Dienstag 20. Februar 2024
KW 08


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

SEEWALCHEN/BEZIRK. Einen Monat vor dem Heiligen Abend haben die Vorbereitungen für den Christbaumverkauf bei den Bauern längst begonnen. Ein solcher Christbaumbauer ist Raphael Stigler aus Seewalchen, er erzählt im Tips-Gespräch über die stressigsten Wochen vor Weihnachten.

Christbaumbauer Raphael Stigler aus Seewalchen (Foto: Tom Leitner)
Christbaumbauer Raphael Stigler aus Seewalchen (Foto: Tom Leitner)

Bei den OÖ Christbaumbauern waren die letzten Wochen geprägt von der Tannenreisig-Produktion zuerst für Allerheiligen, danach für die Adventkränze. Die Christbäume für den Verkauf sind bereits ausgesucht. So auch bei Raphael Stigler aus Seewalchen. Der 48-Jährige, der auch als Pfleger im Krankenhaus Vöcklabruck tätig ist, hat die Familientradition von seinem Vater übernommen.

Die Aufzucht und Vermarktung von Christbäumen hat aber bereits sein Großvater mit jungen Fichten angefangen. Damals wurden die Bäume allerdings nicht mit Geld bezahlt, sondern gegen wichtige Lebensmittel oder andere Dinge getauscht. In den 80er Jahren fing dann, eine Generation später, sein Vater Georg mit dem Anlegen von Christbaumkulturen und dem Pflanzen von Nordmanntannen an. Im Jahr 1999 übernahm dann Sohn Raphael den Familienbetrieb, führte seither zahlreiche Renovierungsarbeiten durch und baute auch einige Christbaum-Kulturen neu auf.

„Ich kenne meine Bäume noch persönlich. Jeder wächst anders und braucht seinen individuellen Schnitt, so entsteht mit der Zeit auch ein persönlicher Bezug“, erzählt Stigler und schmunzelt: „Meine Oma hat immer gesagt, dass jeder Christbaum seinen Herren oft sehen will.“

Bei rund 25.000 Bäumen ist das auch eine große Aufgabe. Jährlich werden in etwa dann noch 2.000 Jungpflanzen nachgesetzt. Regelmäßig werden diese dann gepflegt und in Form geschnitten. Dabei wird bei den Stiglers auch großer Wert auf eine naturnahe und nachhaltige Produktionsmethode gelegt. Für den Verkauf auf seinem Hof schneidet der Seewalchener aber nicht alle Bäume gleichzeitig, sondern stets frisch. „Die beliebtesten Bäume sind eher schlank und liegen bei einer Höhe von rund zwei Metern, dafür benötigt der Baum durchschnittlich acht Jahre. Wir haben aber natürlich alle Größen“, so Stigler.

Trend zum echten Baum steigt wieder an

Der Christbaum ist eine fest verankerte Tradition in den österreichischen Weihnachtsbräuchen. In drei von vier oberösterreichischen Haushalten wird auch heuer am Heiligen Abend ein geschmückter Baum erstrahlen. Zudem steigt auch die Christbaumanschaffung in Singlehaushalten an. Perfekt muss der Baum dabei nur für die wenigsten sein. Das freut auch Raphael Stigler: „Jeder Baum hat was Besonderes, das ihn einzigartig macht. Das erkennen auch die meisten Menschen, die zu mir auf den Hof kommen. Genau das ist auch das Schöne am Geschäft mit den Christbäumen.“


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


Trauer um Diakon Alfons Hangler

Trauer um Diakon Alfons Hangler

NEUKIRCHEN/V. Alfons Hangler, ständiger Diakon und Hauptschullehrer in Ruhe in Neukirchen/V, ist nach langer Krankheit im 70. Lebensjahr im ...

Tips - total regional Wolfgang Macherhammer
Charity-Konzert für bedürftige Seewalchner war ein voller Erfolg

Charity-Konzert für bedürftige Seewalchner war ein voller Erfolg

SEEWALCHEN. Bei einem Konzert in der Weihnachtszeit wurden in Seewalchen von den Besuchern 2.278,50 Euro gespendet. Diese Summe kommt nun bedürftigen ...

Tips - total regional Emma Salveter
Verkehrsbeeinträchtigung in Neukirchen an der Vöckla

Verkehrsbeeinträchtigung in Neukirchen an der Vöckla

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Im Gemeindegebiet von Neukirchen an der Vöckla kommt es auf der Gamperner Straße zu Verkehrsbehinderungen von Mittwoch, ...

Tips - total regional Emma Salveter
Red Bull Illume Ausstellung in der VARENA

Red Bull Illume Ausstellung in der VARENA

VÖCKLABRUCK. Vom 27. Februar bis 16. März ist die Red Bull Illume Foto-Ausstellung wieder zu Gast in der VARENA. Auf der VARENA Plaza werden ...

Tips - total regional Wolfgang Macherhammer
Attnangerin Eva Reiter (SJ Österreich): Die Jugend muss sich gegen Rechts organisieren!

Attnangerin Eva Reiter (SJ Österreich): "Die Jugend muss sich gegen Rechts organisieren!"

ATTNANG/P. Eva Reiter wurde beim 40. Verbandstag der Sozialistischen Jugend (SJ) Österreich in Neudörfl mit großer Mehrheit zur stellvertretenden ...

Tips - total regional Wolfgang Macherhammer
Neues Führungsteam im Bildungszentrum Lenzing

Neues Führungsteam im Bildungszentrum Lenzing

LENZING. Das Bildungszentrum Lenzing (BZL), das jährlich über 350 verschiedene Firmenkunden betreut, ist mit neuen Führungskräften in den ...

Tips - total regional Emma Salveter
Lustige Familienmesse zur Faschingszeit in Frankenburg photo_library

Lustige Familienmesse zur Faschingszeit in Frankenburg

FRANKENBURG. Eine richtig lustige Familienmesse durfte die Pfarrgemeinde Frankenburg am Faschingssonntag gemeinsam mit vielen verkleideten Gästen ...

Tips - total regional Emma Salveter
Eisläuferinnen aus dem Bezirk Vöcklabruck stellen sich internationalem Vergleich

Eisläuferinnen aus dem Bezirk Vöcklabruck stellen sich internationalem Vergleich

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Die Nachwuchshoffungen des Gmundner Eislaufvereins stellten sich bei der Dornbirner Eis-Trophy einem internationalen Vergleich, ...

Tips - total regional Emma Salveter