Beim Klimaexperiment „Paris-Vöckla-Ager“ leben fünf Familien die Klimaziele

Hits: 213
Wolfgang Macherhammer Tips Redaktion Wolfgang Macherhammer, 16.06.2020 08:24 Uhr

VÖCKLABRUCK. Das Klimaexperiment heißt „Paris-Vöckla-Ager – wie können wir unseren ökologischen Fußabdruck verringern?“ Vier Wochen lang können fünf Familien aus dem Bezirk ausprobieren, was die Weltpolitik in Paris beschlossen hat. 

Die Wissenschaft warnt jedes Jahr eindringlicher davor, dass sich das Zeitfenster in den nächsten Jahren schließt, in dem die Weichen für die Erreichung der Pariser Klimaziele gestellt werden können. Die Folgen, wenn wir die Klimaziele nicht schaffen, werden für alle Kontinente als verheerend prognostiziert. Im Mai 2019 haben 14 Haushalte mit 64 Personen im Vorderen Bregenzerwald vier Wochen lang ausprobiert, wie nah sie den Pariser Klimazielen in ihrem Alltag kommen können.

Fünf Familien aus dem Bezirk, die zur Erreichung der Klimaziele aufbrechen wollen, sollen nun bei einem ähnlichen Klimaexperiment vom Vorarlberger Projektteam sowie von der KEM Managerin Sabine Watzlik vier Wochen begleitet werden. Dabei können die regionalen Projekte, wie z.B. E-Carsharing, E-Bike und E-Lastenrad, Food-Coop und Gemüsekiste… genutzt werden. Es sind Workshops mit den Teilnehmern geplant, die online durch Inputs aus Vorarlberg bereichert werden: Koch-Workshops, Mobilität, Urlaub und Reisen, Konsum und Labels. Die Erfahrungen der Teilnehmer werden in Kurzvideos öffentlich gemacht, dabei soll die Plattform www.klimaschutz.news verwendet werden, auf Social Media werden diese Videos gepostet.

Mitmachwillige gesucht

Sabine Watzlik: „Mit diesen Geschichten wollen wir die Bewohner der Region informieren und motivieren, selbst ihre eigenen Klimaexperimente zu starten. Die App ,Ein guter Tag hat 100 Punkte“ wird dazu verwendet. In den Kurzvideos wird auch die Verwendung der App erklärt, ebenso auch in den Social Media Kanälen.“ Interessiert am Mitmachen bei diesem Klimaexperiment? Bitte melden bei Sabine Watzlik, 0660/7420691, info@kemva.at

Kommentar verfassen



Asylwerber verletzt Polizisten

ST. GEORGEN. Ein Polizist erlitt Verletzungen, als ein Asylwerber plötzlich nach einem Raufhamdel auf ihn losging.

KWG: Photovoltaik-Strom ohne Energiegemeinschaft teilen

SCHWANENSTADT. Der regionale Energieversorger KWG bringt ein neuartiges Modell zum Teilen des Photovoltaik-Stroms auf den Markt. Das KWG Sonnengeschenk funktioniert ganz einfach, ohne Energiegemeinschaft ...

Vokalensemble präsentiert bunten Klangmix

SEEWALCHEN. Das Vokalensemble Frauenzimmer präsentiert am Samstag, 15. Oktober, um 19 Uhr in der Pfarrkirche St. Jakobus Seewalchen ihr Programm „Sing.Be.Live.See“.

Jubiläum: ATSV Lenzing feiert 100. Geburtstag

LENZING. 250 Sportler, Funktionäre und Ehrengäste feierten den 100. Geburtstag des ATSV (Arbeiter-Turn- und -Sportverein) Lenzing im voll besetzten Saal des Kulturzentrums Lenzing.¶

Seelische Erkrankungen dürfen kein Tabu sein

VÖCKLABRUCK. Am 10. Oktober ist der Internationale Tag der psychischen Gesundheit. Der Aktionstag soll weltweit auf das Thema aufmerksam machen sowie Solidarität mit psychisch Kranken und mit ihren Angehörigen ...

Lieferfahrt mit Muskelkraft

ATTNANG-PUCHHEIM. Mit dem Lastenrad von Oberösterreich nach Frankfurt am Main in nur einer Woche. Sebastian Hilscher, Geschäftsführer der Overtec GmbH, stellt ein nachhaltiges Bauelement seines Unternehmens ...

Bunia und Mambo suchen ein Zuhause

FRANKENBURG. Durch den Krieg in der Ukraine haben nicht nur viele Menschen ihr Zuhause verloren, auch Tiere leiden. Viele Katzen befinden sich nun am Assisi-Hof in der Würfelspielgemeinde und wünschen ...

Schulterschluss zwischen Oberösterreich und Salzburg bringt Verbesserungen im Öffi-Angebot

VÖCKLABRUCK. In Kooperation zwischen dem Oberösterreichischen Verkehrsverbund und dem Salzburger Verkehrsverbund wurde die räumliche Gültigkeit der Klima-Tickets Oberösterreich und Salzburg sowie ...