Knie bei Alpinunfall verletzt

Hits: 77
Martina Ebner Tips Redaktion Martina Ebner, 26.01.2022 07:32 Uhr

TIEFGRABEN. Ein Skibergsteiger ist gestern am Kolomansberg verunglückt. Der 61-Jährige verletzte sich am Knie und konnte seine Abfahrt nicht mehr fortsetzen, also verständige er die Rettungskräfte.

Ein 61-jähriger Bergrettungsmann aus dem Bezirk Vöcklabruck verletzte sich bei einer Skitour am Kolomansberg im Gemeindegebiet von Tiefgraben. Der Skibergsteiger war für die Tour hervorragend ausgerüstet und stieg über die Nordost-Seite auf den Kolomansberg auf. Nach Erreichen der Kolomanskirche fuhr der Mann mit seinen Tourenschiern über die Nordost-Seite in Richtung Hochserner-Hof ab. Nach etwa 100 Höhenmetern stürzte er im Tiefschnee. Der Mann konnte zwar nach dem Sturz seine Fahrt fortsetzen, nach einigen Schwüngen hörte er jedoch ein „knacksen“ im linken Knie und kam erneut zu Sturz. Danach konnte der 61-Jährige das linke Bein nicht mehr belasten, weshalb er um 16.20 Uhr telefonisch die Einsatzkräfte alarmierte.

Terrestrische Rettung

Da sich zum Unfallzeitpunkt im Tal dichter Nebel befand, bereitete die Bergrettung Mondseeland eine terrestrische Rettung vor. Neun Männer der Bergrettung Mondseeland und eine Beamtin der Alpinpolizei Gmunden fuhren mit mehreren Fahrzeugen zur Kolomanskirche und stiegen zum verunfallten Skibergsteiger ab. Bis zum Eintreffen der Bergrettung, konnte der Verunfallte sein Knie selbst mittels mitgeführten SAM-Splint schienen. Er wurde von der Bergrettung Mondseeland mittels Universaltrage über teils 35 bis 40 Grad steiles Gelände zu einer Forststraße abtransportiert und konnte gegen 19 Uhr der Rettung übergeben werden.

 

Kommentar verfassen



Elektrotechniker-Nachwuchs auf Top-Niveau

VÖCKLABRUCK. Beim Lehrlingswettbewerb der Landesinnung der oberösterreichischen Elektro-, Gebäude-, Alarm und Kommunikationstechniker in Vöcklabruck stellte der heimische Elektro- und Gebäudetechniker-Nachwuchs ...

ÖGB Vorsitz neu gewählt

Vöcklabruck. In der Arbeiterkammer Vöcklabruck fand die Regionalkonferenz der Pensionisten des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) statt. Dabei übernahm Gerlinde Reichhold-Burger, ehemalige ...

Weiterbildung für Freiwilligenarbeit

VÖCKLABRUCK. In Freistadt, Linz, Wels, Ried im Innkreis, Vöcklabruck und online lädt das ULF (Unabhängiges Landesfreiwilligenzentrum)-Freiwilligenkoordinatoren, Vereinsfunktionäre sowie Vertreter ...

Elternhaltestelle eröffnet

SCHÖRFLING. Die neue Elternhaltestelle, die ein Projekt der Marktgemeinde Schörfling am Attersee und der SPES Zukunftsakademie ist, wurde feierlich eröffnet. 

Benefizkonzert für die Ukraine

SCHWANENSTADT. Namhafte Künstler, zahlreiche Schüler und freiwillige Helfer stellen sich am Dienstag, 31. Mai, bei einem Benefizkonzert der Stadtgemeinde Schwanenstadt zugunsten der vom Krieg in der ...

Alkolenker landete in Garten

OBERNDORF BEI SCHWANENSTADT. Ein Alkolenker ist am frühen Donnerstagmorgen in Oberndorf bei Schwanenstadt mit seinem Auto in einem Garten gelandet.

Arbeiterkammer förderte Home-Office-Projekt bei Aqotec

WEISSENKIRCHEN. Um die Sicherheit der Belegschaft zu gewährleisten, verlegte die Firma Aqotec kurz nach Ausbruch der Pandemie einen Teil der Arbeitsplätze ins Home-Office. Mit Erweiterung der Soft- und ...

Bundesvorsitzender der Gewerkschaft PRO-GE Rainer Wimmer im Bezirk zu Gast

VÖCKLABRUCK. Auf Einladung von Betriebsräten aus dem Bezirk Vöcklabruck war der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft PRO-GE Rainer Wimmer in Vöcklabruck zu Gast. In intensiven Gesprächen tauschte er ...