Kirchturmsteckung bei neu eingedeckter Konradkirche

Hits: 493
Martina Ebner Martina Ebner, Tips Redaktion, 29.11.2020 16:04 Uhr

OBERWANG. Im Zuge der Neueindeckung der Konradkirche – einer Filialkirche der Pfarre Oberwang – wurde das Turmkreuz feierlich gesteckt und in der Kugel der Turmspitze eine Zeitkapsel hinterlegt.

In zügigen Schritten wurde heuer das Dach der Konradkirche mit Lärchenschindeln neu gedeckt. Mit der Turmkreuzsteckung fand die erste Bauetappe ihren Abschluss. In einem weiteren Schritt soll dann der barocke Hochaltar konserviert, das Innere der Kirche ausgemalt und die Kirchenstühle umgestaltet werden.

Zeitkapsel

In die Zeitkapsel wurden folgende Gegenstände hinterlegt: ein Schreiben darüber, dass „Anno Domini 2020“ das Dach neu eingedeckt wurde, eine 5-Euro-Münze, eine Ausgabe der Kir­chenzeitung und ein Kirchenkunstführer. Nach der Befüllung der Zeitkapsel und der Segnung des Kreuzes wurde die Spitze von Spezialisten aus Osttirol unter musikalischen Klängen aufgezogen und montiert.

Weitum bekannt

Auch wenn die Konradkirche eine Filialkirche der Pfarre Oberwang ist, wird sie in letzter Zeit immer beliebter und es werden dort gerne Taufen und Hochzeiten gefeiert. Die Konradkirche ist für ihre Glasfenster von Lydia Roppolt weitum bekannt. Für die Baubegleitung gilt Hans Knoblechner großer Dank sowie allen, die Robotstunden geleistet, die Jause spendiert und ihre Leistungen unentgeltlich zur Verfügung gestellt haben.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Zwei Vöcklabrucker bei Amadeus Austrian Music Awards 2021 nominiert

VÖCKLABRUCK. Mit der Sängerin Avec und dem Musiker Tobias Köttl sind gleich zwei gebürtige Vöcklabrucker für diesen Preis nominiert. Die Amadeus Awards werden am 9. September ...

Die Grünen kandidieren erstmals in Lenzing

LENZING. „Grün schlägt tiefe Wurzeln, um gefestigt und dauerhaft zu wachsen. Das ist die klare Botschaft, die wir mit unseren neuen Gemeindegruppen ins Land tragen. Wurzeln wie jenes Baumes, ...

Altbürgermeister Josef Limberger gestorben: Seewalchen trauert um großen Sohn

SEEWALCHEN/A. Ein großer Sohn der Gemeinde, Altbürgermeister Josef Limberger, starb im 89. Lebensjahr. Er war 30 Jahre Mitglied des Gemeinderates und 13 Jahre lang Bürgermeister.

King of the lake: Anmeldephase hat begonnen

ATTERSEE. Am 18. September geht es wieder rund am Attersee – bei der 11. Ausgabe des ASVÖ King of the Lake werden Radsportler wieder für Tour-Feeling im österreichischen Salzkammergut ...

Spende aus Schmuckverkauf für das Mobile Palliativteam

REGAU. Die Kreativkünstlerin Liselotte Forstinger widmet sich dem Thema Recycling in ganz besonderer Weise. Sie fertigt mit viel Fingerspitzengefühl, Ausdauer und in Filigranarbeit Schmuckstücke ...

Eternit: Mitarbeiter testen Mitarbeiter

VÖCKLABRUCK. Freiwillige Rotkreuz-Rettungssanitäter testen wöchentlich im Betrieb ihre Kollegen und setzen somit einen wichtigen Schritt gegen etwaige Clusterbildungen in Büros ...

Nächtliche Suchaktion war erfolgreich

MONDSEE. Durch das Fenster ihres Zimmers hatte eine demente Frau das Seniorenheim verlassen. Bekleidet war sie nur mit einem Nachthemd. Die Suche endete erfolgreich: Stunden später konnte die 76-Jährige ...

Schüler als Brandstifter ausgeforscht

SCHLATT. Wie berichtet, hatte ein Feuer unter einer Brücke eine Kanalleitung schwer beschädigt. Nun konnten die Brandstifter ausgeforscht werden. Die drei Schüler gaben als Motiv für ...