Bei 23 Unfällen war Alkohol im Spiel: „Es gibt kein Pardon im Straßenverkehr“

Martina Ebner Martina Ebner, Tips Redaktion, 24.09.2019 11:00 Uhr

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Beeindruckende Ergebnisse liefert ein Ausschnitt des Verkehrsreferat der Bezirkspolizei Vöcklabruck über die Alkohol- bzw. Suchtgiftkontrollen während der Sommermonate Juli und August.

Alleine bei einem Drogenkon- trolltermin Anfang Juli mussten innerhalb weniger Stunden tagsüber zehn Drogenlenker und ein Alkolenker angezeigt werden.

Bei sechs Sonderkontrollterminen in den beiden Monaten Juli und August wurden elf Führerscheine wegen Übertretungen nach dem §5 der StVO (Beeinträchtigung durch Alkohol oder Suchtgift) entzogen. Sieben Anzeigen nach §14/8 FSG (bis 0,5 Promille) wurden ausgestellt, 48 Kraftfahrzeug-Abnahmen (Tuning, nicht genehmigte Verbauungen und ähnliches) waren nötig.

Insgesamt wurden allein in diesen beiden Monaten 71 Anzeigen wegen Beeinträchtigung durch Alkohol oder Suchtgift sowie 41 Anzeigen nach § 14/8 FSG an die BH Vöcklabruck erstattet. „Diese kleine Statistik zeigt uns nicht nur, dass wir einen heißen Sommer hatten, wodurch der Durst nach Flüssigkeit sehr hoch war, sondern auch, dass noch immer zu wenig Verantwortungsbewusstsein in den Köpfen der Fahrzeuglenker verankert ist“, verdeutlicht Verkehrsreferent Michael Saler. „Die Lenker sollten genug Verstand und Verantwortung haben, nach einem höheren Konsum von Alkohol kein Fahrzeug mehr zu lenken.“ Für den Experten zeigen diese Ergebnisse, dass die Kon- trollen wieder angezogen werden müssen.

Tragische Sonderfälle

So war beispielsweise eine 17-jährige Radfahrerin im Dunkeln unbeleuchtet auf der B1 von Mösendorf nach Vöcklamarkt – mit 1,02 Promille Alkohol im Blut – unterwegs. Einem österreichischen Lkw-Lenker (unterwegs für eine bulgarische Firma) wurden elf Übertretungen (zwei Fahrerkarten, Lenkzeit bis zu 16 Stunden, ...) binnen 20 Tagen nachgewiesen. Ein deutscher Fahrzeuglenker war mit einem seit sechs Jahren abgelaufenen deutschen Kurzzeitkennzeichen unterwegs.

Telefonieren und Angurten werden kontrolliert

Traurig auch diese Statistik: Allein bei 23 Verkehrsunfällen mit Personenschaden – von Jänner bis Ende August 2019 – war Alkohol, in teilweise erheblicher Menge, im Spiel. Mehr als die Hälfte der Alkotest-Ergebnisse bewegte sich dabei über 1,60 Promille. „Aus Sicht des Verkehrsreferates Vöcklabruck gibt es kein Pardon bei Alkohol und Suchtgift im Straßenverkehr“, so Saler.

Die Kontrollen werden also verschärft, und zwar auch im Hinblick auf die Ignoranz der Verkehrsteilnehmer bei Ampelanlagen im Zentralraum Vöcklabruck, auf die Verweigerung der Gurtepflicht, das Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung sowie auf das Fahren mit überhöhter Geschwindigkeit.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Youngsters sorgen für gelungenen Saisonauftakt

Für einen Top-Start in die neue Schwimmsaison 2019/20 sorgten unsere Nachwuchstalente beim Trauner-Raiffeisen Cup am 12./13. Oktober. Gesamt gingen 34 Medaillen auf das Konto des Schwimmvereins Vöcklabruck, ...

Lenzing investiert 40 Millionen Euro in Verbesserung des ökologischen Fußabdrucks

LENZING. Die Lenzing Gruppe hat seine Klimaziele bekanntgegeben: Bis 2030 werden spezifische CO2-Emissionen pro Tonne produziertem Zellstoff und Fasern um 50 Prozent gesenkt. Bis 2050 wird die Lenzing ...

Neuer WKO-Bezirksstellenobmann: Preishuber ist Nachfolger von Winzig

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Genau 5.703 Tage, mehr als 15 Jahre lang war Angelika Winzig als Obfrau der WKO Vöcklabruck für die Unternehmer unterwegs. Durch ihre Berufung ins Europäische Parlament ...

Schüler aus Seewalchen sind Teil der Jury für den Glauser-Preis

SEEWALCHEN. Vergangenes Jahr waren es Kinder aus Köln, diesmal sind es beinahe 30 lesefreudige Schüler aus Seewalchen, die sich über die Schulbibliotheken ihrer Neuen Mittelschule und der ...

Zusammenstoß zweier Fahrzeuge auf der B145 forderte 3 Verletzte

REGAU. Der Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem Firmentransporter auf der B145 am 10. Oktober gegen 14.25 Uhr forderte drei Verletzte, darunter zwei Kinder.

„Die Weltweiber“: Benefiz-Kabarett in der Trattberghalle Puchkirchen

PUCHKIRCHEN. Die Kabarett-Truppe „Die Weltweiber“ sorgen am Samstag, 19. Oktober, 20 Uhr, für einen vergnüglichen Abend in der Trattberghalle Puchkirchen.

Vöcklamarkt: mit breiter Brust zum Derby gegen die Jungen Wikinger

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Vöcklamarkt feierte den fünften Sieg in Folge, Kammer kam gegen Schalchen unter die Räder und kassierte acht Gegentreffer. 

Spitz siegt bei den Superbrands Austria Awards 2019

ATTNANG-PUCHHEIM. Das Superbrands Austria Brand Council, bestehend aus Fachexperten und Branchenkenner, hat kürzlich die Superbrand Austria Awards für die herausragendsten Marken 2019 verliehen. ...