Daniel Hemetsberger kommt immer besser in Fahrt – jetzt ruft Olympia

Hits: 165
Wolfgang Macherhammer Tips Redaktion Wolfgang Macherhammer, 25.01.2022 09:45 Uhr

NUSSDORF/A. Abfahrtsass Daniel Hemetsberger startet bei Olympia in Peking. Mit einem dritten Platz auf der Streif in Kitzbühel hatte der 31-Jährige als bester Österreicher zuletzt ja ganz groß aufgezeigt.

Die Nominierung des Österreichischen Olympischen Comités für die XXIV. Olympischen Winterspiele 4. bis 20. Februar in Peking beinhaltet so viele Oberösterreichische ÖSV Athleten wie nie zuvor. Neben Ski Alpin Doppelweltmeister Vincent Kriechmayr und Streif Podestfahrer Daniel Hemetsberger sind weitere sechs ÖSV-Wintersportler aus Oberösterreich für die Teilnahme an Bewerben in Peking nominiert. „Für den Wintersport in Oberösterreich ist das ein riesiger Erfolg, die Nachwuchsarbeit des Landesskiverbandes macht sich bezahlt. Nun drücken wir die Daumen und hoffen auf Edelmetall“, ist Klaus Kumpfmüller, Präsident des Landesskiverbandes über die große Anzahl heimischer Athleten sehr erfreut.

Olympia ist „natürlich ein Traum und auch ein Wunsch”, sagt Hemetsberger auf der ÖOC-Homepage. „Das Coole ist, ich habe mich mit dem überhaupt noch nicht befasst. Ich war 22. in der Weltrangliste vor der Saison, da geht man in der österreichischen Mannschaft nicht mit der Wahrscheinlichkeit in eine Saison, dass man zu Olympia fährt. Mich freut es, dass ich jetzt relativ gut dastehe. Ich habe nicht als Ziel darauf hingearbeitet, ich habe jeden Tag mein Rennen so gut wie möglich gemacht. Das ist ganz gut geworden.“

Natürlich freuen die Erfolge auch den langjährigen Kopfsponsor von Daniel Hemetsberger, das ebenfalls in Nußdorf ansässige Private Banking Attersee. Gemeinsam ist man durch Höhen und Tiefen gegangen und auch in der Region verwurzelt.

Die Olympia-Abfahrt der Männer geht übrigens am Sonntag, 6. Februar, um 4 Uhr (Ortszeit: 11 Uhr) über die Bühne.

Kommentar verfassen



Elektrotechniker-Nachwuchs auf Top-Niveau

VÖCKLABRUCK. Beim Lehrlingswettbewerb der Landesinnung der oberösterreichischen Elektro-, Gebäude-, Alarm und Kommunikationstechniker in Vöcklabruck stellte der heimische Elektro- und Gebäudetechniker-Nachwuchs ...

ÖGB Vorsitz neu gewählt

Vöcklabruck. In der Arbeiterkammer Vöcklabruck fand die Regionalkonferenz der Pensionisten des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) statt. Dabei übernahm Gerlinde Reichhold-Burger, ehemalige ...

Weiterbildung für Freiwilligenarbeit

VÖCKLABRUCK. In Freistadt, Linz, Wels, Ried im Innkreis, Vöcklabruck und online lädt das ULF (Unabhängiges Landesfreiwilligenzentrum)-Freiwilligenkoordinatoren, Vereinsfunktionäre sowie Vertreter ...

Elternhaltestelle eröffnet

SCHÖRFLING. Die neue Elternhaltestelle, die ein Projekt der Marktgemeinde Schörfling am Attersee und der SPES Zukunftsakademie ist, wurde feierlich eröffnet. 

Benefizkonzert für die Ukraine

SCHWANENSTADT. Namhafte Künstler, zahlreiche Schüler und freiwillige Helfer stellen sich am Dienstag, 31. Mai, bei einem Benefizkonzert der Stadtgemeinde Schwanenstadt zugunsten der vom Krieg in der ...

Alkolenker landete in Garten

OBERNDORF BEI SCHWANENSTADT. Ein Alkolenker ist am frühen Donnerstagmorgen in Oberndorf bei Schwanenstadt mit seinem Auto in einem Garten gelandet.

Arbeiterkammer förderte Home-Office-Projekt bei Aqotec

WEISSENKIRCHEN. Um die Sicherheit der Belegschaft zu gewährleisten, verlegte die Firma Aqotec kurz nach Ausbruch der Pandemie einen Teil der Arbeitsplätze ins Home-Office. Mit Erweiterung der Soft- und ...

Bundesvorsitzender der Gewerkschaft PRO-GE Rainer Wimmer im Bezirk zu Gast

VÖCKLABRUCK. Auf Einladung von Betriebsräten aus dem Bezirk Vöcklabruck war der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft PRO-GE Rainer Wimmer in Vöcklabruck zu Gast. In intensiven Gesprächen tauschte er ...