Platz 14 und erneut Punkte für Maximilian Kofler bei Rennen in Doha

Hits: 34
Platz 14 für den Attnang-Puchheimer Maximilian Kofler Fotos: PhotoPSP/CIP-GREENPOWER
Martina Ebner Martina Ebner, Tips Redaktion, 12.04.2021 18:07 Uhr

ATTNANG-PUCHHEIM. Auch das zweite Moto3-Rennen der WM-Saison 2021 endete mit Punkten für Maximilian Kofler.

Der 20-Jährige aus Attnang-Puchheim landete auf seiner KTM des französischen Teams Cip-Greenpower auf Rang 14 und erhöhte sein Punktekonto in diesem Jahr um zwei weitere Zähler. „Es war ein Kampf vom Beginn an bis zur Zielflagge. Über das ganze Rennen hatte ich die Punkte vor Augen und am Ende hat es erneut geklappt. Ich war bis zum Schluss an den absoluten Topleuten dran, das war der nächste wichtige Schritt für mich und ein wirklich toller Saisonauftakt in Summe“, schilderte der Österreicher sein Rennen.

Knoten gelöst

Von Startplatz 20 aus kämpfte sich der Oberösterreicher in den ersten Runden langsam nach vorne und kratzte früh an den Punkten. Nachdem er in seinem 20. Grand Prix Start endlich den Knoten löste und als erster Österreicher in der 2012 neu geschaffenen Moto3-Klasse Zähler anschreiben konnte, wollte Kofler auch im zweiten Saisonlauf dort anschließen. Deshalb biss er sich an der Führungsgruppe fest, verlor einmal kurz den Anschluss, aber konnte diesen im Finale wieder herstellen.

Anschluss gefunden

„Ich habe von Beginn an versucht, an der Spitzengruppe dranzubleiben. Nur zur Rennmitte hat es nicht ganz geklappt, aber ich habe die Punkteplätze nie aus den Augen verloren und so ist es mir gelungen, nochmals den Anschluss zu finden und wieder mitzukämpfen“, so der Oberösterreicher. In der finalen Phase befand sich der 20-Jährige immer um Rang 15 herum und in der Schlussrunde konnte er sich noch um einen Rang verbessern. Damit egalisierte der KTM-Pilot sein bisher bestes Rennergebnis. Der Sieg ging an den Spanier Pedro Acosta (KTM).

Kommentar verfassen



Attergauer Kultursommer feiert sein 40-jähriges Jubiläum

ST. GEORGEN. Der 1981 gegründete Attergauer Kultursommer hat sich im Laufe seines Bestehens als eines der attraktivsten und erfolgreichsten Festivals weit über Österreichs Grenzen hinaus ...

SPÖ Vöcklabruck setzt sich für Primärversorgungszentrum ein

VÖCKLABRUCK. SPÖ Landtagsabgeordnete und Bezirksvorsitzende Doris Margreiter, von SPÖ Fraktionsvorsitzender Andreas Löhr und SPÖ Bürgermeister-Kandidat Peter Schobesberger ...

Gerli, die Hexe aus dem Gerlhamer Moor

SEEWALCHEN. Das Gerlhamer Moor konnte 1993 unter Naturschutz gestellt und so für die nächsten Generationen gesichert werden. Wie wichtig Moore als Lebensräume sind, erzählt Martina ...

Ungebetene Gäste auf Party

VÖCKLABRUCK. Die Polizei war am Sonntag um kurz nach Mitternacht bei einem Firmengebäude in Mondsee im Einsatz, da etwa 20 bis 40 Personen versucht haben sollen, eine Party von Jugendlichen zu ...

20 neue Zillenfahrer im Bezirk Vöcklabruck ausgebildet

Vom 06. bis 08. Mai 2021 wurde seitens des Bezirks-Feuerwehrkommandos Vöcklabruck die Wasserdienst-Grundausbildung für alle Feuerwehren des Bezirkes Vöcklabrucks abgehalten. Das Ausbilderteam ...

Baseball: Asak Athletics Talent wechselt in die USA

ATTNANG-P./REGAU. Mit Miriam Gubo unterschreibt die erste Spielerin aus dem Nachwuchs der Asak Athletics einen Vertrag in den USA. Sie wechselt im August an das „Bay College Norse“ im Bundesstaat ...

Faires Gehalt für Menschen in Pflegeausbildung gefordert

SCHÖRFLING/WIEN.  Die Corona-Krise hat in Österreich zu einer drastischen Verschärfung der Arbeitslosigkeit geführt. Besonders schlimm ist, dass rund 40.000 Menschen mehr ...

Genussspechtelei eröffnete in Redlham

REDLHAM. Seit Anfang Mai gibt es mit der Genussspechtelei in der Ortschaft Redlham einen neuen Nahversorger auf Selbstbedienungsbasis. Am Vorplatz des Gasthauses Ahamer werden von der Tochter des ...