Spitz zieht erstes Resümee zu neuem Hochregallager

Hits: 88
Martina Ebner Martina Ebner, Tips Redaktion, 17.10.2021 08:10 Uhr

ATTNANG-PUCHHEIM. 14.000 zusätzliche Stellplätze auf 13 Ebenen mit State of the Art Software: Das neue, vollautomatisierte Hochregallager von Spitz wurde bereits in Betrieb genommen.

Es ergänzt das bestehende Warenlager und ist nicht nur aufgrund seiner Größe und Systematik beachtlich – es ist auch der neue Drehpunkt, von dem aus mehrere Millionen Produkte täglich das Werk verlassen.

50 Wochen Bauzeit

Nach nur 50 Wochen Bauzeit und trotz Corona-bedingter Herausforderungen konnte die neue Anlage sogar eine Woche vor dem ursprünglich geplanten Termin in Betrieb genommen werden. Mit einem Investitionsvolumen von rund 13 Millionen Euro und der Beteiligung von knapp 30 Lieferanten stehen Spitz nun seit kurzem zusätzlich 14.000 Stellplätze auf 13 Ebenen zur Verfügung. Davon wurden 2.000 Stellplätze mit einer Temperaturzone von 18-20 °C eingerichtet, um die Lagerbedingungen für die Produkte des Süß- und Backwaren Sortiments zu verbessern. In Summe wartet Spitz damit in Attnang-Puchheim mit beachtlichen 33.000 Stellplätzen für Fertigartikel auf. „Durch die aktuelle Corona-Lage und die damit verbundenen Lockdownphasen kam es während der Bauzeit zu mehreren Herausforderungen. Die zum Teil strengen Zutrittsbedingungen vor Ort, aber auch die Einreisebestimmungen an den Grenzen erschwerten die Abwicklung mit vielen externen Partnern. Umso mehr freut es uns, dass die Inbetriebnahme noch eine Woche vor dem geplanten Termin stattfinden konnte“, so Walter Scherb, Spitz-Geschäftsführer.

Sonnenenergie für nachhaltige Produktion

In Zusammenarbeit mit dem Unternehmen ib Rauscher GmbH aus Vorchdorf wurde das Dach des neuen Hochregallagers mit einer 1.180 Quadratmeter großen Photovoltaik-Anlage mit einer Generatorleistung von 199,08 kWp (Kilowattpeak) ausgestattet. Alles in allem wurden dabei 504 Stück Photovoltaik-Module mit einer Einzelleistung von 395 Watt verbaut. „Die Installation der Photovoltaik-Anlage am Dach des neuen Hochregallagers gestaltete sich als logistisch sehr aufwendiges Projekt – immerhin wurde das Flachdach in 28 Metern Höhe mit über 25,6 Tonnen Materialgewicht bestückt“, so Walter Scherb. Im Verbund mit den bereits bestehenden Photovoltaik-Panelen (7.100 Quadratmeter) kann Spitz ab sofort insgesamt auf beeindruckenden knapp 8.200 Quadratmetern Solarstrom gewinnen. Damit ergibt sich eine Gesamtanlagenleistung von 1,4 Megawatt, womit ein maßgeblicher Beitrag zum Umstieg auf erneuerbare Energien geleistet wird.

200.000 Paletten-Bewegungen

Die neuen, hocheffizienten Flächen und intelligenten Lösungen zeigen schon jetzt ihre Wirksamkeit. Seit der Inbetriebnahme des neuen Hochregallagers wurden zusätzlich 200.000 Paletten mit Fertigprodukten bewegt. Dies ermöglicht Spitz den weitgehenden Verzicht auf die Nutzung externer Lagerkapazitäten. „Das neue Hochregallager erweitert unsere bestehenden Lagerkapazitäten und ist gemeinsam mit diesen das logistische Herzstück unseres Standorts in Attnang-Puchheim. Wir können nun unsere Aufträge optimaler bündeln und unsere Logistik wirksamer, digitaler sowie sicherer gestalten. Dadurch können wir unseren Kunden als Industriepartner mit den besten Technologien einen attraktiven Mehrwert bieten. Seit der Eröffnung sind die Produktivitätssteigerung als auch die Sicherstellung der Lieferfähigkeit bereits spürbar“, freut sich Walter Scherb und fügt hinzu: „Wir sehen ein deutliches Wachstum in den kommenden Jahren vor. Die dafür notwendigen Strukturen bauen wir derzeit auf.“

Kommentar verfassen



Sieben Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall in Manning

MANNING. Sieben Verletzte hat Sonntagnachmittag ein schwerer Verkehrsunfall zwischen zwei Autos in Manning gefordert.

Informationsabend für pädagogische Assistenzen

VÖCKLABRUCK. Auf Pädagogen kommen immer mehr Herausforderungen zu. Deshalb ist es wichtig, dass sie bei ihrer Arbeit höchst qualifiziert durch Assistenten unterstützt werden Dem trägt die neue dreijährige ...

Mehrtägiges Seminar für Schüler

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Unter dem Motto „Circu(h)s – Manege frei für unsere Skills“ ging in Obertraun ein dreitägiges Seminar der Union Höherer Schüler über die Bühne.

OKH: Blonder Engel als Ersatz für Andyman

VÖCKLABRUCK. Nach dem erfolgreichen Livestream Experiment im vergangenen Jahr, lädt das OKH Offene Kulturhaus auch heuer dazu ein, Veranstaltungen von Zuhause aus zu genießen. Der geplante ...

Diverse Preise bei Online-Gewinnspielen in Vorweihnachtszeit

ATTNANG-PUCHHEIM. Bürgermeister Peter Groiß (SPÖ) veranstaltet auch heuer wieder ein Gewinnspiel auf den Social-Media-Kanälen der Stadtgemeinde. 

Schüler sammeln mit Handarbeiten Spenden für Kinder in Tansania

ST. GEORGEN. Nach berührenden Bildern und Informationen über die Lebensbedingungen der Kinder in den Projektdörfern des Hilfsprojekts Tumaini in Tansania schritten zahlreiche Schüler der Mittelschule ...

Handgefertigter Ohrschmuck aus Zell am Moos schafft es über den großen Teich

ZELL AM MOOS. In der Waschküche begann Katrin Waalch-Köllensperger mit der Herstellung ihrer Ohrringe – erst aus reiner Freude am Handwerk, doch schon bald wurden von allen Seiten die Rufe lauter, ...

18.000 Euro Schaden: 71-Jährige zerkratze Autos und zerstach Reifen

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Eine 71-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck soll über mehrere Jahre hinweg Fahrzeuge und Gebäude in der Nachbarschaft beschädigt haben. Die Schadenssumme ...