7-Tage-Inzidenz im Bezirk Vöcklabruck auf 1.337 gesunken

Hits: 723
Martina Ebner Martina Ebner, Tips Redaktion, 30.11.2021 17:26 Uhr

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Im Bezirk Vöcklabruck ist die 7-Tage-Inzidenz auf 1.337 (Stand 30. November, 14.30 Uhr) gesunken. Im Vergleich dazu: Oberösterreichweit liegt die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner bei 1.186,6.

Die Vollimmunisierung im Bezirk Vöcklabruck liegt derzeit (Stand 28. November) bei 60,2 Prozent. Damit reiht sich der Bezirk noch immer bei den Schlusslichtern im Bundesland ein. Lediglich die Bezirke Braunau (55,6 Prozent) und Wels (58,5 Prozent) weisen eine noch geringere Impfrate auf.

Aktuelle Gemeindezahlen

Der aktuelle Stand der positiv Getesteten in den 52 Gemeinden des Bezirks Vöcklabruck (Stand 30. November, 10.25 Uhr): Ampflwang im Hausruckwald 73, Attersee am Attersee 25, Attnang-Puchheim 173, Atzbach 54, Aurach am Hongar 43, Berg im Attergau 25, Desselbrunn 34, Fornach 25, Frankenburg am Hausruck 113, Frankenmarkt 109, Gampern 53, Innerschwand am Mondsee 41, Lenzing 147, Manning 37, Mondsee 130, Neukirchen an der Vöckla 52, Niederthalheim 36, Nußdorf am Attersee 7, Oberhofen am Irrsee 55, Oberndorf bei Schwanenstadt 44, Oberwang 74, Ottnang am Hausruck 120, Pfaffing 35, Pilsbach 22, Pitzenberg 23, Puchkirchen am Trattberg 23, Pöndorf 57, Pühret 23, Redleiten 22, Redlham 32, Regau 145, Rutzenham 1, Rüstorf 26, Schlatt 39, Schwanenstadt 69, Schörfling am Attersee 94, Seewalchen am Attersee 132, St. Georgen im Attergau 83, St. Lorenz 69, Steinbach am Attersee 21, Straß im Attergau 48, Tiefgraben 114, Timelkam 119, Ungenach 86, Unterach am Attersee 20, Vöcklabruck 223, Vöcklamarkt 130, Weißenkirchen im Attergau 14, Weyregg am Attersee 39, Wolfsegg am Hausruck 38, Zell am Moos 71, Zell am Pettenfirst 49.

Anteil an Bevölkerung

In zwei Gemeinden im Bezirk Vöcklabruck liegt der Anteil der positiv Getesteten im Verhältnis zur jeweiligen Einwohnerzahl der Gemeinde bereits wieder unter 1 Prozent: Und zwar in Nußdorf am Attersee (0,61 Prozent bzw. 7 Fälle) sowie in Rutzenham (0,33 Prozent sowie 1 Fall). In Ungenach liegt der Anteil bei 5,73 Prozent (86 Fälle).

Kommentar verfassen



ÖGB fordert Verbesserungen in der Elementarpädagogik

AMPFLWANG/BEZIRK VÖCKLABRUCK. Die große Belastung des Personals in Kindergärten, Krabbelstuben und Horten ist schon seit Längerem im Fokus der Gewerkschaft. Anlässlich des Tages der Elementarpädagogik am ...

Lesen steht weiterhin hoch im Kurs

VÖCKLABRUCK. Die Stadt­bibliothek hatte es im Jahr 2021 nicht leicht: Erst war sie coronabedingt bis Anfang Februar 2021 geschlossen, dann musste im Herbst nochmals für vier Wochen zugesperrt werden. ...

Spendenaktion für Lebenshilfe-Werkstätte Vöcklamarkt

FRANKENMARKT. Am Silvestertag 2021 stellte Familie Hauser aus Frankenmarkt Menschen mit Beeinträchtigung in den Fokus. Die fünfköpfige Familie erwirtschaftete Spenden in Höhe von mehr als 400 Euro, ...

Gewichtheben: Platz 2 in der Landesliga

VÖCKLABRUCK. Die Union Lochen II ist OÖ Landesliga-Meister im Gewichtheben. WKG Ranshofen/Vöcklabruck muss sich mit Platz 2 geschlagen geben.

Primar Furthner: Keine Alternative zur Covid-Impfung für Kinder

VÖCKLABRUCK. Auch Kinder, die gut durch eine Impfung geschützt werden könnten, sind zunehmend von einer Covid-Erkrankung betroffen. Viele Eltern sind dennoch verunsichert, dass ihren Sprösslingen mit ...

Schicksale und Weihnachtspakete: Die Tips-Leser öffneten ihre Herzen

VÖCKLAMARKT/OÖ. Der Tips-Glücksstern leuchtete wieder für Menschen, die auf besondere Unterstützung angewiesen sind. Sehr berührende Schicksale in den Regionen und die Weihnachtspakete-Aktion der ...

Verstehen im Lärm neu definiert: kristallklar, beeindruckend natürlich

ST. GEORGEN/A. In lauter Umgebung, etwa bei Familienfeiern, unter Freunden oder auf öffentlichen Plätzen wird Hören oftmals zur Anstrengung. Bei all dem Trubel möchte man sich auf Gespräche konzentrieren ...

Knie bei Alpinunfall verletzt

TIEFGRABEN. Ein Skibergsteiger ist gestern am Kolomansberg verunglückt. Der 61-Jährige verletzte sich am Knie und konnte seine Abfahrt nicht mehr fortsetzen, also verständige er die Rettungskräfte. ...