Neue Lebenshilfe-Werkstätte mit Jausenstation

Hits: 306
Der Wasch- und Bügelservice für Privatpersonen übersiedelt von Regau in die neue und verkehrstechnisch besser erreichbare Werkstätte in die Ferdinand-Öttl-Straße.Foto: Lebenshilfe OÖ
Der Wasch- und Bügelservice für Privatpersonen übersiedelt von Regau in die neue und verkehrstechnisch besser erreichbare Werkstätte in die Ferdinand-Öttl-Straße.Foto: Lebenshilfe OÖ
Martina Ebner Martina Ebner, Tips Redaktion, 31.07.2021 15:08 Uhr

VÖCKLABRUCK. In der Ferdinand-Öttl-Straße entsteht eine neue Werkstätte der Lebenshilfe Oberösterreich. Ab Anfang nächsten Jahres werden in ehemaligen Räumlichkeiten der GKK bis zu 32 Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung begleitet. Schwerpunkte der Arbeit sind ein Wasch- und Bügelservice sowie eine integrierte Jausenstation.

Die Umbauarbeiten für die neue Werkstätte der Lebenshilfe Oberösterreich in der Ferdinand-Öttl-Straße sind in vollem Gange. Nachdem die Abbrucharbeiten erledigt sind, haben sich die Trockenbauer ans Werk gemacht. Bis Anfang nächsten Jahres adaptiert die Lebenshilfe Oberösterreich ehemalige Räumlichkeiten der Gebietskrankenkasse auf drei Stockwerken zu Arbeitsplätzen für bis zu 32 Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung. Weitere zehn Personen sind im Rahmen der Integrativen Beschäftigung bei Unternehmen, Vereinen oder Privatpersonen tätig. Es werden unter anderem eine Schmuckwerkstatt betrieben sowie ein Wasch- und Bügelservice für Privatpersonen angeboten werden. Letzteres Angebot gibt es aktuell in der Werkstätte Regau und ist durch die Verlegung in das Stadtzentrum von Vöcklabruck noch besser erreichbar. Die Wäscherei für Firmenkunden bleibt weiterhin in der Werkstätte Regau der Lebenshilfe Oberösterreich bestehen.

Offene Werkstätte

Weiters wird eine Jausenstation in die neue Werkstätte integriert. Mitarbeiter der umliegenden Behörden und Firmen können dort Essen bestellen. Menschen mit Beeinträchtigung bereiten die Bestellungen zu und liefern das Essen aus. Daneben gibt es ein paar Sitzplätze für den Verzehr von Getränken und Speisen vor Ort – ein ideales Angebot für Personen die auf einen Bus beim nahe gelegenen Fahrgastzentrum warten. „Wir nutzen die zentrale Lage und öffnen die neue Werkstätte für den umliegenden Sozialraum“, sagt Barbara Brehmer, agogische Leitung der Lebenshilfe Oberösterreich. Für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung ermöglicht die Werkstätte die Teilhabe und Mitwirkung am Arbeitsprozess sowie am Leben in der Gemeinschaft.

Ausgliederung bestehender Werkstätte

Das Investitionsvolumen beträgt rund 1,2 Millionen Euro und wird vom Land und Europäischer Union (ELER) finanziert. Die Werkstätte in der Ferdinand-Öttl-Straße mit einer Fläche von knapp 900 Quadratmetern ist eine Ausgliederung der Werkstätte in Vöcklabruck mit über 60 Beschäftigten im Stadtteil Dürnau. Das alte Gebäude in der E-Werk-Straße kann nicht mehr saniert werden und es ist ein kleinerer Neubau für rund 32 Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung geplant.

Kommentar verfassen



Stadtgemeinde Vöcklabruck kürte Radfahrerin des Jahres

VÖCKLABRUCK. Zum bereits 14. Mal suchte die Stadtgemeinde in Kooperation mit Tips den Radfahrer des Jahres. Und mit Viktoria Rudinger hat man auch eine verdiente Radfahrerin gefunden, die ihren Arbeitsweg ...

Lourdesgrotte in der Kirche saniert

ZELL AM PETTENFIRST. In der Pfarr- und Wallfahrtskirche Zell am Pettenfirst wurde kürzlich die aus dem späten 19. Jahrhundert stammende Lourdesgrotte saniert.

FPÖ Tiefgraben stellt sich neu auf

TIEFGRABEN. Erstmals seit Bestehen der FPÖ Tiefgraben führt eine Frau die Liste für die Gemeinderatswahlen an. Marianne Haider, ehemalige HBLA-Lehrerin, hat sich viel vorgenommen. Nach sechs Jahren ...

Charity-Golfturnier: 55.000 Euro für „Litz – das Erlebnishaus am Attersee“ erspielt

SEEWACHEN/ST. FLORIAN. Herbstliches Wetter, herzliche Stimmung – die Bedingungen beim 17. Rotkreuz-Charity-Golfturnier im Golfclub Linz-St. Florian konnten nicht besser sein. 71 Golfer folgten der Einladung ...

Verstehen im Lärm neu definiert: kristallklar, beeindruckend natürlich

ST. GEORGEN/ATTERGAU. In lauter Umgebung, etwa bei Familienfeiern, unter Freunden oder auf öffentlichen Plätzen, wird Hören oftmals zur Anstrengung. Bei all dem Trubel möchte man ...

Sicherheit ist zeitintensiv

GAMPERN. Hermann Krenn ist stellvertretender Bezirkspolizei-Kommandant. Seit 2011 ist er SP-Landtagsabgeordneter. Zur nächsten Wahl tritt er aber nicht mehr an.

Blick in Richtung Zukunft

TIMELKAM. Die Gemeinde als Vorreiter bei der Digitalisierung, so stellen sich die Neos eine zukunftsfitte Gemeinde vor. Sie haben daher einige innovative Verbesserungsvorschläge, die sie in der kommenden ...

Impfoffensive: Bezirk Vöcklabruck bringt die Impfungen in die Gemeinden

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Aufgrund der sehr guten Annahme des anmeldefreien Impfens bietet der Bezirk mit Unterstützung durch das Rote Kreuz nun auch tageweise anmeldefreie Impfungen in den Gemeinden. Pop-Up-Impfstellen ...