichtenstein.at bzw. www.untergriesbach.de zu finden.

Besondere Sehenswürdigkeiten wie Kirchen, Panoramablicke und Freizeitmöglichkeiten sind als sogenannter „Hotspot“ – teils sogar mit 360-Grad-Aufnahme –zu sehen und markiert. Mit einer Zeitverzögerung von zehn bis 15 Minuten wird ein Schwenk entlang des Donautals gezeigt. Aufgezeichnet wird von Tagesanbruch bis zur Dämmerung. Auf der Webcamanzeige werden auch aktuelle Wetter- und Temperaturdaten eingeblendet. Die besten jemals aufgenommenen Bilder, die sogenannten „Best shots“ sind ebenso anzuklicken wie die Live-Aufnahmen im Zeitraffer.

Donautal-Tour für Radfahrer

Allen Radlern und E-Bikern, die diese wunderbare Landschaft live genießen möchten, empfehlen die beiden Gemeinden die „Donautal Tour“, eine 53 Kilometer lange Tour auf den bekannten Radwegen wie Donau-Moldau-Radweg (bisher: Donau-Wald-Radweg), Donauradweg und Sauwaldpanoramastraße. Die Rundtour führt über Untergriesbach, Obernzell, Pyrawang, Esternberg, Vichtenstein, Engelhartszell und Jochenstein über Gottsdorf wieder zurück nach Untergriesbach. Flyer mit detaillierten Infos dazu gibt's in den Tourist-Infos entlang der Strecke sowie auf der Homepage der beiden Gemeinden Untergriesbach und Vichtenstein. Gefördert wurde dieses Projekt unter dem Titel „Bayerisch-Österreichisches Donauentgal – gemeinsame Vermarktung“ von der Euregio. Aufgrund der besonderen Lage an der bayerisch-österreichischen Grenze entstand 2018 die Idee zur Zusammenarbeit der Gemeinden Vichtenstein und Untergriesbach. Damit werden die beiden Gemeinden ihre gut funktionierenden Beziehungen vertiefen und intensivieren.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Zusammenhalt in jeder Lage - Menschlich Hennlich

SUBEN. Vor allem in herausfordernden Zeiten wie diesen, haben menschliche Werte einen besonders hohen Stellenwert. Bei HENNLICH zählen Zusammenhalt und Miteinander im Unternehmen mehr denn je.  ...

Abfallbericht 2019: Schärdinger sind fleißige Trenner

BEZIRK SCHÄRDING. „Der Abfalldatenbericht für das Jahr 2019 zeigt zum wiederholten Male, dass die Bürger des Bezirkes sehr fleißig Wertstoffe gesammelt und in die richtige Entsorgungsschiene ...

Mäharbeiten in Wernstein am Inn: Rehkitze gerettet

WERNSTEIN AM INN/BRUNNENTHAL. Durch die gute Zusammenarbeit der Bauernschaft und der Jäger, wie hier im Bild Daniel Neuböck aus Brunnenthal, konnten unter anderem in der Gemeinde Wernstein am ...

Neuer Einschreibtermin für die Musikschulen

BEZIRK SCHÄRDING. Aufgrund der Corona-Situation ist es für die Musikschulen heuer sehr schwierig Anmeldungen zu erhalten. Auch die Nachwuchsfindung für die Musikkapellen im Bezirk gestaltet ...

Keine Entspannung am Arbeitsmarkt

BEZIRK SCHÄRDING. Mit Ende Mai waren im Bezirk Schärding 1.338 Personen arbeitslos gemeldet. 

Verkehrsunfall in St. Roman

ST. ROMAN. Zu einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich im Gemeindegebiet von St. Roman kam es am 4. Juni gegen 6.45 Uhr.

Neuer Offroad-Kipper von Schwarzmüller

FREINBERG. Mit dem neuen 2-Achs Offroadkippanhänger TP22 rundet Schwarzmüller sein Angebot vielfältiger Nutzfahrzeuge weiter ab. Rund 150 Typen hat der Fahrzeugbauer mit Sitz in Freinberg ...

Herbert Strasser legt das Amt des Waldkirchner Bürgermeisters zurück

WALDKIRCHEN AM WESEN. Nach 25 Jahren legte Herbert Strasser Ende Mai sein Amt als Bürgermeister der Gemeinde Waldkirchen am Wesen zurück. In diesem Vierteljahrhundert Amtszeit konnte Strasser ...