Von Afrika zu den Schlittenhunden

Hits: 320
Martina Ebner Martina Ebner, Tips Redaktion, 15.01.2021 12:37 Uhr

BEZIRK VÖCKLABRUCK. „Lieber etwas riskieren, als ewig zu bereuen, es nie getan zu haben!“ Unter diesem Motto ist Sandra Zeilinger im Jänner 2020 zu einer Weltreise aufgebrochen.

Trotz der Corona-Pandemie hat sie ihren Entschluss nicht bereut und ist auch nicht in ihre Heimat, das Salzkammergut, zurückgekehrt.

Den Großteil des Vorjahres verbrachte sie in Afrika, und zwar in Tansania. „Einige Herausforderungen haben auf mich gewartet. Doch ich ließ mich von meinem Traum nicht abbringen oder gar aufhalten“, so Zeilinger. Die Mechatronikerin aus Scharnstein hatte im Jahr 2019 ihren Job in Timelkam gekündigt. In Tansania half sie im Dorf Kibwigwa in einer Schule mit.

Kurzer Heimaturlaub

Insgesamt neun Monate war sie in Afrika. Dann ging es über Doha und München nach Wien. Im Oktober machte sie zwei Wochen Heimaturlaub, um sich mit wärmerer Kleidung auszurüsten. Denn Ziel ihrer nächsten Reise war das schwedische Lappland. „Dort hatten wir in den ersten Wochen zwischen -10 und -15 Grad“, schreibt sie. Die Transporte hätten einige Komplikationen wie Umbuchungen, Stornierungen und Wartezeiten mit sich gebracht.

Ab nach Schweden

Nach einem kurzen Aufenthalt im Süden Schwedens ging es wieder in den Norden. In der Nähe von Jokkmokk warten über 20 Schlittenhunde, um die sie sich derzeit – mit Karine, einer Hundepsychologin, die erst im September von Deutschland ausgewandert ist – kümmert. „Ich helfe dabei, sie zu füttern und zu trainieren“, freut sie sich auf die neue Herausforderung. „Ich schaue hoffnungsvoll in die Zukunft und bin gespannt, Nordlichter zu beobachten.“ In der facebook-Gruppe „Sandra“s Reise Update„ berichtet Zeilinger regelmäßig über ihre Abenteuer.

Aktuelle Neuigkeiten gibt es in der Facebook-Gruppe:

Sandra's Reise Update

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Winzig: „Sinnvolle Maßnahmen zur Schließung des Gender Pay Gaps begrüßenswert“

ATTNANG-P. Die ÖVP Delegationsleiterin in Brüssel, Angelika Winzig, äußert sich zum Thema Gender Pay Gap beziehungsweise dem Gesetzesvorschlag für mehr Transparenz der ...

Die Stadtgemeinde Schwanenstadt bekommt einen neuen Trauungsraum

SCHWANENSTADT. Der alte Trauungsraum im ersten Obergeschoss des Rathauses hat längst ausgedient. Nun wird der Trauungsraum ins Erdgeschoss verlegt und soll hell, freundlich, mit tollen Lichtelementen ...

Vereine sind mitunter die wichtigsten Organisationen in der Gemeinde Gampern

GAMPERN. Die ortsansässigen Vereine in der Gemeinde Gampern haben sowohl für die Bevölkerung, als auch für die Gemeinde einen hohen Stellenwert. 

21 Jahre ohne gültige Lenkberechtigung unterwegs

ST. GEORGEN. Bei einer Kontrolle konnte ein Autofahrer (51) keinen gültigen Führerschein vorweisen. Dem Mann war bereits im Jahr 2000 die Lenkberechtigung der Klasse B entzogen worden.

Ein Jahr Corona-Pandemie: Salzkammergut Klinikum zieht Bilanz

VÖCKLABRUCK/GMUNDEN/BAD ISCHL. Am 14. März jährt sich die Aufnahme der ersten Covid-Patienten im Salzkammergut Klinikum. Seither sind die Mitarbeiter mit einer nie dagewesenen Herausforderung ...

Das Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck stellt klar: Keine Verunreinigung von Wasser und Gas

VÖCKLABRUCK. Das Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck sieht sich momentan mit einer Verleumdung konfrontiert, die jeglicher Grundlage entbehrt. Der Vorwurf, dass Trinkwasser und Druckluftleitungen ...

Lenzing übernimmt Managementkontrolle der Hygiene Austria

LENZING. Lenzing hat mit 3. März die Managementkontrolle der Hygiene Austria LP GmbH übernommen. Stephan Sielaff wird als zusätzlicher Geschäftsführer bestellt. Sielaff ist ...

Start der Corona-Schutzimpfungen für Menschen mit Beeinträchtigung

VÖCKLABRUCK. Am Freitag, 5. März, wird in Oberösterreich mit den Corona-Schutzimpfungen für Menschen mit Beeinträchtigung und den Mitarbeitern in den Einrichtungen begonnen. ...