„Schreiben unter Sternen“ – Autorenaufruf für zwei Stipendien

Hits: 100
Wolfgang Macherhammer Tips Redaktion Wolfgang Macherhammer, 08.03.2022 09:52 Uhr

WEYREGG/A. Der Nachthimmel am Attersee ist für viele Autoren eine Muse. Die Region Naturpark Attersee-Traunsee hat als erste österreichische Region die Zertifizierung als Sternenpark erhalten. Bereits zum zweiten Mal sucht der TVB Attersee-Attergau in Kooperation mit der Buchhandlung Weidinger im Rahmen einer Ausschreibung unter den Titel „Schreiben unter Sternen“ deutschsprachige Autoren.

Den Stipendien-Gewinnern winkt als Inspiration ein 14-tägiger Aufenthalt in einer Ferienwohnung in Weyregg am Attersee samt Rahmenprogramm. Den Sternenhimmel noch ein Stückchen näher als im restlichen Österreich, ist man rund um Steinbach am Attersee. Hier befindet sich der ersten zertifizierte Sternenpark Attersee-Traunsee in Österreich. Das bedeutet, dass man hier die Sterne nicht nur besonders gut sehen kann, sondern hier auch Maßnahmen gegen die zunehmende Lichtverschmutzung des Nachthimmels aktiv vorgenommen wurden beziehungsweise werden.

Schreiben und Wohnen am Attersee

Auch dieses Jahr werden deutschsprachige Autoren aufgefordert, den Sternenhimmel als Muse zu nutzen, und sich unter dem Motto „Schreiben unter Sternen“ zu bewerben. Der Tourismusverband Attersee-Attergau sucht in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Weidinger in Seewalchen auch dieses Jahr zwei Autoren, welche zum Schreiben an den Attersee kommen wollen. Dabei stehen den Schriftstellern, der Genren Kinderbuch und Belletristik jeweils eine eigene Ferienwohnung im geschichtsträchtigen Haus von Brennerin Rosi Huber in Weyregg direkt am Attersee zur Verfügung. Während des Aufenthalts am Attersee erwartet die Teilnehmer eine Führung in der Sternwarte Gahberg durch den Astronomischen Arbeitskreis Salzkammergut sowie eine organisierte öffentliche Lesung. Zeit zum Schreiben unten den Sternen haben die Autoren bei ihrem 14-tägigen Aufenthalt am Attersee von 25. September bis 9. Oktober. Die Bewerber müssen allerdings bereits bei professionellen Verlagen Texte beziehungsweise Romane veröffentlicht haben, jedoch nicht als Selbstpublisher, E-Book online oder in einem Druckkostenzuschussverlag.

Weitere Informationen und Details zur Ausschreibungen sind unter: www.attersee-attergau.at abrufbar. Bewerbungsfrist ist der 18. April, die Gewinner werden am 9. Mai bekanntgeben und verständigt. Die Jury besteht aus zwei Autorinnen und zwei Mitarbeiterinnen des Tourismusverbandes Attersee-Attergau.

Letztes Jahr konnten sich Jugend- und Kinderbuchautorin Ruth Anne Byrne aus Wien sowie die Niederösterreicherin Katharina V. Haderer, die in die Welt der Fantasie entführt, die Ausschreibung für sich gewinnen.

Kommentar verfassen



Elektrotechniker-Nachwuchs auf Top-Niveau

VÖCKLABRUCK. Beim Lehrlingswettbewerb der Landesinnung der oberösterreichischen Elektro-, Gebäude-, Alarm und Kommunikationstechniker in Vöcklabruck stellte der heimische Elektro- und Gebäudetechniker-Nachwuchs ...

ÖGB Vorsitz neu gewählt

Vöcklabruck. In der Arbeiterkammer Vöcklabruck fand die Regionalkonferenz der Pensionisten des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) statt. Dabei übernahm Gerlinde Reichhold-Burger, ehemalige ...

Weiterbildung für Freiwilligenarbeit

VÖCKLABRUCK. In Freistadt, Linz, Wels, Ried im Innkreis, Vöcklabruck und online lädt das ULF (Unabhängiges Landesfreiwilligenzentrum)-Freiwilligenkoordinatoren, Vereinsfunktionäre sowie Vertreter ...

Elternhaltestelle eröffnet

SCHÖRFLING. Die neue Elternhaltestelle, die ein Projekt der Marktgemeinde Schörfling am Attersee und der SPES Zukunftsakademie ist, wurde feierlich eröffnet. 

Benefizkonzert für die Ukraine

SCHWANENSTADT. Namhafte Künstler, zahlreiche Schüler und freiwillige Helfer stellen sich am Dienstag, 31. Mai, bei einem Benefizkonzert der Stadtgemeinde Schwanenstadt zugunsten der vom Krieg in der ...

Alkolenker landete in Garten

OBERNDORF BEI SCHWANENSTADT. Ein Alkolenker ist am frühen Donnerstagmorgen in Oberndorf bei Schwanenstadt mit seinem Auto in einem Garten gelandet.

Arbeiterkammer förderte Home-Office-Projekt bei Aqotec

WEISSENKIRCHEN. Um die Sicherheit der Belegschaft zu gewährleisten, verlegte die Firma Aqotec kurz nach Ausbruch der Pandemie einen Teil der Arbeitsplätze ins Home-Office. Mit Erweiterung der Soft- und ...

Bundesvorsitzender der Gewerkschaft PRO-GE Rainer Wimmer im Bezirk zu Gast

VÖCKLABRUCK. Auf Einladung von Betriebsräten aus dem Bezirk Vöcklabruck war der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft PRO-GE Rainer Wimmer in Vöcklabruck zu Gast. In intensiven Gesprächen tauschte er ...