Zukunftspläne: Kultur an der frischen Luft

Hits: 111
v.l.: Bürgermeisterin Elisabeth Kölblinger, Kinderliedermacherin Mai Cocopelli und Kuf-Geschäftsführerin Simone Lindinger Foto: KUF
Martina Ebner Martina Ebner, Tips Redaktion, 18.04.2021 17:19 Uhr

VÖCKLABRUCK. „Wir nutzen die Corona-Krise, um neue Konzepte umzusetzen und unsere Kulturveranstaltungen - so möglich - als Open-Air anzubieten“, so Kuf-Geschäftsführerin Simone Lindinger.

Auch wenn seitens der Bundesregierung etwaige Öffnungsschritte im Kulturbereich erst für frühestens Mai in Aussicht gestellt wurden und noch keine Rahmenbedingungen dafür bekannt sind, blickt das Team der Kultur und Freizeit GmbH nach monatelanger Kulturabstinenz positiv in die Zukunft. Die Kuf ist für einen Spielbetrieb unter allen möglichen Vorgaben bereit, sobald die Regierung grünes Licht dafür gibt.

Außergewöhnliche Kulturerlebnisse

„Wir nutzen die Corona-Krise, um neue Konzepte umzusetzen und unsere Kulturveranstaltungen - so möglich - als Open-Air anzubieten. An der frischen Luft kann sicherer Kulturgenuss nochmals besser gewährleistet werden als in geschlossenen Räumen“, so Geschäftsführerin Simone Lindinger. „Und die Atmosphäre eines Konzerts oder Kabaretts unter freiem (Sternen-)Himmel ist ein zusätzlicher Garant für ein außergewöhnliches Kulturerlebnis.“

Neue Wege gehen

Sicherer und unbeschwerter Kulturgenuss ist das oberste Gebot in diesen Zeiten. Aus diesem Grund werden zahlreiche Kulturveranstaltungen der nächsten Monate, welche üblicherweise im Stadtsaal Vöcklabruck stattfinden würden, nach draußen verlegt und als Open-Air geplant. Kabaretts und Konzerte finden so unter freiem Himmel im Volksbankstadion oder im Freizeitparkgelände statt.

„Ich freue mich, dass in diesen schwierigen Zeiten neue Wege gegangen werden und Open-Airs die Stadt in diesem außergewöhnlichen Jahr beleben werden“, freut sich Bürgermeisterin Elisabeth Kölblinger über diese neuen Angebote.

 

Alle Informationen zu den geltenden Covid-19-Maßnahmen und zu allen Veranstaltungen finden Interessierte unter www.kuf.at

Kommentar verfassen



Vöcklakäserei stellt Klimaschutz in den Mittelpunkt

PÖNDORF. Die Vöcklakäserei will die CO2-Emissionen um mehr als 210 Tonnen pro Jahr reduzieren. Das Projekt wird von der „Umweltförderung im Inland“ unterstützt.

Neustart: Kultur, Gastronomie und Hotellerie haben die Öffnung herbeigesehnt

VÖCKLABRUCK. Nach Monaten des Lockdowns freut man sich in der Kultur, der Gastronomie und der Hotellerie, dass mit dem 19. Mai wieder aufgesperrt werden durfte. 

Ein Boden für die Ewigkeit

MONDSEE. „Welcher Boden ist die bestmögliche Lösung für unser Projekt?“ - Egal ob beim Neubau oder im Zuge von Renovierungsarbeiten stößt man meistens auf diese Frage. ...

Rotes Kreuz und youX bieten nun Lernbegleitung für Jugendliche an

VÖCKLABRUCK. Das Rote Kreuz schließt in Kooperation mit dem Jugendzentrum youX eine Lücke für Schüler, die im Zuge der Pandemie mit neuen Herausforderungen zu kämpfen ...

Betriebe erhalten kostenlose Schnelltests

VÖCKLABRUCK. Wenn ab 19. Mai endlich wieder Gastronomie, Hotellerie und viele Betriebe wie Fitness-Studios oder körpernahe Dienstleister öffnen können, dann müssen ihre Besucher ...

Gemeinderat Redlham beschließt Energiekonzept 2025

REDLHAM. Ein nachhaltiges Energiekonzept, das in den nächsten vier Jahren umgesetzt werden soll, hat der Gemeinde­rat von Redlham beschlossen.  Dieses Konzept wurde in vielen Vor­gesprächen ...

Drei leicht Verletzte nach Fahrzeugüberschlag auf der Westautobahn

REGAU. Glimpflich endete Sonntagnachmittag ein Autoüberschlag auf der Westautobahn bei Regau. Drei Personen erlitten leichte Verletzungen, die Autobahn war für etwa 45 Minuten erschwert ...

Kabarett: „G‘hörig durchgeknallt“

ATTNANG-PUCHHEIM. „G“hörig durchgeknallt – Liebe machen im 21. Jahrhundert„ heißt das Programm, mit dem Barbara Balldini am Freitag, 28. Mai, um 20 Uhr im Kinosaal gastiert.