Meinungsaustausch zur Begegnungszone

Hits: 139
Gesprächsrunden laufen. Archivfoto: Stadtamt
Martina Ebner Martina Ebner, Tips Redaktion, 11.04.2021 11:20 Uhr

VÖCKLABRUCK. „Ich will zuhören, um die bestmöglichen Entscheidungen zu treffen“, sagt Bürgermeisterin Elisabeth Kölblinger (VP) zur Begegnungszone. Daher lud sie die Wirtschaftstreibenden am und rund um den Stadtplatz zu einem Meinungsaustausch ein.

Die Gestaltungswünsche sind je nach Nutzerperspektive verschieden. Familien, Senioren, Bewohner, Konsumenten und Wirtschaftstreibende haben teilweise unterschiedliche Anliegen. „Der spannende Austausch zeigt die vielfältigen Sichtweisen“, so Kölblinger. Bei den Terminen gemeinsam mit Mobilitätsstadtrat Stefan Maier (SP) gab es konstruktive Gespräche zum aktuellen Planungsstand der Begegnungszone. Das offene Gespräch wurde gut angenommen.

Vorschläge einarbeiten

Im März 2020 fand die erste Präsentation der Architektengemeinschaft zur Gestaltung der Begegnungszone in Vöcklabruck statt. Die Architekten nützten die Zeit seither, um die Vorschläge der Bevölkerung in ihren Entwurf einzuarbeiten. Dieser Planungsstand wurde im Herbst 2020 dem Stadtrat präsentiert.

Gesprächsrunden

Mit den Gastronomen fanden zwei Gesprächsrunden statt, damit die Position und Größe der Schanigärten richtig eingearbeitet werden kann. Denn nicht nur im Sommer, sondern auch in der kälteren Jahreszeit werden Schanigärten immer beliebter.

Flexibilität gefragt

Bei der Planung ist ein hohes Maß an Flexibilität gefragt: Schließlich findet am Stadtplatz jeden Mittwoch der Wochenmarkt statt, am Samstag erfüllt der Frischemarkt eine wichtige Nahversorgungsfunktion, außerdem gibt es mitten im Stadtzentrum viele größere und kleinere Veranstaltungen.

Kommentar verfassen



Vöcklakäserei stellt Klimaschutz in den Mittelpunkt

PÖNDORF. Die Vöcklakäserei will die CO2-Emissionen um mehr als 210 Tonnen pro Jahr reduzieren. Das Projekt wird von der „Umweltförderung im Inland“ unterstützt.

Neustart: Kultur, Gastronomie und Hotellerie haben die Öffnung herbeigesehnt

VÖCKLABRUCK. Nach Monaten des Lockdowns freut man sich in der Kultur, der Gastronomie und der Hotellerie, dass mit dem 19. Mai wieder aufgesperrt werden durfte. 

Ein Boden für die Ewigkeit

MONDSEE. „Welcher Boden ist die bestmögliche Lösung für unser Projekt?“ - Egal ob beim Neubau oder im Zuge von Renovierungsarbeiten stößt man meistens auf diese Frage. ...

Rotes Kreuz und youX bieten nun Lernbegleitung für Jugendliche an

VÖCKLABRUCK. Das Rote Kreuz schließt in Kooperation mit dem Jugendzentrum youX eine Lücke für Schüler, die im Zuge der Pandemie mit neuen Herausforderungen zu kämpfen ...

Betriebe erhalten kostenlose Schnelltests

VÖCKLABRUCK. Wenn ab 19. Mai endlich wieder Gastronomie, Hotellerie und viele Betriebe wie Fitness-Studios oder körpernahe Dienstleister öffnen können, dann müssen ihre Besucher ...

Gemeinderat Redlham beschließt Energiekonzept 2025

REDLHAM. Ein nachhaltiges Energiekonzept, das in den nächsten vier Jahren umgesetzt werden soll, hat der Gemeinde­rat von Redlham beschlossen.  Dieses Konzept wurde in vielen Vor­gesprächen ...

Drei leicht Verletzte nach Fahrzeugüberschlag auf der Westautobahn

REGAU. Glimpflich endete Sonntagnachmittag ein Autoüberschlag auf der Westautobahn bei Regau. Drei Personen erlitten leichte Verletzungen, die Autobahn war für etwa 45 Minuten erschwert ...

Kabarett: „G‘hörig durchgeknallt“

ATTNANG-PUCHHEIM. „G“hörig durchgeknallt – Liebe machen im 21. Jahrhundert„ heißt das Programm, mit dem Barbara Balldini am Freitag, 28. Mai, um 20 Uhr im Kinosaal gastiert.